Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Archive by category 'Lifestyle & Mode' (Page 5)

Ich hätte gern Barbies Füße

CIMG9468  Was hat Barbie, was ich nicht habe? Nein, ich meine nicht die langen blonden Haare und die tolle Figur – die habe hatte ich auch mal vor der Geburt von Jasmin. Und nein, es geht mir auch nicht um das schicke Kleid, das gibt es sicher auch in meiner Größe. Mein purer Neid richtet sich gegen ihre High-Heels, die ich niemals werde tragen können. Warum? Sowas gibt es in Schuhgröße 33 nicht 🙁

Dieses Problem habe ich Euch nun schon oft genug geschildert und sicher nervt es Euch langsam. Aber ich habe damit fast täglich zu kämpfen. Jeden Morgen muss ich aus meinem spärlich bestückten Schuhregal ein passendes Paar aussuchen, das zum Einen dem Wetter gewachsen, zum Anderen aber auch einigermaßen unkindlich aussieht. Gerade letzteres bringt mich bei jedem Schuhkauf zum Verzweifeln, denn ich stehe weder auf Prinzessin Lillifee noch auf Winnie Puuh. Und leuchten müssen meine Schuhe auch nicht unbedingt bei jedem Schritt.

weiterlesen »

Zeit zum Faulenzen

September 13th, 2012 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , , , ,

WENZ KatalogSicher geht es Euch auch so und fast täglich flattern Kataloge ins Haus. Ich schaue die meist nicht sofort an, weil ich gar keine Zeit dazu habe. Aber für den Papiermüll sind sie auch zu schade, also lege ich sie vorerst in den Zeitungsständer. Dieser quillt nach einiger Zeit dann über und ich beginne mit dem Aussortieren.

Diese Woche war es mal wieder soweit. Ich bin ja leider krankheitsbedingt zuhause und hatte somit mal Zeit für solche Aufgaben. Dass ich dabei natürlich in den Katalogen blättere und letztendlich stundenlang damit beschäftigt bin, brauche ich sicher nicht zu erwähnen 🙂 Und so sitze ich dann gemütlich auf der Couch, in der linken Hand einen leckeren Kaffee und in der rechten einen Prospekt.

weiterlesen »

Comments Off on Zeit zum Faulenzen

Mode selbst designen

CIMG9452Da ich momentan leider krank geschrieben bin und das Haus nur im Notfall verlasse, musste heute mein Mann zur Abwechslung mal unsere Tochter aus dem Kindergarten abholen. Sonst mache ich das ja immer und es ist eigentlich kein großer Akt. Eigentlich. Im Normalfall läuft es so: Türöffner betätigen, Kind suchen, Sachen suchen, alles zusammenpacken und wieder gehen. Wenn man das jeden Tag macht, hat man das intus. Genau diese Reihenfolge kannte mein Mann bisher und konnte sie problemlos sogar allein absolvieren. Bisher, denn ausgerechnet heute trat eine Störung auf: das Kind war nicht an der gewohnten Stelle. Da war gleich mal gar keiner.

Er wusste sich zu helfen und fragte die erstbeste Person, die ihm über den Weg lief, wo er denn suchen soll. Er hielt die Dame für eine Erzieherin, wie er mir später erklärte. War aber keine, und die Frau war mit der Situation wohl genauso überfordert wie er. Irgendwann kamen die beiden dann auf die Idee, dass sich hinter dem Haus noch ein Spielplatz befindet. Ja klar, bei schönem Wetter sind die Kinder natürlich draußen (aber pssst, das ist Insiderwissen).

weiterlesen »

Hitzeschlacht

August 22nd, 2012 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , ,

KleiderschrankWas macht man bei diesen Außentemperaturen? Auf der Terrasse steht die Luft und es weht kein Lüftchen. Das Thermometer zeigt 56 Grad und egal, wo man sich hinsetzen möchte, alles ist glühend heiß. Ich mag Sommer ja eigentlich, aber landesübliche Temperaturen würden mir schon reichen. Während es draußen viel zu warm ist, kann man es im Haus bei angenehmen 22 Grad gut aushalten.

Ich vertreibe mir die Zeit gerade mit Aufräumen und Entrümpeln, da im normalen Alltag oft allerhand liegen bleibt. Aktuelles Projekt: der Kleiderschrank. Voll bis oben hin mit tollen Sachen. Ein Teil schöner als das andere. Gäbe es da nicht einen Haken, die meisten davon passen mir gar nicht mehr. Vor der Schwangerschaft trug ich Kleidergröße 32/34, gern auch mal figurbetont. Nun bedarf ich eher Größe 36 und auf gar keinen Fall enganliegend 🙂

weiterlesen »

Comments Off on Hitzeschlacht

Die magische Zahl 34

CIMG9207 Dieses Jahr habe ich eine magische Zahl – nämlich die 34. Nicht nur, dass es sich dabei um unsere Hausnummer handelt, nein, die Zahl steht auch für mein derzeitiges Alter. Und außerdem noch für meine Kleidergröße. Tja, und da ich auf sehr kleinem Fuß lebe, sogar noch für meine Schuhgröße. so ein Zufall aber auch 😉

Nun habe ich ja schon öfters mal erwähnt, dass ich keinen Schuhtick habe. Besser gesagt konnte ich diesen nicht bekommen, da ich beim Kauf neuer Schuhe ohnehin nur in der Kinderabteilung fündig werde. Gehe ich in einen normalen Schuhladen und habe meine Tochter im Schlepptau, wird mir umgehend Hilfe angeboten, auch wenn ich gar keine Schuhe für sie kaufen möchte. Scheint aber so zu wirken, wenn ich die Kinderabteilung betrete. Habe ich meine Tochter nicht dabei, werde ich ignoriert. Und falls mich doch mal eine Verkäuferin auf mein Anliegen anspricht, verschwindet sie recht schnell achselzuckend wieder, wenn ich sie nach passenden Schuhen für mich frage.

weiterlesen »

Comments Off on Die magische Zahl 34

Kleider machen Leute

image Ich bin eigentlich nicht so der Typ für Kleider. Ich fühle mich darin recht unwohl und sehe aufgrund meiner geringen Körpergröße auch oft aus wie reingeborgt. Findet man ein passendes Kleid in Größe 34 für jemanden, der nur 1,56 m groß ist… Klar gibt es genügend Auswahl bei dieser Kleidergröße, die Kleider sind aber dann für dünne Püppchen mit 1,75 m aufwärts gedacht. Für mich also falsch geschnitten und vor allem viel zu lang.

Manchmal gibt es aber Anlässe, da möchte oder besser gesagt MUSS ich ein Kleid tragen. Sei es eine stilvolle Feier oder auch eine betriebliche Veranstaltung. Bei mir vor Ort ist die Auswahl zum Einkauf recht beschränkt, außer den großen bekannten Modeanbietern (wie C&A, New Yorker, AWG) gibt es zwar noch einige Boutiquen, deren Angebot ist aber eher auf reifere Zielgruppen zugeschnitten.

weiterlesen »

Comments Off on Kleider machen Leute

Bronze, Silber und Gold

RIMG0730 Was sagt Euch diese Überschrift? Jaaa, es gibt einen Song von Wolfgang Petry mit genau diesem Titel. Und ein wenig passt dieses Lied auch zu mir, zumindest in Bezug auf Schmuck. Ich bin modisch gesehen eher leger und sehe mich am liebsten in T-Shirt und Jeans. Da ich beides bei der Arbeit nicht tragen darf, zwänge ich mich zu diesem Zweck in spießige Bundfalten- oder Nadelstreifenhosen. Dazu eine Bluse, wobei ich hier klassische Formen strikt ablehne. Nein, irgendwo brauche ich noch meinen eigenen Stil.

Nun gibt es aber auch Anlässe, da sollte man sich schon ein wenig herausputzen. Hochzeiten zum Beispiel. Und genau dazu waren wir am letzten Samstag eingeladen. Schon vor vier Jahren hatte ich mir für “derartige Zwecke” mal ein Ballkleid angeschafft, mit dem ich mich halbwegs anfreunden kann. Erstaunlicherweise kann ich es auch nach der Schwangerschaft noch tragen.

weiterlesen »

Comments Off on Bronze, Silber und Gold

Markenkleidung für drunter und drüber

Wohin fahren Sachsen, wenn sie einkaufen möchten? Oder besser formuliert: wohin fahren Sachsen, wenn sie GÜNSTIG einkaufen möchten? Für uns hier im Erzgebirge ist diese Frage mit einem Lied der einheimischen Musiker “De Randfichten” beantworten, das ihr Euch unbedingt mal anschauen solltet (siehe Video).

Wir fahren in die Tschechei…

Ja wir sind schließlich Grenzgänger und nutzen natürlich die Vorteile, die uns zumindest finanziell im Nachbarland geboten werden und das schon längst nicht mehr nur bei Benzin oder Zigaretten (abgesehen davon, dass ich nicht rauche). Auch bei Markenkleidung wird man fündig. Ich spreche hier von echter Ware, keinen billigen Kopien oder Imitaten.

weiterlesen »

Die Handtasche muss leben

April 25th, 2012 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , ,

CIMG9050 Kennt Ihr diesen Spruch noch? Ich kann mich an eine Staffel von GNTM erinnern, in der Bruce Darnell eben diesen von sich gab: “Die Handtasche muss leben”. Die Art des Ausdrucks lässt sich hier schlecht wiedergeben, aber den Satz und vor allem die Aussprache werde ich nie vergessen. Es ging dabei um die angehenden Models, wie sie stolzieren und dabei eine Tasche tragen sollten. Die meisten schleiften die eher als Anhängsel nebenher – darauf folgte die obige Aussage. Schließlich sollten die jungen Damen für die Tasche werben, nicht für sich.

Ich habe es nicht so mit Handtaschen, genauso wie mit Schuhen. Bei mir wurde wohl ein Gen vergessen, was die meisten Frauen zu besitzen scheinen. Ich muss weder zig Paar Schuhe zum Wechseln haben, noch mehrere Taschen. Mir reicht eine, diese muss aber dafür auch schick sein und zu mir passen wie zum Beispiel diese coole Nietenhandtasche.

weiterlesen »

Comments Off on Die Handtasche muss leben

Grün ist die neue Mode-Farbe

April 21st, 2012 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , ,

DSC00168Woran erinnert Euch das Foto rechts? Ja ich weiß selbst, es ist ein wenig stark verschwommen – die Kamera ist eben nie zur Hand, wenn man sie braucht. Aber das, was ich Euch zeigen möchte, kann man erkennen. Das Foto stammt aus dem Sommer 2010 und was war da? Weltmeisterschaft. Wer immer noch auf dem Schlauch steht, ich rede von Fußball. Ich bin kein großer Fan davon, verfolge aber Welt- und Europameisterschaften intensiv. Ich zeige Flagge und kleide auch meine Tochter passend ein.

Die Nationalmannschaft spielt ja bevorzugt in weiß, zumindest ging ich bisher davon aus. Aber nein, sie spielen nur bei Heimspielen in weiß. Bei Auswärtsspielen tragen sie grün. Man lernt nie aus.

weiterlesen »