Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Heim & Garten » Viele Helfer in der Küche

Viele Helfer in der Küche

Küchenhelfer Nun habe ich also eine schöne Küche, fehlt nur noch das Zubehör. Dass es dabei Unterschiede gibt, vor allem bei der Qualität, musste ich auch erst lernen. Nehmen wir zum Beispiel meine alte Schöpfkelle. Diese habe ich für schätzungsweise einen oder vielleicht zwei Euro in einem Billigmarkt gekauft. Robustes Teil aus Plastik, dachte ich zumindest. Dazu spülmaschinenfest, was will man mehr. Und genau das wurde ihr irgendwann zum Verhängnis. Sie bestand nämlich aus 2 Teilen – dem Schöpfteil und einem Griff – die miteinander verklebt waren. Durch das Spülen löste sich der Kleber nach und nach und die Kelle fiel an dieser Stelle immer auseinander. Außerdem lief der Griff nun mit Wasser voll, das dann bei Benutzung wieder herausgelaufen kam. Das gute alte Sprichwort: "Wer billig kauft, kauft zweimal" hatte sich also bewahrheitet.

Aus Fehlern lernt man und das nächste Kochzubehör war hochwertiger. Dieses fand ich bei casserole.de, wo man in den Kategorien

  • Kochgeschirr (Bräter, Pfannen, Töpfe)
  • Elektrogeräte (Backöfen, Kaffeemaschinen, Mikrowellen)
  • Küchenhelfer (Behälter, Mühlen, Utensilien)
  • Schneiden (Messer, Schneider, Schäler)
  • Backen & Dessert (Backformen, Utensilien, Teigroller)
  • Tisch & Deko (Besteck, Kannen, Servierzubehör)
  • Glas & Bar (Barzubehör, Gläser, Korkenzieher) sowie
  • Garten (Deko, Stühle, Grills)

alles für die Küche und den gedeckten Tisch im Haus oder Garten findet.

Ich entschied mich gleich für ein ganzes Ensemble an Küchenhelfern, weil die auch optisch gut zusammenpassen. Dazu gönnte ich mir anlässlich meines halbrunden Geburtstags noch eine Küchenmaschine, die mich in Zukunft bei allen möglichen Tätigkeiten unterstützen wird. Sie kann nicht nur mixen und pürieren sondern noch dazu auch zerkleinern, raspeln und viele andere Dinge. Manchmal steht man ja ewig in der Küche, um Gurken für den Salat zu hobeln, Zwiebeln zu hacken oder etliche Möhren für die Bolognese zu zerkleinern – schade um die Zeit – denn dafür gibt es genau solche Geräte. Und nein, eine Küchenmaschine nimmt nicht viel Platz weg, man kann sie mitsamt Zubehör wunderbar im Schrank verstauen.300x250_riesig

Leave a Reply