Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Heim & Garten » Die Tage werden kürzer

Die Tage werden kürzer

So langsam neigt sich – zumindest in Sachsen – der Sommer schon wieder seinem Ende zu und die Abende werden Stück für Stück kürzer, jeden Tag ein bis zwei Minuten. Man merkt es daran, dass man nicht mehr so lange auf der Terrasse sitzen kann wie noch vor einigen Wochen. Jetzt “flieht” man beizeiten schon wieder ins kuschlig warme Haus, weil es draußen irgendwann doch zu frisch wird.

In unserer Region nehmen in diesen Tagen auch wieder die Einbrüche in Häuser zu – ein etwas auffälliger Themenwechsel, aber das liegt tatsächlich an der endenden Sommerzeit. Sicher nutzen Einbrecher auch die Ferienzeit und gerade die Abwesenheit von Bewohnern zur Urlaubszeit; ist mir auch klar. Aber wenn es schon gegen 20 Uhr dunkel wird, ist es natürlich auch nicht schwer, zu erkennen, ob jemand daheim ist oder nicht.

Wie schützt man nun sein Haus am besten vor ungewolltem Zutritt? Auf http://www.muellerschuetzt.de findet man zu diesem Thema etliche Hinweise, die sich teilweise leicht umsetzen lassen. Natürlich ist es immer noch der beste Schutz, in Sicherheitstechnik und vor allem einbruchsichere Türen und Fenster zu investieren. Dazu noch Sicherheitsschlösser, Alarmanlagen oder gar Videoüberwachung – selbst als Laie hat man ordentlich Auswahl (man benötigt nur einen Experten, der die ganzen Dinge auch installieren und erklären kann).

Andererseits helfen oft auch schon ganz einfache Tricks, Diebe und Einbrecher vom Haus fern zu halten. Nach wie vor das Beste: Der wachsame Nachbar, möglichst noch samt Hund. Wer sich auf den nicht verlassen möchte oder kann, ist bei Abwesenheit sicher mit Zeitschaltuhren gut bedient, die automatisch zu bestimmten Uhrzeiten Rollos herauf- oder runterfahren und das ein oder andere Licht an- oder ausschalten. Das vermittelt zumindest von außen den Eindruck, es sei jemand daheim.

Leave a Reply