Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Archive by category 'Familie & Erziehung' (Page 4)

Freud und Leid

February 25th, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , ,

GrabsteinIch mag den Februar nicht. Es ist recht einfach und kurz zu begründen: Dieser Monat erinnert mich jedes Jahr aufs neue an den Tod meiner Urgroßmutter und meines Vaters. Sicherlich hat das nicht wirklich etwas mit dem Monat an sich zu tun, aber Jahrestage aller Art vergisst man leider nicht.

Andererseits ist in diesem Februar auch wieder alles anders. Heute hatten wir auf der Terrasse sensationelle 30 Grad und strahlenden Sonnenschein; von Schnee im ganzen Erzgebirge weit und breit keine Spur. Anders vor eben vielen Jahren, als mein Vater genau im Februar beim Skifahren einen Herzinfarkt erlitten hat, an dem er verstorben ist.

weiterlesen »

Ringe müssen her

20140131_205646Umso näher der Hochzeitstermin rückt, umso aufgeregter ist man wahrscheinlich als baldige Braut (bzw. Bräutigam). Okay, einige Wochen sind es noch, aber man überlegt permanent, was man noch erledigen muss und ob man vielleicht was vergessen hat. Wir haben als Gedankenstütze eine Checkliste aus dem Internet heruntergeladen, in der man abhaken kann, was man bereits organisiert hat.

Außerdem bekommt man gute Tipps, wann man welchen Punkt abarbeiten sollte und wann der richtige Zeitpunkt ist, sich um Dinge wie Catering, DJ oder Termin beim Standesamt zu kümmern. Vieles davon konnten wir inzwischen schon streichen, weil erledigt; einige wichtige Punkte sind aber noch offen.

weiterlesen »

Funkeln und Glitzern

January 30th, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , , ,

SchmuckMeine Tochter lässt langsam erkennen, dass sie doch einen Tick von der Mama geerbt hat: den Hang zu allem, was funkelt und glänzt. Ich stehe ja ungemein auf Silber und sämtlichen Schmuck aus diesem Material. Mit Gold kann ich dagegen nicht viel anfangen, es passt auch nicht zu meiner Haarfarbe. Naja, und über andere günstigere Alternativen brauchen wir wohl nicht reden, die kommen für mich mit meinen Nickel- und Kobalt-Allergien ohnehin nicht in Frage.

Meiner Tochter ist das Material, aus dem ihr Schmuck besteht, derzeit noch vollkommen egal. Hauptsache, es glitzert; umso mehr, desto besser. Inzwischen besitzt sie bald eine größere Auswahl an Schmuck als ich und ständig kommen neue Teile dazu. Die füllen schon ein ansehnliches Schmuckkästchen. Und meine Tochter kennt wirklich jedes einzelne Teil, wehe, es fehlt eins – das gibt Ärger.

weiterlesen »

Nur für Mädels

December 16th, 2013 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , , ,

Wenn ich schon eine Internetseite für Frauen interessant finde, muss es schon etwas Besonderes sein. Ich gebe zu, dass ich mich schon auf etlichen Seiten umgesehen habe und sie nach einiger Zeit enttäuscht wieder verlassen habe. Warum? Ich habe den Eindruck, die Macher solcher Seiten verbinden Frauen immer mit den Themen Mode und Kosmetik. Und wenn ich mit Tipps zum Schuh- und Kleiderkauf bombardiert werde, vergeht mir schnell die gute Laune. Ich brauche solche Ratschläge leider nicht, weil ich sie auf Kleidergröße 34 und Schuhgröße 33 nicht anwenden kann. Bin ich auf den falschen Seiten unterwegs? Sollte ich mich wegen meiner geringen Größe vielleicht lieber auf Kinderportalen umschauen?

weiterlesen »

Mal etwas Ernsteres

November 7th, 2013 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , ,

Ich gibt Dinge im Leben, mit denen möchte man sich nicht beschäftigen. Für mich gehören dazu der Tod oder auch schwere Krankheiten wie Krebs. Man verdrängt solche Themen gern und möchte nicht wirklich damit konfrontiert werden, schon gar nicht darüber reden. Doch leider kommt man nicht darum herum und kann eines Tages nicht mehr ausweichen.

Als mein Vater im Jahr 2001 im Alter von nur 52 Jahren urplötzlich an einem Herzinfarkt gestorben ist, musste ich mich mit diesem Thema auseinandersetzen. Ich bin aber ehrlich gesagt froh darüber, dass ich keine Sachen regeln musste, wie die Organisation der Beerdigung und allen Dingen, die damit zusammenhängen. Das hätte ich im damaligen Alter und Zustand nicht geschafft. Abgesehen davon saß auch der Schock zu tief.

weiterlesen »

Es hat sich ausgefädelt

Fädelspiel

Vor einiger Zeit habe ich mich mal wieder riesig über einen Deal des Tages bei einem namhaften Anbieter gefreut: Es gab unter anderem Fädelspiele für Kinder ab drei Jahren. Na das ist doch was, dachte ich mir, und habe ordentlich zugeschlagen.

Neben einigen anderen Sachen landete ein Fädelspiel mit Tiermotiven im Einkaufskorb und anschließend auch recht schnell bei mir zu Hause. Der erste Eindruck war gut, hielt aber nur so lange, bis meine Tochter das Spiel zum ersten Mal benutzte.

weiterlesen »

Alles Gute liebe Mami

Geburtstag"Guten Morgen liebe Mami, ich habe ein Geschenk für dich." Wenn man um sechs Uhr früh am Morgen so begrüßt wird, kann der Tag doch eigentlich nur gut werden. Dazu noch ein kleines Geburtstagsständchen aus dem Mund einer Vierjährigen, sehr liebevoll vorgetragen mit mehreren Korrekturen aufgrund von Textpatzern. Wo der Unterschied liegt zu allen anderen, die mir an diesem Tag gratulieren:

Es kommt zu 100 Prozent von Herzen

weiterlesen »

Mama, ich brauche Geld

August 5th, 2013 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , ,

GeldkatzeNeulich stand meine Tochter vor mir und hatte eine einträgliche Bitte: "Mama, ich brauche Geld." Bis mir eine passende Antwort darauf einfiel, musste ich erst einige Male schlucken. Wie kommt sie darauf und vor allem, was will eine Vierjährige mit Geld? Ja, genau das war dann auch meine Gegenfrage "Wofür brauchst du das?"

Nun, ich hätte mir die Antwort denken können, denn sie erzählte mir, dass sie was kaufen muss. Um genauer zu sein, sie benötigte das Geld für ein ganz bestimmtes Filly-Pferdchen, das all ihre Freundinnen im Kindergarten schon besaßen und sie es nun auch unbedingt haben musste. Ich konnte mir eine weitere Frage nicht verkneifen und musste einfach wissen, über wie viel Geld wir gerade reden. OK, sie verlangte nach 20 Euro. Das ist bei ihr eine Pauschale, denn im Kaufmannsladen kostet auch alles genau so viel.

weiterlesen »

Ben and Bella

ClownBei uns gibt es seit einiger Zeit fast nur noch ein Thema: Zirkus. Vor Kurzem gastierte der Zirkus Probst in unserer Stadt und meine Tochter konnte mich davon überzeugen, dass wir dorthin gehen müssen. Ich wollte erst nicht, nachdem ich die Eintrittspreise gesehen hatte. 24 Euro für einen Erwachsenen und 16 Euro für ein Kind, auf den billigsten Plätzen. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass die Veranstaltung das Geld wirklich wert war; man bekam richtig viel geboten.

Ich war ja am meisten begeistert von den Tierdressuren. Diskussionen um artgerechte Haltung von Zirkustieren hin oder her: Diesen Tieren hat man angesehen, dass es ihnen gut geht und das sie die kleinen Kunststückchen gern vorführen. Neu war mir, dass man selbst den zickigen Ziegen was beibringen kann und diese auf Befehle hören können. Klar darf man da wohl nicht zu viel erwarten, aber es wirkt schon drollig, wie sie sich mehr oder weniger synchron im Kreis drehten und dabei ziegenmäßig vor sich hingrinsten.

weiterlesen »

Darf man das?

July 9th, 2013 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , ,

FahrradMeine Tochter hat nunmehr ihr drittes Rad. Nach dem Laufrad und einem etwas zu großen Fahrrad mit Stützrädern folgt also nun der fahrbare Untersatz Nummer 3: Ein geborgtes Kinderfahrrad in der richtigen Größe. Und über genau das bin ich heute regelrecht geflogen, als ich nach Hause kam. Wer stellt denn das auch genau im Flur ab? Ich befürchte, dass ich das sogar selbst war, weil ich es heute morgen reinräumen musste und keine Lust hatte, extra damit in den Keller zu gehen. Ich habe geschimpft wie ein Rohrspatz.

Das erinnerte mich gleich an meine Zeit als Mieterin bis vor einigen Jahren; Sätze wie “Nein, das dürfen sie nicht” und “Hier gilt die Hausordnung” übrigens in der Fassung von 1968, dem Baujahr des damaligen Mehrfamilienhauses. Wie konnte ich auch nur auf die Idee kommen, den neu gekauften Kinderwagen im Treppenhaus zu deponieren anstatt ihn zusätzlich zu meinem dicken Babybauch in den vierten Stock zu schleppen…

weiterlesen »