Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Familie & Erziehung » Die Feuerwehr ist da

Die Feuerwehr ist da

CIMG9076Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge sowie Krankenwagen üben auf kleine Kinder irgendwie magische Anziehungskräfte aus. Kaum ist eins davon irgendwo zu sehen, ist das eine regelrechte Sensation. Ist das schon eine Art Schaulust? Meine Tochter kann sich für Feuerwehren sehr begeistern.

Da kam mir die Endverlosung bei der Eltern-Kind-Blogparade unserer lieben Testmama gerade recht, denn dort gab es für alle fleißigen Blogger – zu denen ich zähle – sogar insgesamt 5 Exemplare der Mitnehm-Feuerwehr von Playmobil zu gewinnen. Viele Teilnehmer entschieden sich für andere Preise, sodass meine Gewinnchancen entsprechend hoch waren und Fortuna mir auch hold war 🙂

Nun kam also dieses mit Spannung erwartete Set bei uns an. Der erste Eindruck war erstmal ein wenig CIMG9069ernüchternd: riesen Karton, gerade mal die Hälfte davon wäre nötig. Und nein, ich spreche nicht vom Versandkarton, ich meine wirklich die Produktverpackung. Nun gut, wir wollen nicht mit dem Karton spielen, obwohl das Kinder ab und an auch sehr gerne tun. Manchmal sogar lieber als mit dem Inhalt. Die Mitnehm-Feuerwehrstation befindet sich in einem kleinen Plastikköfferchen. Daran ist ein Verschluss, damit die Einzelteile nicht herausfallen sowie ein praktischer Tragegriff. Beim Transport klappert es ein wenig, da man zum Beispiel die beiden enthaltenen Männchen nirgends befestigen kann. Alle anderen Teile kann man feststecken.

Da wären wir auch schon beim nächsten Thema. Das Set besteht aus insgesamt 11 Teilen, die CIMG9073da wären:

  1. Koffer bzw. Feuerwehrgebäude (wenn aufgeklappt),
  2. Feuerwehrauto,
  3. Bett,
  4. Stuhl,
  5. Bücherregal,
  6. Fernseher oder Uhr (für mich nicht identifizierbar),
  7. Sirene,
  8. Hydrant,
  9. Werkzeugkoffer,
  10. Feuerwehrmann 1 und
  11. Feuerwehrmann 2.

An der linken Seite des Feuerwehrgebäudes befindet sich ein Aufzug. Wäre dieser nicht vorhanden, könnten die Feuerwehrleute nicht in die zweite Etage gelangen. Sie können ja schließlich nicht fliegen 🙂 Angetrieben wird der Fahrstuhl mittels Seilzug, der ein wenig kompliziert zu bedienen ist und sich auch recht häufig verhakt. CIMG9074Wie bei richtigen Fahrstühlen eben, nur dass ein Rettungsknopf fehlt. Dafür ist es ein offener Lift, und die Feuerwehrmänner müssen keine Platzangst haben, wenn es mal wieder etwas länger dauert. Sie lachen ohnehin die ganze Zeit.

Das Feuerwehrauto ist neben dem Gebäude das Highlight im ganzen Set. Es hat eine drehbare Leiter, die allerdings nicht noch zusätzlich ausziehbar ist. Außerdem fällt sie im Eifer des Gefechts – was bei Rettungseinsätzen häufig vorkommt – recht leicht vom Fahrzeug ab. CIMG9075Dafür kann dann aber als Ersatz bequem auch der Hydrant mitgenommen werden. Unglaublich, wie kreativ Kinder sein können. Denen fällt übrigens auch auf, dass das Auto kein Lenkrad hat und dass der Fahrer im Regen nass wird. Aber er hat zum Glück einen Helm auf. Leider sind alle Löscheinsätze auch auf nur einen Feuerwehrmann beschränkt, der zweite findet nämlich im Feuerwehrauto keinen Platz. Alternativ könnte er stehenderweise auf der Leiter mitfahren – aber nein, die ist doch abgefallen und dort befindet sich jetzt ein Hydrant.

Aber kein Problem, sicher schafft es auch ein Männlein, kleinere Brände zu löschen. So bleibt seinem Kollegen etwas Zeit, CIMG9071sich auf der grünen Pritsche zu entspannen oder ein Buch zu lesen. Außerdem kann er noch auf den Fernseher schauen, der eine Uhr anzeigt – oder ist es gar eine Uhr? Einen Werkzeugkoffer hat er schließlich auch noch zur Verfügung und könnte mit dessen Hilfe vielleicht auch den Fahrstuhl reparieren. Viele Möglichkeiten zum kreativen Spiel also.

Im Internet konnte ich für die Mitnehm-Feuerwehr verschiedene Preise finden, davon allerdings keinen unter 30 Euro. Kaufen würde ich das Set nicht, es wäre mir persönlich zu teuer. Sicher ein schönes Spielzeug für Kinder, allerdings zahlt man hier auch sehr für die Marke mit.

Meine Tochter spielt momentan sehr gerne mit dem Set, bevorzugt mit dem Feuerwehrauto. Mit den Männlein und dem restlichen Zubehör kann sie leider gar nichts anfangen. Ebenso mit dem Fahrstuhl, der ohnehin für ein Kleinkind nahezu nicht bedienbar ist. Man muss mal schauen, wie es sich die nächsten Wochen entwickelt. Neues Spielzeug wird ja meist bevorzugt verwendet und irgendwann schwindet das Interesse daran. CIMG9068

One Response to “Die Feuerwehr ist da”

  1. Wir haben sie die Tage gekauft und sie kam heute an, deshalb war ich umso gespannter, als ich eben deinen Bericht sah. Die Leiter fällt hier auch ständig ab (und ist so schlecht wieder draufzustecken), ich überlege gerade, ob wir die Station zurückschicken (schätze aber, dass ich schlechte Karten habe, weil die Jungs sie trotzdem mögen :D)

Leave a Reply