Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Gesundheit & Ernährung » Bloß kein Zucker

Bloß kein Zucker

127Wie Ihr ja wisst, ernähre ich mich schon seit geraumer Zeit nach der “Schlank-im-Schlaf”-Methode, anderen vielleicht bekannt unter dem Begriff low carb. Das Prinzip dahinter ist recht einfach: man reduziert bevorzugt abends die Aufnahme von kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Darunter fallen alle Beilagen wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln aber (leider) auch Brot und Brötchen aller Art.

Im ersten Moment denkt sicher jeder: Oh, was soll ich denn da essen? So ging es mir auch, als ich das erste Mal davon gehört habe. Bis dahin habe ich abends entweder frisch gekocht (natürlich immer mit Beilagen) oder alternativ gab es eben belegte Brote. Wenn man nun Kohlenhydrate weglassen möchte, bleiben letztendlich “nur” Gemüse, Fleisch und Fisch…

Dass diese Form der Ernährung keineswegs langweilig sein muss, bewiesen mir hunderte Rezepte, die allesamt ohne Kartoffeln und Co. auskommen. Und keine Sorge, man wird auch satt. Nehmen wir mal das Beispiel von meinen Fotos:

Möhren-Spargel-Gemüse mit Ziegenkäse

128Jeweils einen Bund Möhren und grünen Spargel putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Diese in eine Auslaufform geben, einen Esslöffel Öl dazu sowie Salz, Pfeffer und Kräuter nach Belieben. Gut mischen und im Backofen bei ca. 180 Grad Umluft etwa eine Viertelstunde dünsten. In der Zwischenzeit Ziegenkäsetaler nochmals halbieren und diese auf das Gemüse legen. Nochmals ca. 5 Minuten in den Backofen stellen, am besten die Grillfunktion aktivieren. Wer keine Ziege mag – kann auch Mozzarella nehmen.

Bei mir wirkt die Ernährungsumstellung wirklich Wunder, da ich aus Allergiegründen zusätzlich auch fast gänzlich auf Nahrungsmittel ohne Zucker und Süßstoffe verzichte. Die enthalten ohnehin die meisten Kohlenhydrate und sind noch dazu nicht nur ungesund, sondern auch nicht besonders zahnfreundlich. Stevia hin und her, für mich keine Alternative, es schmeckt furchtbar. Und auch wenn es vielleicht keine Kalorien hat – es hat Kohlenhydrate.

Bei Low Carb-Ernährung gibt es kein Kalorienzählen, da wird ausschließlich auf die in den Lebensmitteln enthaltenen Kohlenhydrate geachtet. Umso mehr, umso “schlechter”, wobei noch zu unterscheiden ist zwischen guten Kohlenhydraten (z.B Naturreis, Vollkornbrot) und schlechten Kohlenhydraten (z.B. Brötchen aus Weißmehl, heller Reis).

Wer schnell abnehmen möchte, kann die Kohlenhydrataufnahme auf ein Minimum reduzieren und sich ganztags ausschließlich low carb ernähren. Keine Sorge, man verhungert nicht. Einfach eine Möhre geknabbert oder ein Stück Käse, schon gibt der knurrende Magen wieder Ruhe. Nur nicht unbedingt Obst oder gesüßte Joghurts als Snack nehmen… zuviel Zucker Zwinkerndes Smiley

Ich verzichte wie gesagt nur abends auf meine Beilagen und esse Gerichte mit Fisch, Fleisch und vor allem viel Gemüse. Es ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber wenn man schon nach kurzer Zeit das Ergebnis auf der Wage sieht und am Hosenbund spürt, entschädigt das für alles.

129

Leave a Reply