Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Page 109

Wichteln bei den Testladies

December 1st, 2010 veröffentlicht in Freizeit & Hobby

Nach mehrtägiger Reise quer durch Deutschland ist inzwischen auch mein Wichtelpaket bei mir eingetroffen. Meine Wichtelmama hat mit ihrer Auswahl voll ins Schwarze getroffen. CIMG7399 Ich bin eine totale Nachkatze, da lebt Rittersport Schokolade natürlich nicht lang. Noch dazu solche leckeren Sorten. Na, schon die Wichtelmama erkannt? Aber das absolute Highlight in dem Päckchen: eine Packung Cracker mit passendem Salsa Dip. Ich vermutete etwas sehr scharfes und habe erstmal ganz vorsichtig nur gedippt und gekostet. Dann wurde ich mutiger und die Packung war leider ruckzuck leergefuttert.

VIELEN Dank für die leckeren Sachen, die liebevolle Deko und natürlich die selbst gebastelte Weihnachtskarte.

Mach dieses Buch fertig

November 30th, 2010 veröffentlicht in Freizeit & Hobby

Von dodomaus bekam ich ein Buch zum “Fertigmachen”, ohne genau dabei zu wissen, was ich damit tun muss. Nun gut, es ist alles in dem Buch beschrieben, was zu tun ist. CIMG7396Man sucht sich eine Seite aus, die man “gestalten” möchte, das wars. Bisher waren alle sehr kreativ und haben die Seiten hübsch dekoriert, also entschied ich mich für eine grobere Variante und sucht mir die Seite aus, die ihr rechts sehen könnt. Die Entscheidung fiel mir übrigens recht schwer, da noch sehr viele Seiten zur Verfügung stehen und ich auf einige dazu Lust gehabt hätte – man darf sich aber nur eine aussuchen.

Da keiner außer mir und meiner Tochter zuhause war, überließ ich ihr die “Gestaltung”. Was sie unternommen hat, seht ihr hier:

Im Anschluss riss sie die Seite noch in schöne Streifen und Schnipsel, die sie teilweise auch noch anknabberte und andere Sachen damit veranstaltete. Wie es so ist, die Kamera hat man in solchen Momenten nie rechtzeitig zur Stelle bzw. macht das Kind sofort etwas anderes, wenn man damit ankommt. CIMG7397

Nach der Fertigstellung der Seite habe ich diese wieder ins Buch eingeklebt. Das dauerte wohl länger, als die eigentliche Gestaltung. Links nun noch ein Bild vom Ergebnis.

Nun suche ich jemanden, der ebenfalls Interesse hat, eine Seite in dem Buch zu gestalten. Bitte bei mir melden, damit ich es zusenden kann.

evian Brumisateur

November 26th, 2010 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung

Von edelight habe ich kürzlich überraschend eine Sendung erhalten, darin ein evian Brumisateur. Ja, der oder das heißt wirklich so, habe auch mehrmals lesen müssen. Es handelt sich dabei um eine Spraydose mit reinem Mineralwasser, das einfach auf die Haut aufgesprüht wird. CIMG7363Diese wird dadurch befeuchtet und angeblich verbessert sich auch der Hautzustand. Ich habe den Brumisateur seitdem in meiner Handtasche immer bei mir und benutze ihn überwiegend im Büro, weil dort die Luft doch recht trocken ist. Und wenn die Haut mal spannt – was meine recht oft tut, da sie ja sehr trocken ist – sprühe ich einfach mehrmals etwas Wasser ins Gesicht. Übrigens keine Angst, MakeUp und Wimperntusche bleiben, wo sie sein soll, es verläuft nichts. Ihr sollt ja die Haut nur befeuchten, nicht duschen 😉

Kuren- und Wellnessreisen

November 25th, 2010 veröffentlicht in Reisen & Touristik

[Trigami-Review]

Geht es euch auch so und ihr kommt vor Weihnachten immer in Urlaubsstimmung? Sobald hier in Sachsen der erste Schnee fällt, träume ich immer von Erholung. Nein, nicht unbedingt unter der strahlenden Sonne im Süden oder gar in der Karibik. Einfach davon, abzuschalten, sich verwöhnen zu lassen, mal die Beine hochzulegen – einfach nur genießen. Ich bin ja bekennender Fan von Wellnessreisen, verbunden mit einigen Kur- und Kosmetikanwendungen.

Genau damit bin ich auf der Seite Kuren & Wellness richtig, denn dort finde ich alle Hotels deutschland- und weltweit, die genau dieses Verwöhnprogramm (Wellness, Kuren, Spa, Gesundheit, Fasten Ayurveda, Wandern, …) anbieten. Ich kann mir ganz fix meine Wunschreise auswählen: einfach gewünschtes Ziel, Reisezeit und –dauer eingeben und suchen lassen. Wer dabei nicht fündig wird, kann sich außerdem noch individuelle Reiseangebote anfordern.

Die Seite hat auch noch etwas ganz Besonderes zu bieten – für viele Hotels existieren Videos, durch die man einen ersten Eindruck von der Unterbringung gewinnen kann. Nicht einfach nur Diashow oder Präsentation, nein richtige moderierte Filme! Schaut sie euch einfach mal an. Auch für Weihnachten und Silvester gibt es noch freie Angebote, also auf, denn wer zuerst kommt…

Weitere Informationen zum Produkt

Und hier gehts auch zu Facebook oder Twitter.

Festlich dekorieren mit Mon Cheri

November 22nd, 2010 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung

Vom LISA Freundeskreis erhielt ich eine Sendung mit einer Schachtel Mon Cheri sowie 3 Ausgaben der LISA zum Weitergeben. Da ich selbst Abonnentin bin, haben sich meine Mutter, Nachbarin und Schwägerin über die Zeitschriften gefreut. 005Die Mon Cheri haben leider beim Versand gelitten, da sie nur in einem Pappumschlag eingepackt waren und dieser wohl unter schweren Paketen gelandet sein muss. Zumindest kann ich die obere Etage der Pralinen nicht mehr zum Dekorieren verwenden, obwohl sie wunderschön kleben 🙁 Bezeichnen wir es mal als Bruch, der sofort vernichtet werden musste. Wusste noch gar nicht, dass Mon Cheri so stark in die Birne gehen können, wenn man zuviel davon isst…

Gut nun werde ich im Advent mal schauen, was ich aus den verbliebenen Pralinen hübsches basteln kann…

Unser nächstes Urlaubsziel: das Kinderhotel Ulrichshof im Bayerischen Wald

November 20th, 2010 veröffentlicht in Reisen & Touristik

[Trigami-Review]

So langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu, da wird es bei uns immer ein wenig heimisch und wir beginnen mit der Urlaubsplanung fürs nächste Jahr. Schließlich müssen wir auch schon im Januar die Urlaubspläne bei unseren Arbeitgebern einreichen.  Dieses Jahr fiel der Urlaub ins Wasser, ganz einfach, weil wir uns mit der kleinen Jasmin nirgends wirklich hingetraut haben bzw. alles, was in Frage gekommen wäre, entweder unerreichbar oder nicht kleinkindgerecht ausgestattet war. Außerdem fehlte es am geräumigen Fahrzeug, um Buggy, Kinderbett und all die anderen benötigten Sachen zu transportieren.

Nun, zumindest letztgenannter Punkt ist inzwischen gelöst, allerdings bin im Internet auch über sogenannte Kinderhotels gestolpert, die zusätzlich einige unserer anderen Probleme lösen können. Als Urlaubsziel haben wir uns für den Bayerischen Wald entschieden, weil der zum Einen von Sachsen aus recht schnell und günstig zu erreichen ist und zum Anderen haben wir bereits vor Jasmins Geburt schon Urlaub in dieser Region gemacht und waren ganz begeistert (PS: es war damals natürlich kein Kinderhotel, sondern eine schnucklige Pension in Hauzenberg). Sehr günstig gelegen, sowohl Österreich als auch Tschechien schnell zu erreichen – optimal zum Shopping und Sightseeing.

Bayerischer Wald mag ein wenig langweilig klingen, so nach Wandern und Natur. Aber diese Region kann unzählige Ausflugsziele vorweisen, wir hatten regelrecht ein Programm zusammengestellt. So waren wir am Arber – die Region ist schneesicher und so lag dort im November über einen Meter Schnee – und besuchten neben einigen größeren Städten wie Passau oder Straubing auch eine Glasfabrik (Joska), Biermuseen und –brauereien, Tierparks und und und. Schaut euch einfach mal dieses Video an…

Zurück zum Kinderhotel. Warum ich eins im Bayerischen Wald ausgewählt habe, konntet ihr nun bereits lesen. Bei der Wahl des Hotels war mir wichtig, dass die Grundausstattung für ein Kleinkind bereits vor Ort ist und wenigstens Gitterbett, Hochstuhl und ein Wickeltisch im Zimmer zur Verfügung stehen. All dies ist im Ulrichshof vorhanden, nicht mal das Babyphone müssen wir mitbringen. Sehr gut gefällt mir auch, dass die Zimmer mit Korkfußböden und Vollholzmöbeln ausgestattet sind, ein großer Vorteil für mich als Allergikerin. Und ein weiterer wichtiger Punkt: Gäste des Hotels sind ausschließlich Familien mit Kindern. Also dürfte sich niemand durch spielende und tobende Kinder gestört fühlen, wie das andernorts sicher der Fall wäre.

Natürlich gibt es eine Kinderbetreuung, sogar bis zu 80 Stunden die Woche und schon für die Allerkleinsten. War für meine Urlaubswahl auch Voraussetzung, schließlich wollen wir Eltern ja auch mal was für uns allein unternehmen oder fein essen gehen in einem der drei Hotelrestaurants. Ich habe keinen Zweifel daran, dass es Jasmin in der Krabbelstube gefallen wird, Spielzeug ist ausreichend vorhanden und das ausgebildete Betreuungsteam wird sicher genauso engagiert sein, wie ein Kindergartenteam oder ein –krippenteam.

Auch für Wellness und Beauty ist im Ulrichshof gesorgt. Neben Sauna und Dampfbad findet man dort eine Naturkosmetik, die ausschließlich mit Naturkosmetikprodukten arbeitet – darunter auch Weleda. Und wer meine Posts aufmerksam verfolgt, weiß wie sehr mir diese Marke zugetan ist.

Bevor ich noch weiter ins Schwärmen gerate, schaut euch mal das Hotel-Video an.

Der Urlichshof wurde übrigens sowohl im Jahr 2009 als auch im Jahr 2010 zum besten Familienhotel Europas gewählt (GeoSaison). Und wenn euch dieses Hotel nicht zusagt – auf der Homepage des Bayerischen Waldes findet ihr sicher auch etwas passendes. Vielleicht sehen wir uns ja nächsten Jahr? Und schaut mal bei Facebook

Jetzt Urlaub buchen

Henkel-Produkte

November 17th, 2010 veröffentlicht in Heim & Garten

Bei frag-mutti.de darf ich in diesem Jahr wieder 9 verschiedene Produkte von Henkel testen. Da ich nicht damit gerechnet hatte, dass ich es ins Projektteam schaffe, war ich umso überraschter, als ich gestern ein riesiges und vor allem auch schweres Paket erhielt. 006Darin Spee Color-Waschmittel, Perwoll Flüssigwaschmittel, Somat Geschirrspüler, Sil Fleckenspray, Sidol Backofenreiniger, General Fußbodenreinger, Pril Geschirrspülmittel, Sidolin Glasreiniger und Vernel Weichespüler. Und natürlich die aktuelle Ausgabe des Buchs von Frag Mutti. Nun werde ich mich an den Hausputz bzw. die große Wäsche machen und die Produkte auf Herz und Nieren testen. Vielen Dank an Frag Mutti und Henkel für dieses tolle Produktpaket.

Staubsaugerroboter Roomba sagt Wollmäusen den Kampf an

November 13th, 2010 veröffentlicht in Elektronik & Computer

[Trigami-Review]

Vielleicht kennt ihr ja das Problem auch: mit Kleinkind im Haus ist es schwer, einfach mal schnell zum Staubsauger zu greifen und die Böden zu reinigen. Bei uns stellt sich dieses Problem so dar, dass Jasmin sofort losbrüllt, sobald sie den Staubsauger auch schon sieht. imageZum Anschalten komme ich da gar nicht erst. OK, wenn ich das tun würde, wäre ihr Schreien nicht mehr zu hören, aber als Mutter könnte ich das nicht ertragen. Andererseits muss natürlich irgendwann auch mal der Hausputz erledigt werden, was also machen?

Ich habe schon einiges über robosauger gehört. Das sind Staubsauger, die durch die Wohnung fahren, während man nicht zu Hause ist und in dieser Zeit die Böden vom Staub und Schmutz befreien. Nun habe ich mich mal ein wenig näher damit beschäftigt und möchte euch die Internetpräsenz roboSauger.com ein wenig näher vorstellen. Diese bietet nämlich Saug- und Wischroboter an, die mein zu Beginn erwähntes Problem lösen können. All diese Geräte wurden selbstverständlich intensiv getestet und haben auch schon bei unabhängigen Tests Prüfsiegel erhalten.

Für meine Zwecke eignet sich am besten der Roomba 581. Dieser kann vorprogrammiert werden und saugt dann zu der von mir gewählten Zeit meine Wohnung, also optimalerweise wenn Jasmin nicht zu Hause ist und somit keinen Aufstand macht. Dieser Sauger hat gegenläufig rotierende Bürsten, das bedeutet, dass er nicht einfach nur saugt, sondern gleichzeitig auch noch bürstet. Außerdem überwindet er problemlos Hindernisse, wie beispielweise Übergänge von Teppich zu Laminat oder andersrum.

Da er nur 8 cm hoch ist, gelangt er unter fast jede Couch und jedes Bett, wo sich oft die meisten Wollmäuse sammeln – oder räumt ihr bei jeder Reinigung sämtliche Sitz- und Liegemöbel zur Seite? Ein Schmutzsensor erkennt dabei besonders verschmutzte Bereiche und schickt den Sauger dort mehrmals drüber. Und meine Aufgabe besteht dann nur noch darin, ab und zu den beutellosen Kehrbehälter zu entleeren.

Ach für die Männer unter euch: JA, der Roomba 581 wird mit Fernbedienung ausgeliefert! Alle Funktionen können bedient werden, eurem Spieltrieb sind damit keine Grenzen gesetzt.

Besonders gut finde ich, dass roboSauger.com eine kostenlose Rufnummer zur Beratung (24 Stunden täglich!) anbietet und auch gern zurückruft. Entscheidet man sich für einen Sauger erhält man eine telefonische Einschulung in das Gerät und muss nicht stundenlang die Bedienungsanleitung wälzen.

Das solche Technik natürlich auch seinen Preis hat, versteht sich von selbst. Aus diesem Grund bietet roboSauger.com neben schnellen Bezahlmöglichkeiten wie Rechnungskauf mit 30 Tagen Zahlungsziel auch Teilzahlungsmöglichkeiten an. imageDer Kunde hat ein 30 tägiges Rückgaberecht und kann somit seinen Sauger erst testen und sich dann für – bzw. auch gegen – den Kauf entscheiden. Und sollte der Sauger doch mal kaputt gehen: nahezu alle Ersatzteile sind bei roboSauger.com sofort vorrätig, Garantiefälle innerhalb der 2-Jahres-Frist werden kulant und schnell bearbeitet. Vielleicht entscheidet ihr euch ja auch für eines der vielen verfügbaren Vorführmodelle, welche natürlich besonders günstig sind?

Weitere Informationen zum Produkt

Fructis – Das Startpaket ist da

November 9th, 2010 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung

Für trnd darf ich in den nächsten Wochen drei verschiedene Shampoos von Garnier Fructis testen. In der letzten Woche erhielt ich dazu CIMG7348mein Startpaket mit jeweils einmal  Fructis Oil Repair, Fructis Color Schutz und Fructis Glättung & Seidenglanz. Dazu noch 20 Pröbchen zum Weitergeben und Marktforschungs-Unterlagen. Nun bin ich gespannt, ob das Shampoo hält, was es verspricht und werde über den Test berichten.

Foto-Grußkarten von extrafilm.de

November 4th, 2010 veröffentlicht in Freizeit & Hobby

[Trigami-Review]

Nachdem ich euch letztens gezeigt habe, wie man schnell und einfach verschiedene Foto-Produkte ausdrucken kann, möchte ich euch heute einen Online-Dienst vorstellen, der diesen Dienst auch anbietet – ExtraFilm.de. imageAuf dieser Seite kann man mit seinen eigenen Fotos neben Foto-Büchern und Foto-Abzügen auch Foto-Grußkarten, Foto-Geschenke oder Foto-Kalender erstellen und sich zusenden lassen.

Da die Seite sehr übersichtlich gestaltet ist, findet man sich dort schnell und leicht zurecht. Von der Startseite aus erhält man direkt den Einstieg ins gewünschte Produkt. Ich habe kürzlich Foto-Grußkarten für Weihnachten bzw. Tischkarten für Jasmins nächsten Geburtstag erstellt und möchte euch einfach mal zeigen, wie leicht das war.

  1. Auswahl des Layouts

    Als erstes muss man sich entscheiden, für welchen Zweck man die Grußkarte benötigt und ein entsprechendes Layout entscheiden. Ich habe an dieser Stelle wie gesagt die Tischkarten gewählt bzw. eine mehrfach faltbare Grußkarte – ExtraFilm nennt diese 4YOU. startseiteBei einigen Layouts hat man noch die Auswahl aus verschiedenen Größen (standard oder groß) bzw. Formaten (hoch oder quer).
  2. Auswahl des Designs

    Als nächstes steht man wohl vor der größten Entscheidung: das Design. Glücklicherweise gibt es hier einige Filter, um die Auswahl etwas einzugrenzen. So kann die unzähligen vorhandenen Designvorschläge nach Anlass (z.B. Einladung, Geburtstag, Hochzeit, etc.) oder auch nach Farbe filtern oder mehrere Filter miteinander kombinieren, bis man was Passendes gefunden hat. Ich habe mich an dieser Stelle wie schon gesagt für Geburtstag/Kind (Tischkarten) bzw. Weihnachten (Gruß-Karten) entschieden.
  3. Auswahl der Fotos

    Nun müssen die eigenen Fotos von der Festplatte oder CD natürlich auf die Homepage von ExtraFilm, damit man sie in die Grußkarte einbinden kann. Das klingt kompliziert, ist aber recht einfach, aber seht selbst:
  4. Bearbeiten des Fotos und des Textes

    Falls nötig, habt ihr an dieser Stelle die Möglichkeit euer Foto zu bearbeiten. So könnte ihr die Größe ändern, das Bild drehen oder rote Augen korrigieren. Dann wird es an die gewünschte Stelle auf der Grußkarte eingefügt und auf Wunsch noch mit einem Text ergänzt. Wie das Ganze dann aussehen würde, könnt ihr in der Vorschau betrachten.

Tja, und das war auch schon alles. Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, legt ihr das Produkt in den Warenkorb. Der Rest entspricht dann dem Ablauf jeder anderen Internet-Bestellung: Adresse erfassen, Zahlungsmethode auswählen und Bestellung bestätigen. Und da ihr nun sicher auch sehen wollt, wie meine Tischkarten bzw. Grußkarten aussehen, hier sind sie:

Die Tischkarten haben in der Mitte gefaltet, damit sie stehen können 😉 und haben in etwa die Größe einer Visitenkarte. CIMG7379Die Grußkarten können dreimal gefaltet werden und enthalten zwei Fotos (jaja, das bin ich bzw. der Papa mit Jasmin) sowie einen weihnachtlichen Grußtext, den ich bei der Erstellung erfasst habe. Dazu gab es pro Karte logischerweise auch noch einen Umschlag, schließlich sollen sie ja auch verschickt werden. Das Fotopapier ist sehr stabil und glitzert sogar – war eine Zusatzoption, die ich mir gegönnt habe. CIMG7378Zwischen Bestellung und Lieferung ist übrigens eine reichliche Woche vergangen, das ist für derartige Produkte allerdings üblich und meiner Meinung nach auch vertretbar.

Kleine Anmerkung am Rande: Auf Facebook veranstaltet ExtraFilm gerade den großen Weihnachtsfoto-Wettbewerb, bei dem man mit einem Bild vom langweiligsten Weihnachtsgeschenk ein iPad gewinnen kann.

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, eigene Grußkarten mit euren Fotos zu erstellen, nutzt doch die Weihnachtsaktion von ExtraFilm: schon ab 2 bestellten Artikeln erhaltet ihr 25% Rabatt und ab einem Bestellwert von 30 Euro entfallen die Versandkosten.

Jetzt zum Angebot