Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Posts tagged 'Design'

Bald ist Weihnachten

Ja in reichlich zwei Monaten ist es schon wieder soweit: Weihnachten, das Fest der Familie. Wenn es bei uns hier im Erzgebirge jeden Tag kälter wird – aktuell Grad – und man jederzeit mit dem Wintereinbruch rechnen muss, wird es Zeit, mit den ersten Vorbereitungen aufs große Fest zu beginnen. Der Handel macht es uns leicht, da er ja schon seit Ende August erste Süßwaren anbietet und man sich jetzt schon mit Adventskalendern eindecken muss, damit man einen hat, wenn es dann mal soweit ist Trauriges Smiley – ich mag dieses Vorgehen nicht, kann aber den Leckereien auch nicht widerstehen.

Bei uns ist es nun an der Zeit, die Weihnachtskarten zu gestalten. Das fällt leicht, da man sich nach 18 Uhr aufgrund von Dunkelheit und vor allem Kälte ohnehin nicht mehr vor die Tür begeben möchte. Da ist es doch viel gemütlicher im warmen Haus mit einem warmen Tee oder Glühwein.

weiterlesen »

Firmenseminare der macromedia-Akademie

August 4th, 2012 veröffentlicht in Business & Wirtschaft Tags: , , , , ,

Bloggen macht Spaß, sonst würde ich es nicht machen. Für mich ist es eine Art online Tagebuch, in welches ich regelmäßig etwas schreibe. Klingt einfach, ist es aber nicht. In ein herkömmliches Tagebuch in Papierform kann man direkt schreiben, man kann also sofort loslegen. Einen Blog muss man erstmal anlegen und sich für ein Design entscheiden. Ich gestehe, ich nutze ein fertiges, da ich mich mit derartiger Programmierung nahezu überhaupt nicht auskenne. Nicht dass es mir an Kreativität fehlen würde, vielmehr scheitert es an der technischen Umsetzung.

Ist der Blog erst einmal angelegt und für Jedermann sichtbar, kann man mit dem Schreiben beginnen. Nun möchte man wahrscheinlich, dass die Texte auch gelesen werden, sonst würde man sie sicherlich nicht online stellen. Also sollte man über Dinge berichten, die andere Leute interessieren und die sie auch verstehen können. Der schönste Artikel in Fachchinesisch bringt leider niemanden etwas, wenn man den Inhalt nicht versteht. Umso mehr man es liebt zu schreiben, umso besser das Ergebnis. Wer ohnehin schreibfaul ist, sollte mit dem Bloggen gar nicht erst beginnen.

weiterlesen »