Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Geld sparen' (Page 3)

Druckerstreik?

008Seit ich mit dem Nähen angefangen habe, verbrauche ich wesentlich mehr Papier als vorher. Ja richtig: Papier. Klar, ich verbrauche auch Stoff und Garn und jede Menge Freizeit. Doch bevor ich mit dem Nähen beginnen kann, muss ich immer erst meinen Drucker bemühen – denn ohne Schnittmuster geht gar nichts. So kreativ bin ich leider noch nicht, dass ich Shirts, Röcke, Hosen und Co. ohne Vorlage zuschneiden kann und sie dann auch noch passen.

Also benötige ich für jedes neue Teil, an das ich mich wagen möchte, ein passendes Schnittmuster. Als ich vor wenigen Monaten noch Puppenkleidung genäht habe, passte eine Vorlage auf eine A4-Seite. Heute bin ich bei meiner Kleidergröße angekommen. Um für mich eine Hose nähen zu können, gehen schon mal locker acht A4-Seiten drauf. Und das nur für eine 3/4-Hose. An eine lange Hose habe ich mich noch nicht gewagt; das sind dann sicher 12 Seiten Papier.

weiterlesen »

Platz für Neues

041

Der Frühling hat nun auch endgültig bei uns Einzug gehalten. Und während beim Auto die Winterreifen endlich wieder den schicken Sommerrädern weichen dürfen, muss auch in den Kleiderschränken umsortiert werden. Winterkollektion raus, Sommerkollektion rein. Gerade bei meiner Tochter im Schrank macht das ordentlich Spaß. Endlich dürfen da die furchtbar dicken Schneeanzüge, Rutschhosen und Anoraks rau und machen Platz für die geliebten Sommerkleider.

Ich nutze diese Umräumaktionen immer auch gleich zum Ausmisten. Viele der Sachen werden im nächsten Winter eh nicht mehr passen, also kann man sich direkt davon trennen und muss sie nicht erst noch monatelang irgendwo einlagern. Ich kaufe ja ohnehin Kindersachen auf Vorrat, wie man auf dem Bild wohl ganz gut sehen kann. Auf unserem Schrank stehen regelmäßig Tüten mit Kleidung in der nächstfolgenden Größe parat – man weiß ja nie, ob das Kind über Nacht nicht einen Wachstumsschub bekommt Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Henke und Rose

Schufa

Ich bin ja kein großer Fan der Schufa bzw. deren Datensammlung. Was dort alles über Otto-Normalverbraucher wie mich gespeichert wird, ist schon mehr als umfangreich. Wer meint, dass dort lediglich Kredite und Bankbeziehungen hinterlegt werden, irrt gewaltig. Laut meiner eigenen Schufa-Auskunft kennt man dort auch über all mein Telefon-, Internet- und Handyverträge sowie teilweise auch Bestellungen über Onlineshopping. Etliche Onlineshops fragen wohl erstmal bei der Schufa nach, bevor sie mir eine Bestellung zukommen lassen…

Tja, und so bauscht sich mein “Schufa-Konto” nach und nach immer mehr auf. Dass man dort auch meinen frühere Adresse, Geburtsname und Geburtsdatum kennt, brauche ich sicherlich nicht erwähnen. Warum gratulieren die dann eigentlich nicht zu runden Geburtstagen? Selbst der Stromanbieter taucht in meiner Übersicht auf – wie gut, dass ich den regelmäßig wechsle. Da hat die Schufa ja ordentlich Arbeit damit, diese Daten immer auf dem Laufenden zu halten.

weiterlesen »

Kredite günstig wie nie

KreditvergleichIch glaube, dass es inzwischen bis zum letzten durchgedrungen ist, dass derzeit Kredite so günstig sind wie nie zuvor. Nein, dass soll keine Ermunterung sein, jetzt alles auf Pump zu kaufen, weil kaum Zinsen anfallen. Das ist nicht mein Ziel. Aber für den ein oder anderen ist wahrscheinlich gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, eine größere Investition zu tätigen oder sich einfach mal etwas zu gönnen, was man sich normalerweise nicht auf einen Schlag leisten könnte.

Nun ist es sicherlich nicht die beste Idee, gleich zur eigenen Hausbank zu laufen und sich dort das Geld zu borgen. Das könnte doch teurer werden als erwartet. Denn die Hausbank ist meistens keineswegs die günstigste Alternative, sondern wird sich verliehenes Geld gut verzinsen lassen.

weiterlesen »

Der Preis ist heiß

February 4th, 2015 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , , , , ,

EspritIch bin ja nicht gerade ein besonders großer Fan von Mode. Also nicht, dass ich mich als Modemuffel bezeichnen würde, aber ich laufe nicht jedem aktuellen Trend hinterher. Ich habe meinen eigenen Stil und lasse mich nicht verbiegen, wenn es den Modeschöpfern gerade mal wieder einfällt, dass jetzt Loop-Schals absolut in sind, man das Haus nicht mehr ohne dicke Wollstrumpfhosen verlässt und schon gar nicht ohne Handtasche, die lässig am Armgelenk an der Armbeuge baumelt. Oder sind die längst out und von diesen Clutches abgelöst worden? Wäre sicherlich praktisch, dann könnten einige Daumen wieder etwas unverkrampfter durch die Welt gehen und ihren Arm entlasten. Das steife Hochhalten ist doch auf Dauer sicher extrem anstrengend oder???

Wie man sieht, ich kenne mich mit Mode und Trends nicht wirklich aus. Es interessiert mich auch nicht. Ich habe meinen Stil gefunden und bleibe diesem treu, mehr oder weniger. Ich bin auch nicht sonderlich markenbezogen. In der Vergangenheit habe ich – durch Zufall und die günstigen Preise – häufig auf Kleidung von roadsign zurückgegriffen. Die ist vor allem eins: alltagstauglich. Noch dazu ist sie recht robust und von langer Haltbarkeit.

weiterlesen »

Ideen, die die Welt verändern

Die Nachrichten sind fast jeden Tag voll von Themen rund um die Energiewende. Atomkraftwerke werden stillgelegt, ständig gehen neue Solar- oder Windparks ans Netz und dazwischen immer wieder nicht endende Debatten um nach wie vor nicht vorhandene Speicherkapazitäten für zu viel produzierten Strom. Doch wer beschäftigt sich wirklich damit? Wir alle wahrscheinlich viel zu wenig, ich schließe mich da selbst mit ein. Für mich kommt der Strom aus der Steckdose; wie er dorthin gelangt, ist mir tatsächlich bisher vollkommen egal. Für mich ist Energie längst Normalität, ohne die das tägliche Leben nicht funktionieren würde.

Zum Glück machen sich dennoch Menschen Gedanken um die Energie und deren Zukunft. Schließlich wird davon immer mehr benötigt, weil weltweit immer mehr Menschen Zugang zu Energie erhalten. So fördert Shell beispielsweise Visionäre mit innovativen Gedanken und präsentiert einen Videoaufruf nach mehr Wissenschaftlern, Technologen, Ingenieuren und Mathematikern (leider nur in Englisch – aber die Aussage sollte dennoch verständlich sein):

weiterlesen »

Geschenke auf Pump?

Weihnachten steht vor der Tür, in einem Monat ist schon fast alles wieder vorbei. In diesem Zusammenhang fällt mir ein: Wo bleibt eigentlich der Schnee? Wir haben schon fast Dezember und das Erzgebirge hat noch kein einziges Flöckchen gesehen. Das Weihnachtsland ohne Schnee? Da wirken doch die ganzen Schwibbbögen und Herrenhuther Sterne gar nicht Trauriges Smiley

Na aber egal, ich wollte auf was ganz anderes hinaus. In den Nachrichten kam heute, wie viel Geld jeder Deutsche in diesem Jahr für Weihnachtsgeschenke ausgeben möchte. Es war eine recht beachtliche Summe, die ich allerdings vergessen habe. Gemerkt habe ich mir aber, dass viele Leute eben diese Geschenke mit Krediten und durch Ratenkäufe finanzieren.

weiterlesen »

Drucker leben länger

July 17th, 2014 veröffentlicht in Elektronik & Computer Tags: , , , ,

Canon Pixma MG5150Vor einiger Zeit habe ich euch ja mal von meinem Drucker berichtet, der ziemlich genau nach Ablauf seiner Garantiezeit den Geist aufgegeben hatte. Jaja, ganz bestimmt enthalten diese Geräte eine Art Countdown, die eines Tages zur Selbstzerstörung führen. Jedenfalls habe ich mich trotz einiger Vorurteile beim Kauf des neues Druckers wieder für ein Modell von Canon entschieden.

Dieses Mal habe ich allerdings darauf geachtet, dass der Drucker nur “druckt” und nicht auch noch CDs und dergleichen beschriften kann. Vielleicht hält er dann ja länger als sein Vorgänger, auch wenn ich bei dem diese Funktion niemals genutzt habe. Wozu brauche ich die dann also?

weiterlesen »

Smartphones auf Reisen

Wir waren ja vor Kurzem im Urlaub und vor wenigen Tagen erreichte mich auch meine Handyrechnung für diesen Zeitraum. Naja, sagen wir mal: Geht so. Die Kosten sind noch überschaubar, aber ein kleines bisschen drückt der Endbetrag der Abrechnung für die Auslandsgespräche und vor allem die Internetnutzung doch auf meine Tränendrüse. Das nächste Mal muss ich sehen, ob das doch günstiger geht, notfalls mit einem Zweithandy.

Auf diese Idee komme ich nicht ganz ohne Grund; denn ich bin nämlich schon vor einer ganzen Weile mal über die Internetseite http://www.ayyildiz.de/ gestolpert, die – wie der Name schon anmuten lässt – sich vorwiegend an unsere türkischen Mitbewohner richtet. So werden dort spezielle Handytarife angeboten mit ganz interessanten Optionen.

weiterlesen »

Ohne Blinkerschuhe geht nichts mehr

BlinkerschuheMeine Tochter hat eine neue Leidenschaft: Blinkende Schuhe. Mit ihren fünf Jahren hat sie nun endlich eine Schuhgröße erreicht, bei der man nicht mehr in der Babyschuhabteilung schauen muss und auch mal auf Winnie Pooh und Cinderella verzichten kann. Nachteil: Mit 5 Jahren weiß ein Kind schon sehr genau, was es haben möchte und lässt sich nicht mehr so ohne weiteres von etwas anderem überzeugen.

Unser letzter Familienausflug führte uns in ein großes Einkaufszentrum in Dresden. Dort gibt es ungelogen mindestens fünf Schuhgeschäfte, die unpraktischerweise noch direkt nebeneinander angesiedelt sind. Ich kann mit Schuhe ja nicht sonderlich viel anfangen; allerdings brauchte mein Mann vorm Urlaub noch zwei Paar neue Schuhe für die Reise.

weiterlesen »