Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Kinderkleidung'

Überall bunte Schuhe

December 18th, 2016 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , , ,

SchuheIch zähle mich zu den Frauen ohne Handtaschen- und Schuhtick. Na gut, in den letzten Jahren hat sich die ein oder andere Tasche angesammelt, mehr aber aus Abnutzungsgründen. Irgendwann sieht eine täglich genutzte Tasche eben nicht mehr gut aus. Und ähnlich ist es bei meinen Schuhen, die auch nur getauscht werden, wenn ein Paar auseinanderfällt. Große Vorräte zur Auswahl horte ich da nicht unbedingt…

Während ja viele Menschen Converse Schuhe für das Non-Plus-Ultra halten, habe ich die Marke Skechers für mich entdeckt. Angefangen hat diese Vorliebe eigentlich damit, dass meine Tochter unbedingt Blinkerschuhe haben wollte. Diese gibt es gelegentlich zwar auch beim Discounter – die Herkunft sieht man diesen Schuhen dann aber auch an und sie halten nicht besonders lange. Durch Zufall entdeckte ich dann die sogenannten Twinkle Toes mit ihren fantastischen Farben und ausgefallenen Mustern. Das waren genau die richtigen Schuhe für mein Kind. Okay, stolzer Preis für Stoffschuhe, dafür aber ein wenig einzigartig, denn nicht jeder trägt solche Schuhe (wenn es auch billige beim Discounter gibt) Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Comments Off on Überall bunte Schuhe

Unverkennbare Kennzeichen

September 14th, 2016 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , ,

UnbenanntLetzten Samstag waren wir auf einem Tuningtreffen (ja, ich war auch mit). Viel zu sehen gab es dabei nicht wirklich – abgesehen von einigen wenigen wirklich schönen Autos, die man an einer Hand abzählen konnte. Der Rest samt Fahrer mehr Schein als Sein und weniger was fürs Auge Smiley Man könnte es unter dem Begriff “nicht sehenswert” zusammenfassen.

Aber einige sind von ihren Fahrzeugen doch tatsächlich so begeistert, dass sie sich deren Kennzeichen aufs Shirt drucken lassen. Habe ich vorher noch nie gesehen, aber dort liefen wirklich einige (eher unscheinbare) Typen rum, die auf ihrem T-Shirt ein Autokennzeichen hatten. Naja, muss man wahrscheinlich nicht haben, aber so konnte man die Fahrer wenigstens den Fahrzeugen zuordnen und sie in passende Schubladen einsortieren.

weiterlesen »

Comments Off on Unverkennbare Kennzeichen

Platz für Neues

041

Der Frühling hat nun auch endgültig bei uns Einzug gehalten. Und während beim Auto die Winterreifen endlich wieder den schicken Sommerrädern weichen dürfen, muss auch in den Kleiderschränken umsortiert werden. Winterkollektion raus, Sommerkollektion rein. Gerade bei meiner Tochter im Schrank macht das ordentlich Spaß. Endlich dürfen da die furchtbar dicken Schneeanzüge, Rutschhosen und Anoraks rau und machen Platz für die geliebten Sommerkleider.

Ich nutze diese Umräumaktionen immer auch gleich zum Ausmisten. Viele der Sachen werden im nächsten Winter eh nicht mehr passen, also kann man sich direkt davon trennen und muss sie nicht erst noch monatelang irgendwo einlagern. Ich kaufe ja ohnehin Kindersachen auf Vorrat, wie man auf dem Bild wohl ganz gut sehen kann. Auf unserem Schrank stehen regelmäßig Tüten mit Kleidung in der nächstfolgenden Größe parat – man weiß ja nie, ob das Kind über Nacht nicht einen Wachstumsschub bekommt Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Comments Off on Platz für Neues

Genug für die Puppen

Mich fragte neulich jemand, warum ich denn das Nähen so schnell wieder aufgegeben hätte. Achso, habe ich das? Nur, weil ich mal einige Wochen keine neuen Puppenkleider gepostet habe, heißt das doch lange noch nicht, dass ich nicht mehr nähe oder? Allerdings haben sämtliche Puppen meiner Tochter inzwischen so viele Kleidungsstücke, dass man dafür wahrscheinlich einen eigenen Schrank anfertigen müsste. Und die kleinen Puppen verbrauchen auch nicht wirklich viel davon, dass man die Sachen jeden Tag wechseln müsste. Tatsache ist, dass ich von Puppengröße 43 cm auf Kindergröße 116 umgestiegen bin und das anhand einige Bilder belegen kann:

031029030033032

weiterlesen »

Ohne Blinkerschuhe geht nichts mehr

BlinkerschuheMeine Tochter hat eine neue Leidenschaft: Blinkende Schuhe. Mit ihren fünf Jahren hat sie nun endlich eine Schuhgröße erreicht, bei der man nicht mehr in der Babyschuhabteilung schauen muss und auch mal auf Winnie Pooh und Cinderella verzichten kann. Nachteil: Mit 5 Jahren weiß ein Kind schon sehr genau, was es haben möchte und lässt sich nicht mehr so ohne weiteres von etwas anderem überzeugen.

Unser letzter Familienausflug führte uns in ein großes Einkaufszentrum in Dresden. Dort gibt es ungelogen mindestens fünf Schuhgeschäfte, die unpraktischerweise noch direkt nebeneinander angesiedelt sind. Ich kann mit Schuhe ja nicht sonderlich viel anfangen; allerdings brauchte mein Mann vorm Urlaub noch zwei Paar neue Schuhe für die Reise.

weiterlesen »

Ein Kleid, zwei Kleider, …

20140421_173732Um so näher der große Tag rückt, desto aufgeregter werde ich langsam. Die letzten Monate, Wochen und Tage vergingen wie im Flug – und in (nur) sechs Wochen ist schon alles vorbei und wir starten in die Flitterwochen. Nachdem ich nun gestern auch schon einen wunderschönen – wenn auch etwas verfrühten – Junggesellinnenabschied erleben durfte, stehen die nächsten Tage wieder im Hochzeitsvorbereitungsstress.

Mein Kleid habe ich zum Glück nach langer Suche endlich gefunden, im Fundus eines ehemaligen Brautmodegeschäfts, das man nur durch Hören-Sagen findet. Ein absoluter Zufall also und ein unglaublicher Glücksgriff. Fehlen nur noch so “nebensächliche” Dinge wie Schuhe (jaja, in Größe 34) sowie Haarschmuck und dergleichen.

weiterlesen »

Comments Off on Ein Kleid, zwei Kleider, …

Auf nach Rio

November 19th, 2013 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , ,

CIMG1489Meine Tochter hat einen neuen Lieblingsfilm – Rio. Wer ihn nicht kennt, hier eine ganz kurze Zusammenfassung: Ein blauer Papagei, der nicht fliegen kann, verliebt sich in einen anderen Papageien und sie feiern mehr oder weniger gemeinsam Karneval in Rio – mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen, da ich den Film selbst bisher erst einmal komplett gesehen habe. Auf jeden Fall trifft er wohl genau den Geschmack einer Vierjährigen, denn sie würde ihn am liebsten jeden Tag schauen.

Dieser Film änderte auch ihre Einstellung zu ihren bedruckten Pullovern. Bisher bevorzugte sie ja mit Text bedruckte Oberteile, nachdem sie ihren zuvor so heiß geliebten Dackelpulli nicht mehr mochte. Jetzt stellte sie mich vor die schwierige Aufgabe, ein Shirt mit Papageien-Druck zu beschaffen. Wenn das mal so einfach wäre, nirgends gibt es so etwas zu kaufen. Wahrscheinlich auch, weil die Nachfrage danach einfach zu gering ist…

weiterlesen »

Comments Off on Auf nach Rio

Endlich Blinkerschuhe

Blinkerschuhe

Heute habe ich wieder eine lustige Geschichte für Euch, sie stammt aus unserem letzten (verregneten) Sommerurlaub im Juli 2012. Wir hatten uns ja leider für Deutschland als Reiseziel entschieden, schön idyllisch an einem See gelegen, damit Jasmin zum ersten Mal im Sand buddeln kann.

Nun daraus wurde bekanntlich nichts, weil wie die ganze Woche mit Temperaturen um die 15 Grad leben mussten und jeder Menge Regenschauern. Diese weichten uns fast täglich ein, manchmal auch mehrmals.

weiterlesen »

Comments Off on Endlich Blinkerschuhe

Aber nicht den Dackelpulli

March 6th, 2013 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , , , ,

PulloverMit jedem Tag ihres Lebens wird meine Tochter eigenständiger. Noch vor drei Jahren war sie vollständig auf fremde Hilfe angewiesen – inzwischen bin ich es. Zumindest psychisch Zwinkerndes Smiley

Jeden Morgen die gleiche Diskussion: Mama legt nahezu wahllos Kleidungsstücke für den Tag parat, die das liebe Töchterchen anziehen soll. Bis vor kurzem war es ihr dabei recht egal, was sie bekam, nur sauber und so bunt wie nur irgendwie möglich musste es sein. Am besten noch ein Bild drauf und ein wenig Glitzer und das Kind war glücklich und zufrieden.

weiterlesen »

Comments Off on Aber nicht den Dackelpulli

Was passendes zum Kleidchen

October 2nd, 2012 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , , , ,

CIMG9545 Am Wochenende waren wir ja wie gesagt bei einer Taufe. Zu diesem Anlass musste man sich natürlich ein wenig schick anziehen. Im Fall meiner Tochter bedeutete dies gleichzeitig, dass sie neue Kleidungsstücke für diesen Anlass benötigt. Aus ihrer bisherigen Ausgehkleidung ist sie längst rausgewachsen, die hatte sie das letzte Mal auch zu Weihnachten an. Und die Kindergartensachen erschienen mir nicht geeignet genug, um sie zu einer solchen Feier zu tragen.

Also auf zum Shoppen. Meine Tochter hatte großen Spaß daran und suchte sich sogar selbst ihr Lieblingsstück aus: ein khakifarbenes Kleid mit Gürtel. Das war wie Liebe auf den ersten Blick: im Laden gesehen und gebrüllt: "das muss ich haben". Abgesehen davon, dass ich mich leise verhalte, funktioniert Shoppen bei mir genauso. Entweder ein Teil gefällt mir auf Anhieb oder eben nicht. Da gibt es keine zweite Chance. Zum Glück hatte meine Tochter das Kleid sogar in der richtigen Größe erwischt, sonst hätte es dicke Kullertränen gegeben – es gab nämlich nur dieses eine.

weiterlesen »