Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Heimwerker'

Verjährte Ansprüche

20140727_191217 (2)

Nein, wir ziehen nicht um. Auch wenn das Foto nebenan so aussieht – es stammt lediglich aus unserem Ankleidezimmer, dem wir vor Kurzem einen neuen Kleiderschrank gegönnt haben. Und da fanden jetzt auch einige Kleidungsstücke Platz, die bisher in Kartons verpackt auf dem Dachboden ihr Dasein fristeten und auf ihren großen Auftritt warteten.

Der Anblick dieser Kartons erinnerte mich gleich wieder an meinen Umzug vor reichlich fünf Jahren, waren – glaube ich – damals sogar die selben Kartons, also zumindest die größeren. Nur war die damalige Aktion viel stressiger als die jetzige, bei der ich mir alle Zeit der Welt lassen kann.

weiterlesen »

Endlich ein Bett

Heute kam nun endlich das Bett fürs neue Kinderzimmer. Da wir weder in einem Geschäft vor Ort noch einem Onlineshop ein Modell nach unseren Vorstellungen finden konnten, haben wir eben unser Traumbett in der Tischlerei anfertigen lassen. Und so sollte es nun exakt in die dafür vorgesehene Nische passen. Bilder gibt es, sobald es aufgebaut ist – bis jetzt sind es einfach jede Menge Holzpfosten und -latten.

In der Zwischenzeit hat sich aber ein ganz neues Problem aufgetan: die Wandgestaltung. Ursprünglich hatte ich dafür Wandsticker mit Prinzessinnen bzw. Filly-Pferdchen vorgesehen (meine Tochter steht darauf). Allerdings zeigt sich an den bisherigen Wandstickern, dass das keine so gute Idee ist. Denn auf Rauhfaser halten die Aufkleber nicht. Der Untergrund ist nicht glatt genug und früher oder später löst sich jeder Sticker von der Wand und fällt ab.

weiterlesen »

Arbeiten, die in die Knochen gehen

Knieschoner Ein Haus zu renovieren ist mit viel Geld und Arbeit verbunden. Aber was tut man nicht alles, für ein schönes Zuhause. Nach Abschluss der Fassadensanierung und dem Heizungseinbau waren bei uns nun die Fußböden dran. Zum Glück konnten wir dafür den Schwiegervater engagieren, der sich bereit erklärte, den Keller neu zu fliesen.

Das benötigte Material stellten wir ihm hin und während wir also auf der Arbeit waren, machte er sich an unserem Fußboden zu schaffen. Schon nach dem ersten Tag klagte er über Schmerzen in den Knien und ich gestehe, dass man diese sogar sehen konnte. Er musste ja den ganzen Tag auf allen Vieren über den Boden robben, das hinterlässt natürlich Spuren.

weiterlesen »