Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Freizeit & Hobby » Pflege für das Auto

Pflege für das Auto

Sonax Glanzshampoo

Es gibt ja Menschen, die putzen für ihr Leben gern. Und es gibt Männer, die haben das mit dem Putzen etwas falsch verstanden und verbringen jeden Samstag ein bis zwei Stunden damit, ihr Auto vom kleinsten Fliegenkacker zu befreien. OK, so ein Exemplar von Mann habe ich zum Glück nicht daheim, aber Autopflege muss sein.

Und so trifft es bei diesen spontanen Anfällen von Putzfimmel immer nur eins unserer Autos, nämlich das hochwertigste. Das verbringt ohnehin ca. 90 Prozent seines Daseins in der Garage und darf diese nur bei schönem Wetter verlassen. Bevor es wieder dorthin zurückgebracht wird, muss es natürlich von sämtlichen Schmutz befreit werden.

Es ist unglaublich, wie akribisch Männer da werden können. Im Haus übersehen sie ja gern mal den ein oder anderen Krümel nach dem Motto “tritt sich fest” und jemand wird ihn da schon wieder wegräumen. Aber an ihrem Auto entfernen sie sogar millimetergroßekleine Fleckchen, die mit bloßen Auge gar nicht zu erkennen sind Zwinkerndes Smiley

Ich wollte meinem Mann jetzt vor der Winterpause seines geliebten Autos ein wenig unter die Arme greifen und habe ihm dazu ein GlanzShampoo Konzentrat von Sonax bei tirendo.de bestellt. Die Beschreibung liest sich ähnlich wie die eines Haarpflegemittels:

  • löst den Schmutz schnell und gründlich
  • schont den Lack durch besonders sanfte Tenside sowie
  • phosphatfrei und ph-neutral.

Als Konzentrat sollte man mit der 1-Liter-Flasche eine Weile hinkommen, denn für eine Fahrzeugwäsche benötigt man nur zwei Verschlusskapppen GlanzShampoo. Das wird einfach in warmes Wasser gegeben und aufgeschäumt. Mittels Schwamm wird das komplette Fahrzeug dann mit der Lösung gewaschen und anschließend gründlich mit klarem Wasser abgespült.

Mein Mann hat das GlanzShampoo natürlich sofort an seinem Auto getestet und war vom Ergebnis überzeugt. Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Fahrzeug eben schon vor der Wäsche nicht wirklich sichtbar verschmutzt war (dieser Fall wird nie eintreten) und hinterher nicht mehr glänzte als zuvor. Aber gefühlt ging die Reinigung ein wenig schneller und das Abtrocknen des Autos nahm nicht so viel Zeit in Anspruch wie an anderen Tagen.

Jetzt bin ich erstmal ganz froh, dass das Auto die nächsten Monate in der Garage Winterschlaf hält und das sogenannte “Winterauto” durch eine herkömmliche Waschanlage geschickt wird, wenn es mal zu schmutzig werden sollte. Eine unglaubliche Zeitersparnis. Die gewonnene Zeit kann man sicherlich in andere Dinge investieren. Da fällt mir ein: Unsere Fenster müssten auch mal wieder geputzt werden…

Leave a Reply