Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Page 2

Ausflug nach Budapest

June 2nd, 2018 veröffentlicht in Reisen & Touristik Tags: , , , , , ,

IMG_0086

Wie schon in den vergangenen Jahren werden wir auch in diesem Jahr wieder einen Kurzurlaub in Budapest verbringen. Nicht fehlen dürfen dabei natürlich nicht die Tagesauflüge zum Balaton und die “Hop On – Hop Off – Tour” mit dem Bus in Budapest. Am Balaton kennen wir uns inzwischen mehr als gut aus, entdecken trotzdem jedes Mal wieder etwas Neues. Beim letzten Besuch mussten wir feststellen, dass unsere früher so beliebten Urlaubsorte jetzt eher in den Hintergrund getreten sind, um nicht zu sagen: es sind offensichtlich keine Urlaubsgegenden mehr (leider). Vielerorts verkommen die ehemals so schönen Ferienhäuser und die tollen Lokale werden einfach nicht mehr besucht bzw. haben schon geschlossen. Dafür haben andere Orte im “Kampf um Touristen” wohl ein wenig mehr Glück oder bessere Ideen. An manchen Stellen entstehen sogar neue Hotels und große Freizeitanlagen. Na schauen wir mal, was es dieses Jahr Neues zu entdecken gibt. Ein Besuch in Keszthely steht aber mit ganz oben auf der To-Visit-Liste: Dort soll es ein Stoffgeschäft geben; und ich nähe doch sooo gerne…

weiterlesen »

Comments Off on Ausflug nach Budapest

Wenn da nur Licht wäre

June 2nd, 2018 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , ,

Kennt ihr das: Ihr begebt euch frühmorgens ins Badezimmer, schaltet das Licht an – und seht trotzdem nichts? Irgendwie geht mir das jeden Morgen so, wobei es aktuell etwas besser ist, da es witterungsbedingt früh schon ein wenig hell ist. Jedenfalls steht ich trotz eingeschalteten Licht in einem ziemlich schlecht beleuchteten Raum. Energiesparlampen sei dank, aber bei dem Gefunzel sieht man wirklich nicht viel. Da muss unbedingt mal was Neues her! Nur ist das gar nicht so einfach. Bisher gab es ja schließlich Glühlampen, die auch hell leuchten konnten; aber die wurden leider verboten. Und diese Energiesparlampen sparen vielleicht Strom, dafür aber eben auch Leuchtkraft. Wahrscheinlich bräuchte man davon mehrere im Bad, damit man halbwegs gutes Licht bekommt.

Eine Alternative sind da wohl Einbaustrahler LED Bad, die noch dazu recht hübsch aussehen und direkt in die Decke oder Wand integriert werden können. Geht sogar in den Fußboden zu integrieren – hatten wir auch schon – oder als indirekte Beleuchtung. Und die Leuchtmittel kann sogar ich austauschen, wenn es mal nötig ist (das konnte ich im Badezimmer bisher nie). Das besondere an LED Einbaustrahlern ist, dass man diese nicht nur mit weißem Licht bekommt, sondern teilweise auch mit Licht in wechselnden bzw. wählbaren Farben. Unsere Tochter liebt diese Variante (siehe hier) und wechselt die Farbe ihrer Lichtschläuche an Bett und Magnetwand regelmäßig, je nach Stimmung. Und natürlich ist der automatische Farbwechsel ein großer Favorit, wenn man sich mal wieder nicht für eine Farbe entscheiden kann oder will.

Im LED Einbaustrahler Shop gibt eine ganz gute Auswahl am LED Beleuchtung, nicht nur für Badezimmer, sondern auch für Wohnbereich, Küche, Terrasse und sogar Garten. Der eigenen Kreativität sind damit eigentlich keine Grenzen gesetzt, denn diese Strahler lassen sich so gut wie überall einbauen bzw. integrieren.

Comments Off on Wenn da nur Licht wäre

Girogusto in Berlin

May 16th, 2018 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung Tags: , , , , ,

Esst ihr auch so gerne Italienisch? Ich bin ja ein bekennender Fan der italienischen Küche – damit meine ich jetzt nicht nur Pasta, Pizza und Co. Klar, auch diese schmecken direkt aus Italien natürlich am besten. Aber es gibt noch so viele andere italienische Gerichte, bei denen einem das Wasser im Munde zusammenfließt. Kennt ihr zum Beispiel Risotto? Ja, das ist Reis. Allerdings total anders, wie der “billige” aus dem Discounter. Hier mal unser derzeitiges absolutes Lieblingsrezept:

Tomatenrisotto

Zutaten (für 4 Portionen)

  • eine große Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 100 g Parmesan
  • 250 g Risottoreis
  • ca. 1 Liter Gemüsebrühe
  • 250 g Mozzarella
  • 500 g Kirschtomaten
  • Basilikum nach Belieben

Zubereitung

  1. Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden.
  2. Parmesan reiben.
  3. Mozzarella und Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden
  4. Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Knoblauch dazu pressen.
  5. Risottoreis zugeben und kurz mitdünsten
  6. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Anschließend immer Gemüsebrühe zugeben, sobald diese vom Reis vollständig aufgenommen wurde und gelegentlich umrühren – Risotto braucht Zeit… ca. 20 – 30 Minuten.
  8. Wenn der Reis gar ist, den geriebenen Parmesan zugeben und unterrühren.
  9. Auf Tellern anrichten und mit Mozzarella, Tomaten und Basilikum garnieren.

weiterlesen »

Bald ist schon wieder Weihnachten!

May 12th, 2018 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , ,

Als ich vor einigen Tagen – genauer gesagt: es war der 1. Mai – mal wieder bei Facebook nach den aktuellsten Neuigkeiten schaute, traute ich meinen Augen kaum. Dort stand geschrieben:

❣VORVERKAUF ADVENTSKALENDER TERMIN IIII 01.05.2018

Ab JETZT bis 01.05.18 23:59 Uhr online 

Dazu noch ein sehr attraktives Foto, das ich hier leider nicht hineinkopieren kann/darf/möchte. Es handelt sich bei diesem Vorverkauf aber um nichts anstößiges, sondern um den alljährlichen Stoff + Zubehör-Kalender (zum Nähen!). Am 1. Mai ist mir aber irgendwie noch gar nicht danach, mich um Adventskalender zu bemühen. Klar, dieser hier wird wahrscheinlich erst im November geliefert. Aber bis dahin habe ich vielleicht schon längst wieder vergessen, dass ich ihn bestellt habe. Allerdings gehe ich davon aus, dass ich mich dennoch darüber freuen würde Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Schaufensterbummel

April 18th, 2018 veröffentlicht in Allgemein

Das schöne Wetter lockt ja regelrecht nach draußen. Ich kann mich noch gar nicht recht damit anfreunden, dass Mitte April nun schon so etwas wie (Hoch-)Sommer ist. Wärmer muss es wegen mir gar nicht werden, wann hatten wir denn schon mal reichlich 20 Grad zu der Jahreszeit? Eigentlich ist das auch schon wieder ein wenig übertrieben oder?

Naja, jedenfalls habe ich mich nun inzwischen dazu durchgerungen, die Winterkollektion aus den Kleiderschränken zu verbannen und die Klamotten für die wärmeren Tage weiter nach vorn zu legen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es gerade bei meiner Tochter eher eine dürftige Auswahl an Oberteilen gibt – die vom letzten Jahr passen nach dem Wachstumsschub im Winter nämlich nicht mehr. Und ich bin immer davon ausgegangen, dass man T-Shirts eine Weile tragen kann, schließlich können da die Ärmel nicht zu kurz werden. Das Shirt selbst aber leider schon…

weiterlesen »

Brutto gleich netto – oder wie war das?

Fragt man Leute danach, was sie verdienen, bekommt man oft eine recht genaue Zahl als Antwort. Fragt man aber dann noch mal nach, ob dieser Wert brutto oder netto ist, bekommt man meist keine Antwort mehr sondern nur noch fragende Blicke. Für mich ist zwischen brutto und netto ein großer Unterschied und den kann ich auch erläutern. Aber Otto Normalbürger ist anscheinend schon mit den beiden Begriffen an sich völlig überfordert. Deshalb lernt er einfach den Auszahlungsbetrag auf seinem Lohnschein auswendig, denn das ist schließlich ja auch sein Verdienst. Theoretisch richtig, denn mit diesem Wert kann man im normalen Leben auch etwas anfangen. Da interessiert es nicht wirklich, wie viel man brutto verdient – es interessiert nur, was man ausgezahlt bekommt.

weiterlesen »

Endlich wieder Eis

March 27th, 2018 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung, Heim & Garten Tags: , , , , ,

So langsam verabschiedet sich der Winter und man kann schon ein bisschen von Frühling sprechen. Bei uns bedeutet diese Zeit immer: Die Eisdiele hat wieder geöffnet! Es ist tatsächlich so, dass diese (extrem beliebte) Eisdiele nur von Mitte März bis Mitte Oktober Saison hat und sich in den restlichen Wochen bzw. Monaten eine Winterpause gönnt. Außerdem muss man erwähnen, dass es in unserer Umgebung etliche Eisdielen gibt, aber keine einzige davon mit unserer “Lieblings-Eisdiele” mithalten kann. Den Grund dafür kann ich gar nicht nennen, den kenne ich nämlich selbst nicht. Es gibt da auch nur eine einzige Sorte Eis – Vanille – und keine Alternative. Nur kann man eben dieses Vanilleeis mit jeder Menge Sachen wie Obst und Toppings dekorieren, sodass man auf einige dutzend verschiedene Eisbecher kommt. Der Klassiker bleibt aber der sogenannte Traditionelle – zwei (vielleicht auch drei) Kugeln Eis, ein Schuss Schokosauce und etwas pürierte Erdbeeren…

weiterlesen »

Auf den Tee gekommen

March 26th, 2018 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung Tags: , , , ,

IMG_3203Derzeit sind Heißgetränke mit positiver Wirkung auf den Körper ja gerade wieder mächtig im Trend. Ich meine damit nicht Glühwein, der bei der aktuellen Kälte wahrscheinlich sogar auch positive Wirkungen hätte. Ich dachte bei der Aussage viel mehr an so Getränke wie Ingwerwasser oder Tee aller Art. Schon mal was von Mate-Tee gehört? Nein? Dann willkommen im Club, bis vor kurzem konnte ich mit diesem Begriff auch nichts anfangen. Aber da ich aufgrund meiner Allergien kein Ingwerwasser trinken kann, musste eine Alternative her – denn schließlich möchte ich auch dem Trend der gesunden Heißgetränke folgen.

Meinen ersten Mate-Tee habe ich in einem Drogeriemarkt entdeckt. Das war damals mehr oder weniger durch Zufall, da ich gerne einfach mal alle möglichen Verpackungen durchlese, was es so neues gibt. Und da stand nun dieser Mate-Tee dazwischen. Der Preis war doch schon etwas auffälliger als bei den Teesorten direkt daneben, aber Qualität hat eben seinen Preis. Ich freute mich beim Heimtragen der Einkäufe auch schon wirklich darauf, den Tee endlich verkosten zu dürfen. Optisch: naja, sieht aus wie klein geschnittenes Gras und riecht auch so. Geschmacklich: man könnte den eben beendeten Satz auch fortführen, ich empfand diesen Tee jetzt nicht unbedingt als Hochgenuss und vor allem nicht wirklich aromatisch. Aber allein die versprochenen positiven Eigenschaften auf meine Gesundheit ließen mich die Tasse tapfer austrinken.

weiterlesen »

Mehr Leistung für das gleiche Geld

Ich hadere derzeit ein wenig mit meinem Mobilfunkvertrag bei einem großen deutschen Mobilfunkanbieter mit 2 Zahlen und einem &-Zeichen dazwischen Zwinkerndes Smiley

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass an meinem Datenvolumen geschraubt wurde, denn dieses reicht neuerdings nur so zwei bis drei Wochen. In der Vergangenheit kam ich mit dem Inklusiv-Volumen immer den ganzen Monat hin. In den letzten Monaten ist das anders und ich stoße regelmäßig an die Grenze. Ich kann aber nicht wirklich behaupten, dass ich mein Nutzungsverhalten gravierend geändert hätte…

Jedenfalls ärgere ich mich immer ziemlich, wenn die SMS kommt, dass mein Datenvolumen zu Ende geht und ich demnächst nur noch mit gedrosselter Geschwindigkeit mobil unterwegs bin. Eigentlich kann man den Hahn da gleich komplett zudrehen, denn mit dieser Schnecken-Geschwindigkeit macht man im Netz nicht wirklich Meter. Da ist eher der Akku vom Smartphone leer, als dass sich die gewünschte Internetseite öffnet.

weiterlesen »

Einmal Blogger, immer Blogger

March 11th, 2018 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , ,

Wenn man mich fragt, wie lange ich mich nun eigentlich schon zu den Bloggern zähle, kann ich diese Frage auf Anhieb gar nicht beantworten. Der erste Artikel auf diesem Blog stammt aus dem Mai  2010 – danach würde ich also schon seit knapp 8 Jahren bloggen. Allerdings kann ich mich auch erinnern, dass es zuvor schon einen anderen Blog gab und ich von dort meine Artikel nicht hierher mitgenommen habe. Ich nehme mal an, dass ich tatsächlich im Sommer 2009 mit dem Bloggen angefangen habe. Und warum das alles?

Ganz zu Beginn stand “nur” die Veröffentlichung von Testberichten aus Produkttests aller Art. Damals war das gerade ein richtiger Trend und man wurde von den Herstellern und Test-Anbietern regelrecht zugeschüttet mit Testprodukten. Bedingung hierfür war, dass man natürlich über die Produkte berichtet – und zwar so viel wie möglich. Eine Weile hat das sogar Spaß gemacht, aber irgendwann artete das Ganze in “Arbeit” aus. Was soll man denn über das zehnte getestete Waschmittel noch schreiben? Man kann doch nicht jedes Mal einen Artikel aufsetzen und das Waschmittel mehr loben als das vorherige (abgesehen davon, dass es bei Waschmitteln nicht wirklich Unterschiede gibt).

weiterlesen »