Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Versicherungsvergleich'

Geld für die Pflege

Schon mehrmals habe ich auf meinem Blog über Pflegezusatzversicherungen geschrieben – wahrscheinlich war das ein Omen. Einige haben vielleicht mitbekommen, dass meine jetzige Schwiegermutter kurz vor Silvester 2013 einen Schlaganfall hatte und seither mit einer halbseitigen Lähmung im Rollstuhl sitzt und rund um die Uhr auf fremde Hilfe angewiesen ist..

So schnell kann es gehen und man ist auf die Gelder und Leistungen der Pflegeversicherung angewiesen. Dass diese vorn und hinten nicht ausreichen, spüren wir jetzt also alle mehr oder weniger am eigenen Leib. Und was vor wenigen Monaten in meinem Kopf nur in der Theorie herumschwirrte, ist jetzt (leider) Realität.

weiterlesen »

Geld zurück von der Krankenkasse

20140331_190921Ich bin ja bekennender Stempel- und Markensammler. Also ich meine damit jetzt die Bonusprogramme aller Art, bei denen man Punkte, Stempel oder irgendwelche Marken zum Aufkleben sammeln muss, um diese anschließend – wenn man Glück hat und genügend Sammeleifer aufzeigt – gegen Prämien oder gar Bargeld einzutauschen.

Die Karten, die man beim Einkaufen oder Tanken vorlegt, kennt inzwischen wohl jeder. Man kommt ja auch gar nicht mehr drum herum, wenn man von jeder Kassiererin danach gefragt wird. Dumm nur, dass jede eine andere Karte sehen will und man bald mehr Plastikkärtchen im Portemonnaie hat als Bargeld oder Münzen.

weiterlesen »

Versicherung gegen Gefahren von oben

Während im Kindergarten sämtliche Magen-Darm-Erkrankungen gerade mächtig angesagt sind, muss man als Erwachsener (mit krankem Kind an der Hand) zur Zeit unglaublich aufpassen, nicht von herabstürzenden Dachziegeln oder anderen umherfliegenden Teilen getroffen zu werden. Kein Scherz, aber der immer noch anhaltende Sturm deckt permanent die alten Dächer in der Altstadt ab und löst einen Ziegel nach dem anderen. Ich möchte keinen davon abbekommen…

Selbst der Weihnachtsmarkt wurde inzwischen wegen der drohenden Gefahr durch den möglicherweise umstürzenden Christbaum gesperrt. Gut, aber wer geht bei solchem Wetter überhaupt Krapfen essen und Glühwein trinken? Da bleibt man doch besser zuhause und macht es sich da gemütlich. Ist auch viel sicherer.

weiterlesen »

Finanzberatung und Honorare

Vermögensberater gingen in den letzten Jahren bei uns ein und aus und hinterließen nicht nur bei mir einen eher fragwürdigen Eindruck. Irgendwie passten die vorgestellten Finanzprodukte nie wirklich zu dem, was wir eigentlich angefragt hatten. Prinzipiell finde ich ja das System nicht schlecht, dass zu Beginn alle vorhandenen Verträge wie Versicherung und Kapitalanlagen vollständig erfasst werden, um daraus eine sogenannte Vermögensanalyse zu erstellen. Das nennt zwar jedes Unternehmen anders, letztendlich ist es aber doch immer dasselbe.

Problematisch wird es häufig bei der Vorstellung dieser Analyse und der “Lösungen” der darin aufgedeckten Probleme. Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass JEDER Vermögensberater nur seine Produkte gut findet und nahezu alle anderen – vor allem die, die man schon abgeschlossen hat – schlecht reden möchte. Klar, die Tarife werden sicher im Laufe der Jahre auch besser. Aber ist wirklich jede Versicherung so schlecht, nur weil ich sie bei einem anderen Vermittler abgeschlossen habe?

weiterlesen »

Vorsorge für die eigene Pflege

Irgendwie verfolgt mich das Thema, aber von allen Seiten wird derzeit die Wichtigkeit einer privaten Pflegeversicherung an mich herangetragen. Ich gehöre eigentlich zu den Menschen, die davon ausgehen, dass ich genug in die gesetzliche Pflegeversicherung einzahle und diese im Fall des Falles eines Tages mal für die Kosten meiner (hoffentlich nicht erforderlichen) Pflege aufkommt.

Nun wird es aber immer offensichtlicher, dass ich mit dieser Annahme wohl ein wenig daneben liege, obwohl ich noch nicht vollständig davon überzeugt wurde. Aber wenn ich mich daran erinnere, dass es vor Jahren mal hieß “die Renten sind sicher” und was aus diesem Versprechen geworden ist – naja, wahrscheinlich sollte ich wirklich eine Pflege Bahr Versicherung abschließen und damit selbst für den Ernstfall vorsorgen.

weiterlesen »

Alles für die Gesundheit

Na, habt Ihr Euch schon gegen Grippe impfen lassen? Ich gehöre ja seit Jahren zu den Gegnern dieser Impfung und habe sie bisher immer gut abwehren können. Klar, ich habe dafür regelmäßig auch mal eine ordentliche Erkältung. Aber lieber auf “natürlichem” Weg als durch irgendwelche zugesetzten Bakterien. Oder waren das Viren? Smiley

Jedenfalls kann ich mich zum Glück über meinen Gesundheitszustand im Allgemeinen noch nicht beschweren. Mit Mitte 30 muss man wohl schon mit dem ein oder anderen Wehwehchen leben, das ist normal. Andere sind da wahrlich schlechter dran.

weiterlesen »

Vertrauen ist gut…

Wer mich kennt, weiß wahrscheinlich, dass ich mir gerade bei finanziellen Angelegenheiten immer gern eine zweite Meinung einhole. Mit diesem Vorgehen fahre ich ganz gut und bin damit schon von einigen Fehlinvestitionen und sogar Totalverlusten verschont geblieben. Gerade die Anlage- und Vermögensberater sind doch teilweise schon sehr ich-bezogen und sehen nur ihre Provision. Da wird nicht etwa das vermittelt, was für den Kunden das beste wäre, sondern schnell auch mal ein Produkt, das die höchste Rendite in die eigene Tasche spült.

Versicherungsvertreter sind mir daher noch lieber, denn die können gar nicht anders. Sie sind an eine einzige Versicherung gebunden, für die sie tätig sind, und können mir als Kunden nur deren Produkte und Tarife anbieten. Und wenn die eben nicht für mich geeignet sind, dann ist das leider so.

weiterlesen »

Der Kinder-Computer

Tablet

Wir haben es doch getan: Unsere Tochter hat ihren ersten eigenen Computer. Nicht so einen kunterbunten aus Plastik, auf dem verpixelte Männlein hin- und herlaufen, bis zehn zählen oder hässliche Melodien singen. Wenn schon, denn schon; es ist ein Tablet geworden.

Wie es dazu kam, ist recht schnell erklärt. Wir planen für den Herbst eine Reise, die mit einer relativ langen Autofahrt verbunden ist. Da wir leider aus organisatorischen Gründen weder nachts noch über Mittag (schade, Mittagsschlaf fällt aus) unterwegs sein können, mussten wir uns überlegen, wie wir das Kind so lange beschäftigen.

weiterlesen »

Wer pflegt mich, wenn ich alt bin?

PflegekofferUm so älter ich werde, um so mehr Gedanken mache ich mir um meine Zukunft. Klar, jetzt bin ich gerade mal Mitte 30. Trotzdem habe ich schon einige Gebrechen und Wehwehchen, die wahrscheinlich nicht mehr verschwinden werden. Nur wie ist das dann erst, wenn ich 60 bin? Besser wird es sicher nicht…

Die Politik bohrt ja momentan bei diesem Thema ordentlich mit. Wahrscheinlich ist es so gewollt, dass man sich einmal mehr Gedanken macht, was passiert, wenn man selbst einmal zum Pflegefall wird. Ich wünsche mir das nicht und auch niemanden anderen, aber darüber nachdenken sollte man schon. Und am besten bereits, bevor der Pflegefall eintritt – denn dann ist es zu spät.

weiterlesen »

Siegel = Qualität?

QualitätssiegelIch bin großer Fan von Testberichten, allerdings weniger von den zahlreichen Produkttests einzelner Anwender, sondern eher von den groß angelegten Untersuchungen der Stiftung Warentest und dergleichen. Warum? Wenn eine Firma jemanden etwas schenkt, damit derjenige es testet und es dann beurteilt, kommt dabei meist nichts ordentliches heraus.

Bestes Beispiel: Eine neue Neurodermitis-Creme wurde letztens an Probanden getestet, die noch nicht einmal von der Krankheit gehört hatten. Dementsprechend waren die Testergebnisse:

Tolle Creme!
  • “Zieht super ein”.
  • “Versorgt die Haut lange mit Feuchtigkeit”.
  • “Der Duft ist viel zu schwach”.

weiterlesen »