Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Golf'

Golfspielen für Anfänger

April 1st, 2014 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , , , , , , ,

Ich bin sportlich eher weniger ambitioniert. Momentan bemühe ich mich, etwas aktiver zu sein, schließlich arbeite ich noch an einigen Gramm zu viel, die so keinen Platz in meinem weißen Traumkleid finden werden. Morgens bin ich also voller Elan “Ja heute gehe ich mal wieder zum Sport” und ab Mittag meldet sich mein innerer Schweinehund zu Wort. Ach, du musst ja noch so viele andere Dinge erledigen, da bleibt für Sport keine Zeit. Und hast du nicht ohnehin ein Teil von den Sportsachen vergessen? Also erst nach Hause fahren, um das noch zu holen, lohnt ja mal gar nicht.

Ich liebe alle Sportarten, bei denen ich mich so gut wie nicht bewegen muss. Ja ich weiß, da bleiben nicht viele. Alles, was meinen Puls in die Höhe treibt, geht – super Ausrede – schon aus gesundheitlichen Gründen nicht.

weiterlesen »

Es wird Zeit!

January 22nd, 2013 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , ,

Soll ich Euch mal was verraten? In weniger als 5 Monaten starten wir in den Sommerurlaub – jaja, und es geht in den Süden. 14 Tage Stand pur. Im letzten Jahr waren wir mit unserem Deutschlandurlaub ja mächtig reingefallen. Wer ahnt schon, dass es im Juli gerade mal Außentemperaturen von 18 Grad tagsüber gibt und dazu tagelangen Regenfall? Und wer bucht ausgerechnet in diesem Zeitraum seinen Jahresurlaub. Naja, kann passieren, hoffentlich dieses Jahr nicht.

Wir setzen dieses Mal auf ein Fernziel mit Sonnengarantie. Jasmin ist auch schon ganz aufgeregt und fragt fast jeden Morgen, wann wir endlich fliegen. Lange ist es wirklich nicht mehr hin, die Zeit vergeht unglaublich schnell und die nächsten Wochen sind sicher genauso schnell um wie der Januar 2013…

weiterlesen »

Ganz dort hinten

December 23rd, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

FernglasGerade jetzt in der Adventszeit kommt man wirklich besser, wenn man sich ohne Fahrzeug in die Innenstadt begibt. Nur lässt sich das leider nicht vermeiden, denn zum einen wohnen wir weit außerhalb und zum anderen arbeite ich unpraktischerweise auch noch mitten im Zentrum. Ich komme also gar nicht drumherum, mein Auto jeden Tag zu benutzen und im Stadtkern abzustellen. Da mir dies in der Vergangenheit schon einige Knöllchen bescherte – ich wusste gar nicht, dass man auch verkehrtherum parken kann – habe ich mir inzwischen einen festen Stellplatz angemietet, das ist in Summe billiger.

Außerdem habe ich so jeden Morgen direkt ein Ziel, das ich ansteuern kann und muss nicht zig Nebenstraßen auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit abklappern. Das spart auch noch sehr viel Zeit. Besonders praktisch ist, dass ich dank dieses Parkplatzes auch noch nachmittags problemlos zu einem Stadtbummel aufbrechen kann, das ging ja in der Vergangenheit gar nicht. Wie soll man denn einem Kleinkind erklären, warum man minutenlang im Kreis fährt, in der Hoffnung, dass ein anderer Autofahrer genau in diesem Moment seinen Parkplatz freigibt? "Mami, hier waren wir doch schon, sind wir bald da?"

weiterlesen »