Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Fahrrad'

Wie sicher ist eigentlich sicher?

IMG_1752Wenn man Mitglied in Flohmarktgruppen ist oder regelmäßig in Kleinanzeigen aller Art stöbert, fällt in letzter Zeit eines auf: Es gibt erstaunlich viele Fahrräder zu kaufen zu seltsamen Preisen. Nein, ich spreche nicht von Wucher. Ich meine eher das Gegenteil; aber wie nennt man das Gegenteil von Wucher? Bei uns im Ort wechseln Fahrräder sehr oft den Besitzer, die meisten davon aber scheinbar wohl eher unfreiwillig. Darüber will ich mich jetzt nicht weiter auslassen, diese Verlustmeldungen liest man nahezu täglich in der Zeitung bzw. dem Polizeireport. Nur schon seltsam, dass dann relativ hochwertige Fahrräder in Foren auftauchen zu eher lächerlichen Preisen. Und um den Namen des Anbieters entziffern zu können, braucht man selbst bei Facebook schon die Übersetzen-Funktion.

Was also tun, um sein Fahrrad vor ungeplantem Besitzwechsel zu schützen? Nun, am besten macht man das so wie ich und schafft sich erst gar kein Fahrrad an. Wenn man doch eins hat, sollte man alles tun, es so gut wie möglich zu sichern. Das geht sicherlich am besten, indem man das geliebte Rad in geschlossenen Räumen parkt, wenn man es nicht benötigt. Und unterwegs hilft wahrscheinlich nur eines: Das Fahrrad nicht aus der Hand geben bzw. nicht aus den Augen lassen. Das ist allerdings leichter als gesagt. Im Normalfall muss man sich in diesem Fall wohl dann doch auf sein Fahrradschloss verlassen.

weiterlesen »

Comments Off on Wie sicher ist eigentlich sicher?

Ich und das Fahrrad…

April 8th, 2014 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , , ,

…oder das Fahrrad und ich. Ich kann mich noch recht gut an meine Jugend erinnern – auch wenn diese noch nicht sooo lange her ist – aber ein paar Jahre sind es nun doch schon. In meiner Schulzeit habe ich das Fahrradfahren geliebt, im Gegensatz zu heute. Und das, obwohl der Start auf zwei Rädern alles andere als glatt lief.

Radfahren gelernt habe ich auf dem kleinsten zu DDR-Zeiten verfügbaren Fahrrad. Das war damals ein sogenanntes 20er, wesentlich größer als die heutigen Kinderfahrräder. Dementsprechend spät konnte ich auch meine ersten Versuche starten; ich tippe mal so auf das Schulanfangsalter.

weiterlesen »

Comments Off on Ich und das Fahrrad…

Ich bin antriebslos

November 29th, 2012 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , ,

WintershoppingSchon mal was von antizyklischem Einkaufen gehört? Nein? Dann solltet Ihr Euch unbedingt mal darüber informieren. So ist es zum Beispiel von großer Bedeutung, wann Ihr Eure Winterjacken, Handschuhe und Mützen kauft. Sicher ist das Angebot im Winter viel größer, dann aber auch der Preis. Im Sommer zahlt Ihr dafür weniger, wer kauft da schon Wintersachen?

Angebot und Nachfrage regeln den Preis und wenn im Juli keiner einen Wollschal haben möchte, könnt ihr bestimmt ein gutes Schnäppchen machen. Genauso ist es mit fast allen Gebrauchsgütern, egal ob Elektronikartikel wie Computer oder Handys oder auch Autos. Ihr wollt ein Cabrio? Kauft es jetzt 🙂

weiterlesen »

Comments Off on Ich bin antriebslos

Wir sind mit dem Radel da

June 17th, 2012 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , ,

Laufrad Wir wohnen in einer Gegend, wo man trotz einiger Berge ganz gut Fahrrad fahren kann. Zu einigen Zielen gelangt man damit sogar schneller als mit dem Auto und erspart sich dabei noch dazu die lästige Suche nach einem freien Parkplatz. Gerade bei uns in der Innenstadt sind sämtliche Straßen und Gassen entweder für Autos komplett gesperrt oder nur in eine Richtung befahrbar. Ehe man da am gewünschten Ziel ankommt, hat man etliche Blockumfahrungen hinter sich. Und Parken ist in der Altstadt nahezu ausgeschlossen. Schön also, sich einfach aufs Fahrrad zu schwingen und auf direktem Weg ans Ziel radeln zu können.

Andererseits gibt es aber selbst Nahziele, die mit einem Fahrrad unerreichbar sind. Der Kindergarten zum Beispiel. Dieser ist zwar nur 3 Kilometer Luftlinie entfernt, aber um dorthin zu gelangen, muss man fast ausschließlich eine Bundesstraße nutzen. Mit Kind und Kegel auf dem Fahrrad nahezu unmöglich und auch verantwortungslos, wenn man bedenkt, dass diese Straße auch stark für Lieferverkehr der einheimischen Industriebetriebe genutzt wird. Da reiht sich teilweise ein Lkw an der anderen und manchmal wird es schon arg eng.

weiterlesen »

Comments Off on Wir sind mit dem Radel da