Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Geld sparen' (Page 7)

Alle Netze ein Preis

Ich rege mich ja gerne mal auf, bevorzugt über meinen Telefonanbieter – obwohl der nicht wirklich was dafür kann. Ich habe wie schon mal berichtet einen Prepaid-Tarif. Der ist super günstig und zumindest in den Kosten überschaubar. Ich kann dabei nichts ausgeben, was ich nicht habe und erlebe am Monatsende keine böse Überraschung, wenn ich eine Rechnung in unerwarteter Höhe erhalte. Ich bekomme gleich mal gar keine, ist bei Prepaid nun mal so.

Nun habe ich kurz vor Jahresende mein Guthaben ordentlich aufgeladen (ich brauchte noch Betriebsausgaben) und hatte gehofft, dass ich damit ein ganzes Stück ins neue Jahr hinein reichen würde. Aber Pustekuchen – die Hälfte ist schon weg. Da ich eigentlich eine Flatrate habe, musste ich hier Ursachenforschung betreiben und studierte zur Abwechslung mal das Kleingedruckte meines Tarifs.

weiterlesen »

Zeit zum Shoppen

Für mich ist die Zeit nach Weihnachten immer Zeit zum Shoppen. Das liegt nicht etwa daran – wie man vielleicht vermuten könnte – dass ich vom Weihnachtsmann Geld oder Gutscheine bekommen habe, sondern vielmehr daran, dass es jetzt günstig ist, sich mit neuen Dingen einzudecken.

Es gibt so eine Art Kalender mit Kaufempfehlungen. Also welche Produkte man wann am günstigsten bekommen kann. Schlitten im August, Badehosen im Dezember und Biervorräte im Juni. Und derzeit eben ganz aktuell Spielwaren aller Art – denn wer kauft sowas kurz nach Weihnachten? Alle Kinder haben vom Weihnachtsmann sicher reichlich Geschenke bekommen, da sucht jetzt niemand nach neuem Spielzeug. Gut, ich vielleicht. Aber das kann man problemlos verpackt in den Schrank legen und zu einer passenden Gelegenheit wieder hervorzaubern Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Ich warte auf den Anruf

December 21st, 2012 veröffentlicht in Elektronik & Computer Tags: , , , , ,

Alle zwei Jahre im Dezember steht unser Telefon nicht still. Denn da versucht unser Festnetz- bzw. DSL-Anbieter krampfhaft, den abgeschlossenen Vertrag um weitere zwei Jahre zu verlängern – bisher jedes Mal mit Erfolg. Und so zahle ich Monat für Monat meine Pauschale für Internet- und Telefonflatrate.

In letzter Zeit sind jedoch einige attraktive und vor allem auch preiswertere Angebote auf den Markt gekommen und man sollte vielleicht mal über einen Wechsel nachdenken. Ist ja schon ein Unterschied, ob man monatlich 10, 20 oder gar 30 Euro (wie ich) an seinen Anbieter abdrücken muss.

weiterlesen »

Deal or no deal?

KindersitzIch würde mich selbst nicht unbedingt als Schnäppchenjäger bezeichnen. Ich kaufe lieber nach Bedarf statt auf Vorrat. Trotzdem liebe ich Seiten, die mich täglich auf Angebote im world wide web hinweisen, bei denen ich ordentlich sparen kann, wenn ich sofort zuschlage. Sei es eine neue Winterjacke (die man gerade sehr gut brauchen kann), Spielzeug, Weihnachtsgeschenke für die Familie oder auch ein neuer Kindersitz fürs Auto.

Das genau dieser fällig ist, wurde mir erst bewusst, als ich per E-Mail über eine Verkaufsaktion informiert wurde und mir das Angebot betrachtete. Da gibt es verschiedene Größenklassen und unser bisheriger Sitz sollte daher für Kinder bis 15 Kilo geeignet sein. Oha, das könnte bald knapp werden, also müssen wir auf die nächste Größe – die dann bis 12 Jahre gehen soll – umsteigen. Mein Pech war an diesem Tag, dass ich mal wieder viel zu spät bei der Verkaufsaktion landete und natürlich alle Sitze bereits ausverkauft waren. Kein Wunder bei den Preisen. Aber gut Ding will Weile haben, meine Tochter wird ja nun nicht von heute auf morgen die 15-Kilo-Marke knacken. Und wenn doch, bricht ihr Sitz sicher auch nicht zusammen.

weiterlesen »

Ich hab es wieder getan

Wie jedes Jahr ist der 30. November ein wichtiger Termin für mich, denn ich gehöre zu den Menschen, die jährlich die Kfz-Versicherung wechseln. Dabei lernt man enorm viele verschiedene Versicherungsgesellschaften und deren Tarifmodelle kennen. Aber darum geht es mir gar nicht, ich wechsle aus Kostengründen.

Ich habe einen Kleinwagen, wenige Jahre alt. Dafür brauche ich logischerweise Haftpflicht- und auch Vollkaskoversicherung. In den letzten Jahren habe ich auf Zusatzleistungen bei meinen gewählten Versicherungen nicht geachtet, dieses mal hat aber mein Mann den Versicherungsvergleich gemeinsam mit mir durchgeführt und auf einige Punkte geachtet.

weiterlesen »

Adventszeit – Lichterzeit

November 24th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

Ich kann es kaum abwarten, bis der Totensonntag endlich vorbei ist und wir wieder all unsere Weihnachtsdekoration vom Dachboden holen können. Im Erzgebirge hat das natürlich eine ganz besondere Tradition, schließlich kommen die schönsten Artikel auch von hier. Zumindest die Originale Zwinkerndes Smiley

In den letzten Jahren überschwemmen ja leider immer mehr Produkte aus Fernost den Markt, bei uns hier haben sie keine Chance – man sieht einfach die Unterschiede. Und wenn man einmal gesehen hat, wie ein Räuchermännchen, Schwibbbogen oder Pyramide hergestellt wird, weiß man deren Wert auch zu schätzen.

weiterlesen »

Schon wieder krank

CIMG9749Das derzeitige Wetter macht mit ganz schön zu schaffen: morgens Frost und tagsüber schönster Sonnenschein und herbstliche Temperaturen. Egal was man da anzieht, es ist entweder früh zu wenig oder mittags zuviel. Und so kommt, was kommen musste – schon wieder eine Erkältung.

Bei mir konzentriert sich diese meist (nur) auf Schnupfen, der aber auch extrem nerven kann. Vor allem dann, wenn man ihn gar nicht loswird, bevor schon der nächste beginnt. Unter diesen erschwerten Bedingungen ist man glücklicherweise immer noch arbeitsfähig

weiterlesen »

Problemlos von A nach B

October 11th, 2012 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , ,

imageMein Mann hat ein neues Hobby: er liebt es, einen Anhänger an sein Auto zu ketten und damit kreuz und quer irgendwelche Dinge durch die Gegend zu transportieren. Dazu musste extra eine Anhängekupplung nachgerüstet werden. Und nun hat er auch permanent was zu erledigen, man kann schon sagen, er bekommt einen Auftrag nach dem anderen.

Irgendwas hat doch jeder mal zu transportieren: waren es bei uns gestern knapp 400 Kilo Äpfel, die wir in eine Mosterei gebracht haben, wird es morgen eine riesen Fuhre leckerer Apfelsaft, die wir im Gegenzug dafür erhalten. Und heute ist er auch unterwegs, Reifen holen, gleich für mehrere Autos auf einmal.

weiterlesen »

Ein neues Parkhaus

Spielgarage Ich habe Euch ja schon geschrieben, dass meine Tochter so furchtbar gern mit Autos spielt und alles dafür unternimmt, dass die sich rundherum wohlfühlen. Von wem sie das hat? Da brauche ich nicht lange überlegen: vom Papa natürlich. Und genau wie sie es bei ihm sieht, müssen auch all ihre Spielfahrzeuge regelmäßig gepflegt werden. Wie die Waschanlage ihrer Vorstellung nach aussieht, konntet Ihr ja bereits sehen.

Nun beschwert sie sich des Öfteren bei mir, dass die Autos keinen Parkplatz hätten und nachts im Regen stehen müssten. Dazu solltet Ihr wissen, dass unser Haus kein Dach hat und ihr Zimmer als oberstes dadurch der Witterung schutzlos ausgeliefert ist. Kleiner Scherz 🙂 Einem Kind ist sowas aber sehr wichtig und Papas Auto steht nachts auch nicht im Freien, sondern in der Garage. Und genau deshalb brauchen ihre Autos das nun auch.

weiterlesen »

Ein heimliches Vermögen

Unsere Tochter häuft Vermögen an, von dem sie (noch) gar nichts weiß. Wenn sie zum Geburtstag oder Weihnachten von der Verwandtschaft Geldgeschenke bekommt, bringen wir diese heimlich um die Ecke. Also nicht falsch verstehen: wir geben das Geld nicht aus sondern legen es für Ihre Zukunft an. Sicher braucht sie in einigen Jahren mal den Führerschein und in Folge gleich noch ein Auto – für solche Wünsche sorgen wir vor.

Direkt nach der Geburt wird man ja von direkt mit Angeboten bombardiert. Kaum ist das Kind da, kommen Vertreter sämtlicher Versicherungen und Banken zum Klinkenputzen. Wer sich wundert, woher die kommen: bei uns wurden direkt von der Klinik informiert. Da bekommt man einen Wisch vorgelegt – angeblich die Geburtsanzeige für die Zeitung – und irgendwo im Kleingedruckten steht, dass die Daten an sämtliche Institutionen weitergegeben werden dürfen. Nett oder? Wer liest das denn wenige Minuten nach der Entbindung?

weiterlesen »