Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Wohnung' (Page 2)

Die eigenen vier Wände

May 20th, 2013 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , , ,

imageManchen wird der Weg in die eigenen 4 Wände ganz schön erschwert. Nicht jeder hat so viel Glück wie ich und kann sich “ins gemachte Nest” setzen. Ich sehe das gerade an einem befreundeten Pärchen mit 2 kleinen Kindern, die schon seit Monaten auf der Suche nach einer geeigneten Wohnung sind.

Man möchte meinen, in unserer Region sollte es genügend Wohnraum geben, aber anscheinend nicht für die durchschnittliche Familie. Zu DDR-Zeiten wurden hier jede Menge Plattenbauten errichtet, die haben aber neben ihrem schlechten Ruf eben häufig auch nur ein Kinderzimmer. Abgesehen davon sind die Wohnungen extrem klein und hellhörig. Da muss man seine Nachbarn schon sehr mögen.

weiterlesen »

Preiswert und gut

August 13th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , ,

Heute erzähle ich Euch mal von meiner ersten eigenen Wohnung. In diese bin ich vor 15 Jahren eingezogen. Vorher wohnte ich drei Jahre in einem Internat und habe dort Abitur gemacht. Die Unabhängigkeit gefiel mir so gut, dass ich im Anschluss keinesfalls wieder bei meinen Eltern wohnen wollte sondern in meinem eigenen kleinen Reich. Dies war eine 2-Raumwohnung mit knapp 50 Quadratmetern. Gerade so finanzierbar vom Bafög bzw. der Ausbildungsvergütung.

Entsprechend preiswert war demzufolge auch die Einrichtung. Neben ein paar Erbstücken und gesponserten Teilen von der Verwandtschaft, holte ich mir einige Möbel von Roller, einem günstigen Einrichtungsmarkt, den man deutschlandweit findet. Zum damaligen Zeitpunkt befand sich dieser in Siebenlehn, einer kleinen Ortschaft an der Autobahn, ca. 15 Minuten Fahrzeit. Optimal also, um sich mit Möbeln einzudecken, von denen ich dort nach und nach etliche kaufte.

weiterlesen »

Passende Lösungen für alles

July 28th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

CIMG9322 Der Möbelkauf gestaltet sich oft schwieriger als geahnt. Wie wir zu unseren Badmöbeln gekommen sind, habe ich Euch in den letzten Tagen schon geschrieben. Für mein Büro hatte ich nicht so hohe Ansprüche und wurde bei IKEA schnell fündig. Dort kann man ja seine Schränke in einer Art Baukastenprinzip selbst zusammenstellen. Einfach Korpus auswählen, passende Türen und Innenausstattung dazu – fertig ist der Schrank. Für die Aufbewahrung aller möglichen Unterlagen vollkommen ausreichend, außerdem bekommt ihn in meinem Büro fast keiner zu Gesicht, sodass es auch kein sonderlich auffälliges und schönes Modell sein musste.

Vor größere Probleme stellte uns eine Nische in der Essecke. Dort sollte ein geräumiger Schrank für das Geschirr hin, wenn möglich auch ein wenig attraktiv. Die Verkäufer in den Möbelhäusern zuckten nur ratlos mit den Achseln, nachdem sie die gewünschten Maße erfahren hatten. Und ich war ein wenig fassungslos, dass es keinen Schrank geben soll, der knapp einen Meter breit und zwei Meter hoch ist und dabei mehr als nur 30 oder 40 Zentimeter tief ist. An letzter Bedingung verzweifelten alle. Die Lösung war dann eine Maßanfertigung, also ein Schrank, der exakt passend für unsere Nische angefertigt wurde. Dafür bezahlt man zwar ein Vielfaches, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen oder?

weiterlesen »