Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Archive by category 'Finanzen & Versicherungen' (Page 2)

Online Mahnverfahren

March 26th, 2016 veröffentlicht in Finanzen & Versicherungen Tags: , , , ,

B-878688_logoDass die Deutschen als ziemlich geizig gelten, ist bekannt, obwohl viele diese Eigenschaft gern auch unter “sparsam” abtun. Mag ja so gesehen etwas Positives sein. Aber dass sehr viele Deutsche ihre Rechnungen erst dann bezahlen, wenn die erste Mahnung eingeht, ist dann wohl doch schon nicht mehr so positiv hervorzuheben. Klar, man kann mal die ein oder andere Zahlung vergessen, weil die Rechnung in der falschen Ablage gelandet ist oder man beim Onlinebanking mal eben die Bestätigung der Überweisung vergisst – das ist wahrscheinlich jedem (einschließlich mir) schon mal passiert. Aber dass man pauschal auf die Mahnung wartet, bevor man zahlt, ist meiner Meinung nach nicht mehr normal und hat auch nichts mehr mit Sparsamkeit zu tun.

Betrachtet man nämlich mal die Seite desjenigen, der auf die Zahlung wartet, sieht die Sache überhaupt nicht mehr gut aus. Mitunter sind schon einige Firmen an eben dieser schlechten Zahlungsmoral ihrer Kunden gescheitert. Händler zum Beispiel gehen in Vorkasse: Sie müssen die Ware erst selbst kaufen, um sie dann an Kunden weiterverkaufen zu können. Und wenn diese “Kunden” dann nicht oder extrem verzögert bezahlen, kann der Händler gar keine neue Ware mehr kaufen und anbieten. Schon mal darüber nachgedacht?

weiterlesen »

Comments Off on Online Mahnverfahren

Änderung der Bedingungen für die Aufnahme von einem Kredit in der Schweiz

February 17th, 2016 veröffentlicht in Finanzen & Versicherungen Tags: , , , ,

Gastartikel: In diesem Artikel erfahren Sie, welche Änderungen für die Aufnahme eines Kredites im Jahr 2016 wirksam werden. Speziell betrifft das Reglement, Kunden aus der Schweiz.

Voraussetzungen bei Kreditprofis.ch

Um eine Bewilligung zu erhalten, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Ferner liegt die Grenze für die Vergabe von einem Kredit bei höchstens 64 Jahren. Grund dafür ist, dass alle Zahlungen bis zum 70 Lebensjahr getilgt sein sollen. Das Nettoeinkommen umfasst mindestens CHF 2’700.00. Es wird ein schweizer Pass gefordert, um die Zugehörigkeit zum Land zu bestätigen. Wer keinen dauerhaften Wohnsitz hat, benötigt die Aufenthaltsbewilligungen B, C oder L. Das Arbeitsverhältnis sollte temporär oder. unbefristet sein. Selbstverständlich sind offene Pfändungen ein Hindernis, um einen Kredit zu bekommen.

weiterlesen »

Comments Off on Änderung der Bedingungen für die Aufnahme von einem Kredit in der Schweiz

Zahlungsunfähig und dann?

Glaubt man den Zahlen des Statistischen Bundesamtes, sind die Zahlen für Insolvenzen nach wie vor rückläufig. In den abgelaufenen drei Quartalen des Jahres 2015 meldeten die Amtsgerichte danach reichlich 17.000 Unternehmensinsolvenzen (4,4% weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres) und knapp 60.000 Verbraucherinsolvenzen (8,2% weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres). Unabhängig von den Vorjahreswerten betrachtet dennoch eine große Zahl, gerade an Privatinsolvenzen.

Für jeden einzelnen Betroffenen ist der Schritt in die Insolvenz nicht leicht und erfordert reichlich Bedenkzeit (sofern vorhanden). Meldet man in Deutschland nämlich Privatinsolvenz an, lebt man die folgenden mindestens sechs Jahre am Existenzminimum. Jeder Euro, den man mehr verdient – als eben dieses gesetzlich festgelegte Existenzminimum – geht an die Gläubiger, bei denen man noch Schulden hat. Es bleibt nicht viel zum Leben, schon gar nichts für unvorhergesehene Ausgaben.

weiterlesen »

Comments Off on Zahlungsunfähig und dann?

Willkommen im Funkloch

Ich beschäftige mich ja hin und wieder mit verschiedenen Handytarifen, da ich immer auf der Suche nach günstigen Angeboten bin. Eigentlich bin ich mit meinem jetzigen Tarif ganz zufrieden, wenn da nur nicht einige Ausnahmen wären. Um mal zwei Beispiele zu nennen: In vielen Gegenden scheint ausgerechnet mein Anbieter ein Funkloch zu haben und gerade im Ausland zahlt man doch etwas mehr, als man denkt.

Am meisten stört mich ehrlich gesagt dieses “Funkloch”. Ich wohne nicht unbedingt in dicht besiedeltem Gebiet und kann auch nicht genau sagen, wo der nächste Funkmast steht, mit dem sich mein Handy verbinden könnte. Wahrscheinlich teilweise doch sehr weit weg. Neulich waren wir in einem Nachbarort und wollten nur mal eben schnell von unterwegs aus googlen, wo sich in der Nähe eine Eisdiele befindet. Ging leider nicht, kein Netz. Nicht nur schlechtes Netz, sondern mal eben gar keins.

weiterlesen »

Comments Off on Willkommen im Funkloch

Der beste Broker

Kaum noch Zinsen aufs Tagesgeld, schon gar nicht auf normale Sparbücher. Aus alten, gut verzinsten Bausparverträgen wird man herausgeworfen, wenn man nicht aufpasst und neue Verträge sind nur mit lächerlichen Verzinsungen zu bekommen. Ach ja, wohin also mit dem Geld, wenn man welches sparen und dabei vielleicht den ein oder anderen Euro an Zinseinnahmen mitnehmen möchte?

Viele Möglichkeiten bleiben einem Ottonormalverbraucher wie mir da nicht wirklich. Entweder ich vertraue meiner Bank (was ich bei Geldanlagen zwar tue, dafür aber keine Zinsen erwarte) oder ich kümmere mich selbst um effektive Anlagen. Das ist allerdings etwas schwierig, da ich mein Geld nicht zur Börse tragen kann, um dort mit Aktien oder dergleichen zu handeln (die ggf. noch einen Ertrag abwerfen, wenn man in die richtigen investiert).

weiterlesen »

Comments Off on Der beste Broker

Henke und Rose

Schufa

Ich bin ja kein großer Fan der Schufa bzw. deren Datensammlung. Was dort alles über Otto-Normalverbraucher wie mich gespeichert wird, ist schon mehr als umfangreich. Wer meint, dass dort lediglich Kredite und Bankbeziehungen hinterlegt werden, irrt gewaltig. Laut meiner eigenen Schufa-Auskunft kennt man dort auch über all mein Telefon-, Internet- und Handyverträge sowie teilweise auch Bestellungen über Onlineshopping. Etliche Onlineshops fragen wohl erstmal bei der Schufa nach, bevor sie mir eine Bestellung zukommen lassen…

Tja, und so bauscht sich mein “Schufa-Konto” nach und nach immer mehr auf. Dass man dort auch meinen frühere Adresse, Geburtsname und Geburtsdatum kennt, brauche ich sicherlich nicht erwähnen. Warum gratulieren die dann eigentlich nicht zu runden Geburtstagen? Selbst der Stromanbieter taucht in meiner Übersicht auf – wie gut, dass ich den regelmäßig wechsle. Da hat die Schufa ja ordentlich Arbeit damit, diese Daten immer auf dem Laufenden zu halten.

weiterlesen »

Comments Off on Henke und Rose

Kredite günstig wie nie

KreditvergleichIch glaube, dass es inzwischen bis zum letzten durchgedrungen ist, dass derzeit Kredite so günstig sind wie nie zuvor. Nein, dass soll keine Ermunterung sein, jetzt alles auf Pump zu kaufen, weil kaum Zinsen anfallen. Das ist nicht mein Ziel. Aber für den ein oder anderen ist wahrscheinlich gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, eine größere Investition zu tätigen oder sich einfach mal etwas zu gönnen, was man sich normalerweise nicht auf einen Schlag leisten könnte.

Nun ist es sicherlich nicht die beste Idee, gleich zur eigenen Hausbank zu laufen und sich dort das Geld zu borgen. Das könnte doch teurer werden als erwartet. Denn die Hausbank ist meistens keineswegs die günstigste Alternative, sondern wird sich verliehenes Geld gut verzinsen lassen.

weiterlesen »

Comments Off on Kredite günstig wie nie

Pflege kostet Geld und Zeit

Der Staat beschäftigt derzeit scheinbar intensiv mit der sogenannten Pflege, also dem Bedarf überwiegend älterer oder kranker Menschen nach Unterstützung bei der Alltagsbewältigung. Oder es kommt nur mir so vor, aber man hört in den Nachrichten zur Zeit immer wieder verschiedenste Debatten zu diesem Thema.

Dass das Geld aus der Pflegeversicherung nicht mehr ausreicht, um alle Pflegebedürftigen bedarfsgerecht zu versorgen, ist schließlich nichts neues – das hatte ich hier auch schon mehrmals auf meinem Blog erwähnt. Man merkt das spätestens dann, wenn man selbst betroffen ist oder einen pflegebedürftigen Angehörigen in der Familie hat, der auf Beihilfen verschiedener Art angewiesen ist.

weiterlesen »

Comments Off on Pflege kostet Geld und Zeit

Geschenke auf Pump?

Weihnachten steht vor der Tür, in einem Monat ist schon fast alles wieder vorbei. In diesem Zusammenhang fällt mir ein: Wo bleibt eigentlich der Schnee? Wir haben schon fast Dezember und das Erzgebirge hat noch kein einziges Flöckchen gesehen. Das Weihnachtsland ohne Schnee? Da wirken doch die ganzen Schwibbbögen und Herrenhuther Sterne gar nicht Trauriges Smiley

Na aber egal, ich wollte auf was ganz anderes hinaus. In den Nachrichten kam heute, wie viel Geld jeder Deutsche in diesem Jahr für Weihnachtsgeschenke ausgeben möchte. Es war eine recht beachtliche Summe, die ich allerdings vergessen habe. Gemerkt habe ich mir aber, dass viele Leute eben diese Geschenke mit Krediten und durch Ratenkäufe finanzieren.

weiterlesen »

Comments Off on Geschenke auf Pump?

Womit andere ihr Geld verdienen

July 15th, 2014 veröffentlicht in Finanzen & Versicherungen Tags: ,

Man kann ja heutzutage mit fast allem Geld verdienen, man braucht nur die richtige Idee. Oder man muss zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein. Oder einfach nur Glück haben und einmal im Lotto alle Zahlen richtig tippen. Ich kann von keinem dieser Punkte behaupten, dass er auf mich zutrifft. Ich verdiene mein Geld mit ganz normaler Büroarbeit, die viele für extrem spießig und langweilig halten – ja als Steuerfachangestellte muss man mit solchen Vorurteilen leben.

Klar macht man sich darüber Gedanken, was sich durch einen plötzlichen Geldsegen ändern würde und vor allem, was man dann mit dem Geld macht. Bisherige Erkenntnis: Weiterleben wie bisher, nur vielleicht ein wenig kürzer treten. Auf jeden Fall nicht auffallen, sonst hat man mehr Freunde als je zuvor.

weiterlesen »