Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Freizeit & Hobby » Browsergames

Browsergames

Letzte Woche habe ich Euch doch die Onlinespiele gezeigt, die auf unserem Tablet bei den Kindern hervorragend angekommen sind und sie stundenlang beschäftigen konnten. Ich muss gestehen, dass auch ich liebend gerne solche Spiele als Zeitvertreib nutze und mich schon ein klein wenig als süchtig danach bezeichnen würde. Auf Seiten im Internet wie http://browserspiele.fm sind Browsergames zum Beispiel übersichtlich nach Kategorien aufgeführt

  • SimulationsspieleActionspiele
  • Autorennspiele
  • Denkspiele
  • Flashgames
  • Rollenspiele
  • Simulationen (mein absoluter Favorit)
  • Sportspiele
  • Strategiespiele

Zu allen Spielen gibt es obendrein noch eine ausführliche Erklärung oder Spielanleitung mit Bildern und Screenshots. Auf solchen Seiten verbringe ich ganz schnell mal einige Stunden, wenn ich die gerade übrig habe. Das passiert recht häufig, wenn mein Mann Nacht- oder Spätschicht hat und ich abends mehr oder weniger allein daheim bin. Das Kind geht ja schon halb acht ins Bett, etwas zu zeitig für mich. Und so sitze ich – nach getaner Arbeit und erledigtem Haushalt – die ein oder andere Stunde an einem Spiel und verbeiße mich da regelrecht.

Angefangen hat das vor einiger Zeit mit meiner Anmeldung bei Facebook. Da kann ich jetzt nicht genau sagen, wann das war, sicher vor zwei bis drei Jahren. Damals war ein Farm-Spiel mega in und so habe ich jeden Tag Früchte geerntet, neue ausgesäht und mich um "meine Tiere" gekümmert. Hach, das war teilweise richtige Arbeit! Irgendwann habe ich dann mal beschlossen, meine Freizeit nicht mehr mit solchen Spielen zu verplempern und ich schloss meine Farm kurzerhand. Nein, wahrscheinlich existiert sie sogar noch, ich habe mich nur nicht mehr darum gekümmert.

Kurz danach befiel mich die Sucht aber schon von Neuen: Dieses mal in Form von Candy Crush Saga, einem Spiel, bei dem man aus farbigen Bonbons vorgegebene Kombinationen bilden muss. Man kommt einfach nicht mehr davon los und will unbedingt das nächste Level erreichen. Zum Teil benötigt man mehrere Tage, ja sogar Wochen, um einen Schritt weiterzukommen, denn leider sind die Leben bzw. Versuche begrenzt.

Mein Favorit sind aber eigentlich Simulationsspiele, also welche, bei denen man etwas baut oder führt. Nur um mal Beispiele zu nennen:

  • Pizza Syndicate (da ist man wie der Name schon sagt Betreiber ein oder mehrerer Pizzarestaurants)
  • RollerCoaster Tycoon (man betreibt einen Freizeitpark mit Achterbahnen und anderen Attraktionen)
  • Der Planer (das Spiel liebe ich, obwohl es ziemlich primitiv ist: man leitet ein Fuhrunternehmen und muss Waren von A nach B transportieren) und ganz hoch im Kurs
  • ANNO in allen Varianten.

Das letztgenannte Spiel habe ich schon sehr früh für mich entdeckt und unzählige Stunden am Aufbau meiner kleinen Welt verbracht. Hach, das kann man jetzt auch online spielen. Wann hat mein Mann eigentlich endlich wieder Schicht?

Leave a Reply