Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Kunstgalerie'

Was ist Kunst…

August 29th, 2012 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , ,

… und was nicht? Dass wir gerne basteln, dürfte meinen Lesern inzwischen bekannt sein. Doch worin unterscheiden sich unsere Werke eigentlich von denen sogenannter Künstler, die damit Geld verdienen und vielleicht auch davon leben können? Ich spreche jetzt nicht von Malern – mit denen wir nie mithalten können – sondern eher von bildenden Künstlern. Die aus den verschiedensten Materialien Kunstwerke aller Art schaffen.

Nehmen wir zum Beispiel Günther Uecker. Dieser fertigt seit Ende der 50er Jahre Nagelbilder. Das sind dreidimensionale, oft weiß bemalte Reliefs aus Nägeln, die durch die Ausrichtung der Nägel und die Wechselwirkung von Licht und Schatten ihre eigene Dynamik erhalten. Außerdem versieht er inzwischen auch Alltagsgegenstände wie Möbel mit Nagelreliefs (Quelle: Wikipedia). Damit hat er es bis in den Bundestag geschafft, denn dort durfte er den Andachtsraum ausgestalten und brachte darin gleich 7 seiner Werke unter. Dabei handelt es sich um Tafeln, auf denen mit Nägeln, Farbe, Sand, Asche und Steinen bildnerische Gestaltungen zu sehen sind.

weiterlesen »

Ich bin ein Kunstbanause

August 24th, 2012 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , ,

moderne Kunst Was ist Kunst? Und vor allem, wer legt fest, was Kunst ist und was nicht? Bei einem Kind ist das noch recht leicht. Man freut sich über jedes Gemälde, selbst wenn es nur aus einem einzigen Strich besteht. Oder über eine Bastelarbeit wie die rechts abgebildete. Meine Tochter war daran sehr lange beschäftigt und kann viel hinein interpretieren. Mir fehlt dazu die Phantasie, dennoch halte ich das Bild für ein Kunstwerk, da es eben von meinem eigenen Kind ist. Und außerdem wurde mir ja ausgiebig erklärt, was darauf zu sehen ist sein soll…

Anders sieht es aus, wenn ich zum Ersteller der Kunst keinen Bezug habe. Ich bevorzuge Bilder, auf denen ein normal sterblicher Mensch was erkennen kann. Eine Landschaft, ein Portrait oder dergleichen. Von mir aus auch ein Stillleben oder ein Blumenstrauß. Umso näher diese Bilder an der Realität sind, desto mehr gefallen sie mir. Fehlen mir bekannte Gegenstände oder Umgebungen auf dem Kunstwerk, wird es schwierig. Gibt es dann auch niemanden, der mir erklären kann, was er da eigentlich gemalt hat oder wenigstens, was er damit ausdrücken möchte, bin ich mit meinem Latein leider schon am Ende.

weiterlesen »