Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Einbruchschutz'

Wie sicher ist eigentlich sicher?

IMG_1752Wenn man Mitglied in Flohmarktgruppen ist oder regelmäßig in Kleinanzeigen aller Art stöbert, fällt in letzter Zeit eines auf: Es gibt erstaunlich viele Fahrräder zu kaufen zu seltsamen Preisen. Nein, ich spreche nicht von Wucher. Ich meine eher das Gegenteil; aber wie nennt man das Gegenteil von Wucher? Bei uns im Ort wechseln Fahrräder sehr oft den Besitzer, die meisten davon aber scheinbar wohl eher unfreiwillig. Darüber will ich mich jetzt nicht weiter auslassen, diese Verlustmeldungen liest man nahezu täglich in der Zeitung bzw. dem Polizeireport. Nur schon seltsam, dass dann relativ hochwertige Fahrräder in Foren auftauchen zu eher lächerlichen Preisen. Und um den Namen des Anbieters entziffern zu können, braucht man selbst bei Facebook schon die Übersetzen-Funktion.

Was also tun, um sein Fahrrad vor ungeplantem Besitzwechsel zu schützen? Nun, am besten macht man das so wie ich und schafft sich erst gar kein Fahrrad an. Wenn man doch eins hat, sollte man alles tun, es so gut wie möglich zu sichern. Das geht sicherlich am besten, indem man das geliebte Rad in geschlossenen Räumen parkt, wenn man es nicht benötigt. Und unterwegs hilft wahrscheinlich nur eines: Das Fahrrad nicht aus der Hand geben bzw. nicht aus den Augen lassen. Das ist allerdings leichter als gesagt. Im Normalfall muss man sich in diesem Fall wohl dann doch auf sein Fahrradschloss verlassen.

weiterlesen »

Comments Off on Wie sicher ist eigentlich sicher?

Sicherheit am eigenen Haus

Sicherheit

Momentan lese ich sehr ungern die regionale Tageszeitung. Man möchte meinen, es steht jeden Tag das gleiche drin. Scheinbar gibt es derzeit gar keine anderen Themen wie Flüchtlingskrise, Diebstahl, Einbruch und Übergriffe aller Art. Und falls doch, handelt es sich um ein Wetterphänomen (wie kann es denn sein, dass es Mitte Februar in Deutschland schneit?) oder einen Lebensmittelskandal (Wurst ist ungesund”!). Ganz ehrlich: Es macht absolut keinen Spaß mehr, die aktuellen Nachrichten zu lesen, weil sich alles nur noch wiederholt und das Maß eigentlich voll ist.

Sachsen – jaja, ich wohne in diesem wunderschönen Bundesland, auf das gerade ganz Deutschland zeigt, um von anderen Problemen abzulenken – hat derzeit ganz akute Probleme mit der Sicherheit. So ziehen ganze Banden durch die Städte und Dörfer und nehmen  mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Klar, dass es da zur Aufruhr in der Bevölkerung kommt, weil man einfach nicht mehr so friedlich und unbedarft leben kann wie bisher.

weiterlesen »

Comments Off on Sicherheit am eigenen Haus

Sicherheit geht vor

IMG_0433Die Tage werden wieder kürzer – die Zeit der Dunkelheit länger. Ich mag es gar nicht, dass es schon 18 Uhr richtig finster draußen ist und mag gar nicht an den Dezember und Januar denken, wo man schon 16 Uhr fast im Dunkeln sitzt, wenn man kein Licht anschaltet. Zumindest hat man in diesen Monaten dann draußen wenigstens Schnee, der das Gesamtbild gleich wieder ein wenig aufhellt.

Ich bin allgemein kein großer Freund von Dunkelheit, mir gruselt regelrecht davor. Ich mag es einfach nicht, wenn man abends nicht mehr aus dem Fenster sehen kann. Klar kann man, aber man sieht eben absolut gar nichts mehr draußen. Und wenn dann noch komische Geräusche dazukommen… Huuuu (selbst wenn es mal wieder nur der Schrank ist, der ein wenig vor sich hin knackt, weil das Material arbeitet).

weiterlesen »

Comments Off on Sicherheit geht vor

Schutz vor Gefahren von draußen

January 15th, 2015 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , , ,

RolladenDas Erzgebirge ist momentan (leider) kein sicheres Pflaster. Fast täglich liest man in der Presse oder dem Polizeireport von verschwundenen Fahrzeugen und neuerdings auch vermehrt von Einbrüchen in Wohnungen und Einfamilienhäuser. Ich mag mich dazu nicht weiter äußern und keine Stellung beziehen; aber die räumliche Nähe zu Tschechien sowie die aktuelle Asylpolitik kann man bei derartigen Berichten nicht ganz ausblenden. Und gelegentlich wird ja auch der ein oder andere “Verbrecher” mal geschnappt…

Trotz allem kann man nun sein Hab und Gut nicht rund um die Uhr bewachen. Abgesehen davon wird neuerdings ja schon in Häuser eingebrochen, wenn man daheim ist und vielleicht gerade nach anstrengender Nachtschicht einige Stunden friedlich schlafen möchte. Wer rechnet schon damit, dass genau zu dieser Zeit ein ungeladener Gast in aller Seelenruhe durch das Haus spaziert, sich am Kühlschrank bedient, seinen Handyakku mit Strom auflädt und sich so ganz nebenbei noch umsieht, was er beim Verlassen des Hauses alles mitnehmen könnte. Leider nicht erfunden, letzte Woche im Nachbarort erst passiert…

weiterlesen »

Comments Off on Schutz vor Gefahren von draußen

Die Tage werden kürzer

August 11th, 2014 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

So langsam neigt sich – zumindest in Sachsen – der Sommer schon wieder seinem Ende zu und die Abende werden Stück für Stück kürzer, jeden Tag ein bis zwei Minuten. Man merkt es daran, dass man nicht mehr so lange auf der Terrasse sitzen kann wie noch vor einigen Wochen. Jetzt “flieht” man beizeiten schon wieder ins kuschlig warme Haus, weil es draußen irgendwann doch zu frisch wird.

In unserer Region nehmen in diesen Tagen auch wieder die Einbrüche in Häuser zu – ein etwas auffälliger Themenwechsel, aber das liegt tatsächlich an der endenden Sommerzeit. Sicher nutzen Einbrecher auch die Ferienzeit und gerade die Abwesenheit von Bewohnern zur Urlaubszeit; ist mir auch klar. Aber wenn es schon gegen 20 Uhr dunkel wird, ist es natürlich auch nicht schwer, zu erkennen, ob jemand daheim ist oder nicht.

weiterlesen »

Comments Off on Die Tage werden kürzer

Ausgesperrt aus dem eigenen Heim

April 28th, 2014 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

Wie ihr ja vielleicht mitbekommen habt, wurde die Tage vor Ostern endlich unser Hochwasserschaden aus dem vergangenen Juni beseitigt. Wir haben diese Gelegenheit gleich noch genutzt, um unsere Terrasse neu und vor allem viel größer gestalten zu lassen. Wenn einmal alle Steine entfernt werden müssen, um eine neue Drainage zu legen, kann man das auch gleich nutzen.

Warum also zweimal die Baggerarbeiten bezahlen, wenn man alles in einem “Abwasch” erledigen kann? So weit, so gut. Die Bauarbeiten kamen zügig voran und die selbst gesteckte Frist von 14 Tagen wurde mit einem Tag unterboten. Jetzt herrscht wieder Ruhe im Garten und wir können unseren neu gewonnenen Freiraum genießen.

weiterlesen »