Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Hausbau'

Bescheid(wissen) über Grunderwerbsteuer

January 24th, 2018 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , ,

IMG_2758[1]Vor einer Woche habe ich in einem Artikel schon über den Boom von Fertighäusern berichtet, siehe hier. Tatsächlich ist es ja so, dass diese in den Katalogen der Anbieter immer nicht nur recht gut aussehen, sondern auch mit Preisen beworben werden, zu denen man nicht Nein sagen kann. Ein schlüsselfertiges Haus für 180.000 Euro – klingt für sich gesehen doch nicht schlecht oder? Schön wärs, denn vor dem Hausbau kommt in den meisten Fällen erst der Grundstückskauf. Denn ohne eigenes Grundstück kann der Traum vom Haus nicht wahr werden…

Besonders aufpassen – bzw. gut kalkulieren – muss man übrigens, wenn man das Grundstück direkt zusammen mit dem Fertighaus erwirbt. Häufig bieten Bauträger bzw. Vermittler von Fertighäusern ein “Komplettpaket” an und vermitteln neben dem Haus auch gleich noch das passende Grundstück. Das ist natürlich praktisch, hat allerdings einen (steuerlichen) Nachteil: Die Grunderwerbsteuer. Diese zahlt man bei jedem Grundstückskauf. Je nach Bundesland beträgt diese Steuer zwischen 3,5% und 6% und wird auf den Kaufpreis des Grundstücks berechnet. Einfaches Beispiel: Das Grundstück kosten 50.000 Euro, in Sachsen zahlt man darauf (nur) 3,5% Grunderwerbsteuer. Macht also 1.750 Euro, die das Finanzamt haben möchte.

weiterlesen »

Wenn Häuser wie Pilze aus dem Boden sprießen

January 17th, 2018 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

Bei uns in der Umgebung ist in den letzten Jahren ein regelrechter Bauboom zu verzeichnen. Man kann fast sagen, dass wöchentlich irgendwo plötzlich ein neues Haus dasteht. Interessant daran ist, dass man vorher manchmal gar nicht mitbekommt, dass an eben dieser Stelle demnächst ein Haus entstehen soll. Klar, es fällt auf, wenn ein Altbau oder eine Ruine abgerissen wird. Da freut man sich, dass dieser Schandfleck aus dem Stadtbild verschwindet. Aber wenn wenige Tage später auf einmal zwei Schwerlasttransporter mit Hausbauteilen dort morgens die Straße blockieren und nachmittags auf einmal ein Neubau dasteht, ist das schon erstaunlich. Wann haben die denn da die Bodenplatte gegossen? Wahrscheinlich heimlich, dass man es gar nicht mitbekommt Zwinkerndes Smiley

So ein Fertighaus ist schon was tolles. Man sucht es sich im Katalog aus und lässt es dann auf dem eigenen Grundstück aufstellen. Das geht fix und die Kosten sind mehr oder weniger gut kalkulierbar. Wer baut da noch selbst? Die Bauunternehmen sind ohnehin gut ausgelastet, sodass man derzeit ewig auf einen Termin warten muss. So bestellt man sich einfach sein Haus und wartet darauf, dass es geliefert wird. Es gibt übrigens drei verschiedene Arten von Fertighäusern:

Schlüsselfertiges Fertighaus

Für besonders Faule (oder Menschen mit wenig Zeit). Das Haus wird vom Bauträger komplett fertiggestellt, eigene Wünsche können dabei sicherlich eingebracht werden. Wenn alles fertig ist, bekommt man – wie der Name schon sagt – den Hausschlüssel ausgehändigt und kann direkt einziehen. Das Haus wird also bezugsfertig übergeben.

Ausbaufertiges Fertighaus

Ich glaube, diese Art von Fertighaus entsteht bei uns am häufigsten. Die Teile werden zu einem bestimmten Termin angeliefert und aufgebaut. Das dauert meist nur ein bis zwei Tage. Anschließend beginnen diverse Handwerker (Elektriker, Haustechnik, Maler, Bodenleger, etc.) mit dem Innenausbau, der sich noch über einige Monate hinziehen kann.

Bausatz

In diesem Fall wird das Haus in vorgefertigten Einzelteilen geliefert und muss dann selbst oder durch Fachleute aufgebaut und ausgebaut werden.

Welche Variante auch immer – man muss sich vorher darüber klar sein, was man selbst leisten kann bzw. möchte. Mit zwei linken Händen sollte man als Bauherr vielleicht nicht unbedingt den Bausatz kaufen und den Innenausbau beim Ausbauhaus eher Fachleuten überlassen. Naja, und diese Fertighäuser sind auch nicht für die Ewigkeit bestimmt, mit einem von Grunde auf gemauerten Haus können sie nicht mithalten…

Comments Off on Wenn Häuser wie Pilze aus dem Boden sprießen

Geld fürs Eigenheim

Die Darlehenszinsen sind nach wie vor im Keller. Gut, das merkt man ganz schnell, wenn man Geld bei einer Bank anlegen möchte und dafür derzeit 0,01% Guthabenszinsen bekommt. Bei diesem Wert lohnt es sich noch nicht einmal, den Taschenrechner zu zücken. Das ist so wenig, da kann man das Geld auch daheim liegen lassen. Andererseits hat diese niedrige Zinsniveau aber auch einige Vorteile, zumindest für diejenigen, die gerade investieren möchten und dazu einen Kredit oder ein Darlehen aufnehmen möchten. Viel billiger als jetzt kommt man wahrscheinlich nicht an geliehenes Geld. Und so boomt die Baubranche und man bekommt beim Maurerbetrieb vor Ort frühestens einen Termin in drei oder vier Monaten, wenn nicht gar später.

weiterlesen »

Comments Off on Geld fürs Eigenheim

Sicherheit geht vor

IMG_0433Die Tage werden wieder kürzer – die Zeit der Dunkelheit länger. Ich mag es gar nicht, dass es schon 18 Uhr richtig finster draußen ist und mag gar nicht an den Dezember und Januar denken, wo man schon 16 Uhr fast im Dunkeln sitzt, wenn man kein Licht anschaltet. Zumindest hat man in diesen Monaten dann draußen wenigstens Schnee, der das Gesamtbild gleich wieder ein wenig aufhellt.

Ich bin allgemein kein großer Freund von Dunkelheit, mir gruselt regelrecht davor. Ich mag es einfach nicht, wenn man abends nicht mehr aus dem Fenster sehen kann. Klar kann man, aber man sieht eben absolut gar nichts mehr draußen. Und wenn dann noch komische Geräusche dazukommen… Huuuu (selbst wenn es mal wieder nur der Schrank ist, der ein wenig vor sich hin knackt, weil das Material arbeitet).

weiterlesen »

Comments Off on Sicherheit geht vor

Schutz vor Gefahren von draußen

January 15th, 2015 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , ,

RolladenDas Erzgebirge ist momentan (leider) kein sicheres Pflaster. Fast täglich liest man in der Presse oder dem Polizeireport von verschwundenen Fahrzeugen und neuerdings auch vermehrt von Einbrüchen in Wohnungen und Einfamilienhäuser. Ich mag mich dazu nicht weiter äußern und keine Stellung beziehen; aber die räumliche Nähe zu Tschechien sowie die aktuelle Asylpolitik kann man bei derartigen Berichten nicht ganz ausblenden. Und gelegentlich wird ja auch der ein oder andere “Verbrecher” mal geschnappt…

Trotz allem kann man nun sein Hab und Gut nicht rund um die Uhr bewachen. Abgesehen davon wird neuerdings ja schon in Häuser eingebrochen, wenn man daheim ist und vielleicht gerade nach anstrengender Nachtschicht einige Stunden friedlich schlafen möchte. Wer rechnet schon damit, dass genau zu dieser Zeit ein ungeladener Gast in aller Seelenruhe durch das Haus spaziert, sich am Kühlschrank bedient, seinen Handyakku mit Strom auflädt und sich so ganz nebenbei noch umsieht, was er beim Verlassen des Hauses alles mitnehmen könnte. Leider nicht erfunden, letzte Woche im Nachbarort erst passiert…

weiterlesen »

Comments Off on Schutz vor Gefahren von draußen

Wer anderen eine Grube gräbt…

September 25th, 2014 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , , , , , ,

IMG_6377… fällt selbst hinein. Na hoffentlich nicht. Aber dieser Sommer hatte ein wenig was von diesem Sprichwort, zumindest dann, wenn ich an unseren Terrassenbau zurückdenke. Das Hochwasser 2013 bzw. der damalige Starkregen hatte ja zu Schäden an unserem Haus geführt, die erst in diesem Jahr behoben werden konnten. Die Baufirmen in der Region hatten erst einmal wichtigere Projekte, schließlich hatte es andere in der Gegend viel schlimmer getroffen und so mussten wir fast ein Jahr warten.

Im Mai 2014 waren wir endlich dran und bekamen den oben abgebildeten hübschen Minibagger auf das Grundstück gestellt. Daran sieht man mal, wie klein dieses eigentlich ist. Oder war es vielleicht doch gar kein Minibagger sondern schon ein richtiger?

weiterlesen »

Comments Off on Wer anderen eine Grube gräbt…

Schön, schöner, am schönsten

July 15th, 2014 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

Wer kennt das nicht: Kaum ist eine Baumaßnahme am Haus abgeschlossen, ist schon die nächste in Planung. Als Mieter hat man wohl nicht so viel Stress, da man sich nur um die Inneneinrichtung kümmern muss, nicht aber um die Gebäudesubstanz an sich. Als Hausbesitzer muss man beides immer im Blick haben.

Kaum ist also unsere Terrasse fertig und seit gerade mal einem Vierteljahr in nutzbarem Zustand, schaut mein Mann schon wieder nach den nächsten Projekten. Aha, ein Gartenhaus soll es werden. Oder ein kleines Häuschen in Kombination mit einem Carport. Wer rastet, der rostet.

weiterlesen »

Comments Off on Schön, schöner, am schönsten

Terrassenbau–Teil 1 von ?

April 7th, 2014 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , ,

Es ist soweit, unsere Terrasse soll schöner und vor allem größer werden. Dazu zeige ich Euch mal zwei wunderbare Vorher-Nachher-Fotos:

CIMG1766CIMG1969

Unschwer zu erkennen: Das erste Bild zeigt unsere bescheidene Terrasse vor Beginn der Bauarbeiten. Damals hatte sie eine Fläche von knapp 18 Quadratmetern. Das zweite Bild zeigt den heutigen Zustand.

weiterlesen »

Comments Off on Terrassenbau–Teil 1 von ?

Alles aus einer Hand

February 26th, 2014 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , ,

CIMG0668

Ein eigenes Haus ist eigentlich nichts anderes wie eine Dauerbaustelle. Man ist ständig damit beschäftigt, Verbesserungen und Umbauten vorzunehmen. Also zumindest habe ich diesen Eindruck. Fassen wir doch nur mal die letzten beiden Jahre zusammen:

  • neuer Fassadenputz samt Farbe
  • neue Heizung (Pellets statt Öl)
  • Ausbau des Kinderzimmers
  • komplette Umgestaltung des Schlafzimmers

weiterlesen »

Comments Off on Alles aus einer Hand

Der Garten für den Winter

December 31st, 2013 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

Dass wir planen, im nächsten Jahr einen Wintergarten anzubauen, habe ich inzwischen ja schon mehrfach erwähnt. Gerade jetzt über die Feiertage ist der Wunsch danach wieder größer geworden, denn bei etwas mehr als einer handvoll Gästen haben wir schnell ein Platzproblem. Das Haus selbst ist zwar groß genug, nur sind die Räume eher klein und verwinkelt, sodass man als große Familie nur schwer einen gemeinsamen und vor allem gemütlichen Platz findet.

Unsere Vorstellung ist daher die Erweiterung des Wohnzimmers auf die bisherige Terrasse hinaus, die dann zu einem Wintergarten umfunktioniert werden soll. Gemütlich eingerichtet, vielleicht noch mit einem Kamin dazu – mit dieser Vorstellung kann ich mich ganz gut arrangieren.

weiterlesen »

Comments Off on Der Garten für den Winter