Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Gesundheit & Ernährung » Brandnooz Box Dezember 2013

Brandnooz Box Dezember 2013

Die Brandnooz Box vom Dezember stand unter dem Motto “Leckere Weihnacht überall” und enthielt folgende Produkte

CIMG1627CIMG1626CIMG1630CIMG1631CIMG1625 CIMG1628CIMG1629CIMG1624

Goldmännchen Tee Cocktail Tea
  • Man sollte meinen, dass Tee eigentlich immer gut ankommt. In diesem Fall irrt man dabei aber mächtig. Die farbenfrohe Packung macht zwar einiges her, alles andere kann man aber schlichtweg vergessen. Angefangen damit, dass der Tee absolut überhaupt nicht schmeckt, bis hin zu der Tatsache, dass er noch dazu Zucker enthält. Also wenn man jetzt beim Kauf von Teebeuteln schon darauf achten muss, wie viel Zucker darin enthalten ist, werde ich mir ein anderes Lieblingsgetränk suchen.
  • Seeberger Mikrowellen-Popcorn

    Ich zähle zu den unglaublich wenigen Menschen, die keine Mikrowelle besitzen (wollen) und kann daher ein Mikrowellen-Popcorn nicht zubereiten. Die Nachbarn haben sich aber darüber gefreut; ihr Enkel würde das lieben. Na wenigstens etwas Gutes…

  • John West Thunfischfilets in Sonnenblumenöl

    Wahrscheinlich das gesündestes Produkt in der Brandnooz Box von diesem Monat. Wir essen gern Thunfisch und mich hat der Geschmack dieser Sorte überrascht. Wenn es sie irgendwo zu kaufen gäbe, würde ich mich auch Nachschub beschaffen. Nur leider teilt dieses Produkt das gleiche Schicksal wie viele andere vor ihm: Man bekommt es nirgends im Einzelhandel.


  • Löwensenf BBQ-Sauce

    Leider eine kleine Enttäuschung. Wer dank des Namens einen Senf erwartet, muss sich geschmacklich auf etwas anderes einstellen – jedenfalls nicht auf Senf. Die Sauce entspricht eher einer Grillsauce mit Räucheraroma, einen Beigeschmack von Senf konnte ich leider nicht finden.

  • Hengstenberg Chili-Paprika Gurken

    Interessanter Geschmack, ein wenig scharf und für Kinder wohl nicht geeignet. Jedenfalls mochte meine Tochter diese Gurken nicht. Ich selbst würde sie nicht unbedingt selbst kaufen, aber essen kann man sie.

  • DeBeukelaer Glücks-KEX

    Zu Keksen gibt es bei uns im Haushalt nicht viel zu sagen. Sie werden gegessen, sobald sie da sind.

  • Mentos Erdbeer-Mix

    Zu Kaubonbons und Kaugummis allgemein bin ich der falsche Ansprechpartner. Die Mentos haben meinen beiden gefräßigen Mitbewohnern aber nicht lange standhalten können; ich gehe mal davon aus, dass sie aufgrund dieser Tatsache ganz gut geschmeckt haben.

  • Lacroix Gänse-Fond

    Ich mag leider keine fertige Sauce in Gläsern, die ich da nicht vorher reingefüllt habe. Bei einem solchen Gänse-Fond kann man nicht feststellen, ob die Flüssigkeit jemals auf eine Gans getroffen ist oder doch nur Aroma enthält. Abgesehen davon, weiß ich auch nicht wirklich, ob man ein solches Produkt überhaupt braucht. Schließlich entsteht doch der Gänse-Fond beim Kochen ganz von selbst – wozu muss ich dann noch welchen zugeben?

Nein, ich bin kein schlechter Esser und auch nicht sonderlich anspruchsvoll, wenn es um neue Produkte geht. Aber diese Box hat mich doch ein wenig enttäuscht. Ich bevorzuge frische Produkte oder zumindest natürliche Zutaten. Mit dieser Einstellung komme ich bei oben genannten Lebensmitteln nicht weit, wenn man mal von den Thunfischfilets absieht. Aber alles andere ist entweder pure Chemie oder so ungesund, dass man es nur in Ausnahmefällen konsumieren sollte. Unter “Leckere Weihnacht” verstehe ich was anderes. Da hätte sich brandnooz ein wenig mehr Gedanken drüber machen sollen. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Leave a Reply