Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Möbel' (Page 3)

Der Lange Weg zum Kinderzimmer

October 24th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , ,

CIMG7318Ich habe Euch ja nun schon einige Male über den geplanten Kinderzimmerumbau geschrieben. Besser gesagt wird es eher eine komplette Neugestaltung, da der Raum seit 1997 unverändert und bisher nur mit den nötigsten Möbeln ausgestattet ist. Meiner Tochter war das bisher egal, Hauptsache sie kann sich richtig austoben und hat ganz viel Platz zum Spielen. Sitzmöbel und dergleichen spielen da bis jetzt eine nur untergeordnete Reihe, sie spielt eh am liebsten auf dem Fußboden.

Nun ist es aber so, dass langsam die restlichen Räume des Hauses recht schick geworden sind, und das Kinderzimmer da um einiges nachsteht. Außerdem waren die Planungen schon von Anfang an so, dass die Kleine spätestens zum vierten Geburtstag ihr kleines Reich in Beschlag nehmen kann. Dann wird es also Zeit, dass wir uns darum kümmern.

weiterlesen »

Wenn mal Gäste kommen

October 10th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , ,

CIMG9568Wenn Ihr meint, Ihr hättet auf meinem Blog nun schon alle Zimmer unseres Hauses gesehen, irrt Ihr gewaltig. Das war gerade mal ein Bruchteil, denn 14 Räume auf sieben Etagen bzw. Plattformen bieten schon ordentlich Platz für gerade mal drei Personen. Und so zeige ich Euch heute mal einen Teil des Gästezimmers, das sich ganz oben im Haus befindet, direkt unterm Dach. Darin haben problemlos zwei Gäste Platz, wenn es sein muss, auch schon mal bis zu vier.

Früher war dieses Zimmer das Kinderzimmer meines Mannes bzw. dessen Schlafzimmer. Sein “Spielzimmer” befand sich eine halbe Etage weiter unten. Und so konnten auch gleich die Möbel im Raum verbleiben. Viele sind es nicht: neben einem kleinen runden Tisch mit 2 Stühlen noch eine Kommode (wo der Fernseher drauf steht) sowie insgesamt zwei Betten. Eins davon seht Ihr auf meinem Foto.

weiterlesen »

(kein) Bett zum Träumen

Wohnzimmermöbel Neulich war ich mit meiner Tochter in einem Möbelgeschäft, um nach einer Kinderzimmereinrichtung zu schauen. Wird ja nun langsam mal Zeit, dass die Babyausstattung wie Gitterbett und Wickelkommode aussortiert und gegen etwas kinderfreundliches ausgetauscht werden. Umso mehr freute ich mich, als ich schon kurz nach Betreten des Ladens ein süßes Prinzessinnenbett entdeckte und auch meine Tochter gleich hin und weg war.

Ja ich weiß, ein sehr kitschiges Bett, komplette Deko in rosa. Dafür aber inklusive Rutsche, Kletterturm und ganz vielen Vorhängen, um sich Höhlen und Verstecke zu bauen. Außerdem noch einen Himmel aus Tüll, was will ein kleines Mädchen mehr? Sie war auch nicht mehr aus diesem Bett zu bekommen und sauste zigmal die Rutsche hinunter.

weiterlesen »

Kochen im Garten

September 23rd, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

Garten Heute erzähle ich Euch mal was von meinem Garten. Ja, sowas habe ich. Früher gehörte er mal meinen Eltern, nach deren Scheidung meinem Vati und dessen neuer Familie. Als mein Vati vor einigen Jahren dann plötzlich verstarb, musste jemand gefunden werden, der sich um den Garten kümmern möchte, ansonsten wäre er verkauft worden. In meinem jugendlichen Leichtsinn meldete ich mich damals freiwillig, ohne zu wissen, was überhaupt auf mich zukommt.

Der erste Schock traf mich, als ich den Garten das erste Mal aufsuchte. Ich war ja etliche Jahre nicht dort und fand eigentlich nichts mehr so vor, wie ich es aus meiner Kindheit kannte. Einzig und allein die Laube sah – zumindest von außen – noch genauso aus wie damals. Der Rest entsprach mehr einem verwilderten Urwald als einem Garten. Recht schnell hatte ich deshalb auch den Vereinsvorstand am Hals, der permanent auf irgendwelche Vorschriften aus der Satzung pochte. Ich müsse mindestens 2/3 der Fläche zum Anbau von Obst und Gemüse nutzen, bla bla. Hallo? Der Garten war von vorn bis hinten voll mit Obstbäumen und -sträuchern. Hing nur nix dran, weil sich keiner drum gekümmert hatte.

weiterlesen »

Das eigene Zimmer

September 22nd, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , ,

Kinderzimmer Unsere Tochter ist nun langsam alt genug für ein eigenes Zimmer. Es ist nicht so, dass sie das bisher nicht hat, aber es ist eher spartanisch eingerichtet. Derzeit steht darin ihr Kinderbett, einige Jugendzimmermöbel meines Mannes, eine ausrangierte Couch-Ecke der Nachbarn sowie eine kunterbunte Sitzgruppe von IKEA. Also alles recht lieblos zusammengewürfelt. Das ist ihr sicher momentan egal, Hauptsache sie kann sich ordentlich austoben. Dabei müssen Möbel schon einiges aushalten und das ist auch der Grund, dass sie bisher keine neuen bekommen hat.

Auch der Fußbodenbelag hat bereits mächtig gelitten, hat aber auch schon etliche Jahre auf dem Buckel. Um es genauer auszudrücken: er liegt da seit Fertigstellung des Hauses 1997. Selbst wenn man berücksichtigt, dass das Haus danach 7 Jahre leer stand, dürfte es nun wirklich an der Zeit für einen neuen Belag sein. Noch dazu handelt es sich um den billigsten Teppichboden, den man bekommen kann: einfache Schlinge in mausgrau. Das gefällt niemandem, schon gar nicht einem kleinen Kind.

weiterlesen »

Steuerliche Anerkennung eines Arbeitszimmers

September 20th, 2012 veröffentlicht in Finanzen & Versicherungen Tags: , , , , ,

Drehstuhl Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, werden viele Unternehmer und Privatpersonen nochmal aktiv und schauen sich ihre Erträge an. Viele überlegen sich noch schnell, was sie für die Steuergestaltung tun können. Was kann man in den letzten Monaten noch machen, um die Steuerlast möglichst gering zu halten und alle Freibeträge optimal auszunutzen?

Nun, so schwer ist das gar nicht, man muss nur wissen, was man erreichen möchte bzw. welchen Zweck man verfolgt. Nehmen wir als Beispiel mal einen ganz normalen Angestellten. Dieser hat einen Arbeitsweg von einigen Kilometern, die er täglich mit seinem Pkw zurücklegt. Daran lässt sich nicht wirklich etwas ändern, auch freiwillig gefahrene Umwege führen hier steuerlich zu keinem besseren Ergebnis. Also stets auf direktem Weg zur Arbeit fahren, um unnötige Kosten zu vermeiden! Unvermeidbare Umwege wegen Straßensperrungen oder Umleitungen können dagegen natürlich als Werbungskosten geltend gemacht werden 🙂

weiterlesen »

Und täglich grüßt das Murmeltier

September 17th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

Erdmännchen, kein Murmeltier ;-) Jeden Morgen das gleiche: kurz nach 5 klingelt der Wecker und ich kann es kaum fassen, dass die Nacht schon wieder vorüber sein soll. Wie geht das? Ich gehe doch schon zeitig ins Bett. Kann dann aber nicht einschlafen und wenn ich es endlich doch geschafft habe, reißt mich das nervige Klingeln schon wieder aus meinen Träumen.

Am meisten stört mich, dass jeder Tagesbeginn seit Wochen, wenn nicht gar Monaten mit unerträglichen Rückenschmerzen verbunden ist. Diese strahlen so stark aus, dass ich erstmal einige Minuten regungslos im Bett liege, bevor ich überhaupt erst irgendein Körperteil bewegen kann. Klingt wie ein Fall für den Arzt. Dort war ich aber schon, der kann nichts finden. Im Laufe des Vormittags verschwinden die Beschwerden meist, sodass ich diese meinem Arzt nie präsentieren konnte.

weiterlesen »

Küche oder Kleinwagen?

August 20th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

EinbaukücheEine neue Küche ist teuer, manchmal sogar zu teuer. Das merkte ich, als ich zu Studienzeiten eine brauchte und dafür nur ein geringes Budget zur Verfügung hatte. Fast wäre es ein sehr günstiges, dafür aber wenig attraktives Modell aus dem Möbeldiscounter geworden. Doch ein großer Zufall kam dem zuvor und bescherte mir eine fast neuwertige Küche.

Eine Bekannte hatte diese erst ein Jahr zuvor angeschafft, zum Preis eines Kleinwagens… Nun zog sie mit ihrem Partner zusammen, der bereits über eine Einbauküche verfügte. Und so kam es, dass ich für einen Bruchteil des Preises, den die Küchen von Häcker wert sind, eine voll ausgestattete Küche mein eigen nennen durfte. Komplett ausgestattet mit Backofen, Ceran-Kochfeld und Geschirrspüler – mein erster überhaupt. Damals ein absolutes Schnäppchen, an dem ich recht lange Freude hatte.

weiterlesen »

Preiswert und gut

August 13th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , ,

Heute erzähle ich Euch mal von meiner ersten eigenen Wohnung. In diese bin ich vor 15 Jahren eingezogen. Vorher wohnte ich drei Jahre in einem Internat und habe dort Abitur gemacht. Die Unabhängigkeit gefiel mir so gut, dass ich im Anschluss keinesfalls wieder bei meinen Eltern wohnen wollte sondern in meinem eigenen kleinen Reich. Dies war eine 2-Raumwohnung mit knapp 50 Quadratmetern. Gerade so finanzierbar vom Bafög bzw. der Ausbildungsvergütung.

Entsprechend preiswert war demzufolge auch die Einrichtung. Neben ein paar Erbstücken und gesponserten Teilen von der Verwandtschaft, holte ich mir einige Möbel von Roller, einem günstigen Einrichtungsmarkt, den man deutschlandweit findet. Zum damaligen Zeitpunkt befand sich dieser in Siebenlehn, einer kleinen Ortschaft an der Autobahn, ca. 15 Minuten Fahrzeit. Optimal also, um sich mit Möbeln einzudecken, von denen ich dort nach und nach etliche kaufte.

weiterlesen »

Passende Lösungen für alles

July 28th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

CIMG9322 Der Möbelkauf gestaltet sich oft schwieriger als geahnt. Wie wir zu unseren Badmöbeln gekommen sind, habe ich Euch in den letzten Tagen schon geschrieben. Für mein Büro hatte ich nicht so hohe Ansprüche und wurde bei IKEA schnell fündig. Dort kann man ja seine Schränke in einer Art Baukastenprinzip selbst zusammenstellen. Einfach Korpus auswählen, passende Türen und Innenausstattung dazu – fertig ist der Schrank. Für die Aufbewahrung aller möglichen Unterlagen vollkommen ausreichend, außerdem bekommt ihn in meinem Büro fast keiner zu Gesicht, sodass es auch kein sonderlich auffälliges und schönes Modell sein musste.

Vor größere Probleme stellte uns eine Nische in der Essecke. Dort sollte ein geräumiger Schrank für das Geschirr hin, wenn möglich auch ein wenig attraktiv. Die Verkäufer in den Möbelhäusern zuckten nur ratlos mit den Achseln, nachdem sie die gewünschten Maße erfahren hatten. Und ich war ein wenig fassungslos, dass es keinen Schrank geben soll, der knapp einen Meter breit und zwei Meter hoch ist und dabei mehr als nur 30 oder 40 Zentimeter tief ist. An letzter Bedingung verzweifelten alle. Die Lösung war dann eine Maßanfertigung, also ein Schrank, der exakt passend für unsere Nische angefertigt wurde. Dafür bezahlt man zwar ein Vielfaches, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen oder?

weiterlesen »