Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Archive by category 'Familie & Erziehung' (Page 3)

Firlefantastisch

February 26th, 2015 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , ,

Kindergeburtstag

In wenigen Monaten steht uns der nächste (eigene) Kindergeburtstag ins Haus und ich mache mir darüber jetzt schon Gedanken, denn es ist gleichzeitig auch unser allererster. Bisher haben wir uns mit Urlaub und Hochzeit ganz gut um die Ausrichtung von Kindergeburtstagsfeiern unserer Tochter drücken können – das wird dieses Jahr nicht mehr durchgehen.

Zwar kann ich mich noch etwas dunkel an meine früheren Geburtstagsfeiern erinnern, allerdings nicht mehr an komplette Abläufe oder gar anwesende Gäste. Es gab dabei auf jeden Fall jede Menge Action in Form von Eierlaufen, Sackhüpfen und Wettrennen sowie etliche lustige Würfelspiele. Was es damals nicht gab waren Mottoparties oder Themen-Kindergeburtstage.

weiterlesen »

help!community

December 26th, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , ,

In jedem steckt doch irgendwie ein Helfer. Das Helfersyndrom ist sicherlich jedem Menschen angeboren, dem einen mehr, dem anderen weniger. Doch häufig würde man sich auch gern ehrenamtlich engagieren und weiß gar nicht wie und wo.

Bofrost hat aus genau diesem Grund eine Plattform für junge Helfer ins Leben gerufen, die sich in sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche engagieren möchten: Die help!community. Diese bietet zwei Möglichkeiten:

  • Man kann nach Projekten suchen, bei denen man sich sozial engagieren kann oder
  • Man kann selbst nach Helfern für ein bereits bestehendes soziales Projekt suchen.

 

Ziel des Ganzen ist es, deutschlandweit ein Helfernetzwerk aufzubauen. Die help!community ist eine Initiative von bofrost zugunsten von BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. Das Unternehmen unterstützt die Kinderhilfsorganisation bereits seit ´dem Jahr 2008 und hat bisher schon mehr als sechs Millionen Euro gespendet.

weiterlesen »

Comments Off on help!community

Aus für Mützen, Schals und Co.?

005Wir schreiben den 18. Dezember 2014. Der Adventskalender unserer Tochter nähert sich dem Ende; in weniger als einer Woche kommt der Weihnachtsmann. Der Weihnachtsbaum steht schon in seiner vollen Pracht im Wohnzimmer und erhellt dieses allabendlich. Ringsherum haben jede Menge Räuchermännchen und Pyramiden ihren Platz gefunden, wir sind hier schließlich im Erzgebirge. Man könnte meinen “Alles wie immer” um diese Jahreszeit. Nein, weit gefehlt:

Es fehlt der Schnee!

Ich wiederhole nochmal: Es ist Mitte Dezember. Normalerweise haben wir zu diesem Termin bereits ein bis zwei Monate hinter uns, in denen wir morgens als allererstes den Schnee von unserem Hauseingang und den Autos entfernen mussten, um beides überhaupt nutzen zu können. Etliche Tage, an denen man lieber zuhause geblieben wäre, weil es draußen so frostig ist, dass einem die Nase gefriert. Und natürlich jede Menge Rodel- und Schneespaß für das Töchterchen.

weiterlesen »

Comments Off on Aus für Mützen, Schals und Co.?

Hochzeits-Checklisten und Gewinnspiel

s&j (59)

Unsere Hochzeit ist nun schon wieder fast ein halbes Jahr her, wie schnell doch die Zeit vergeht. Letzt ist alles ruhig Zwinkerndes Smiley Wenn ich da an den letzten Dezember denke, oh je. Da waren wir richtig im Stress, schließlich sollten die Einladungskarten noch kurz vor Weihnachten raus.

Davor stand aber jede Menge Planung an, schließlich heiratet man nicht alle Tage, wenn nicht gar nur einmal im Leben (hoffe ich). Ich kann mich an Pläne und Listen erinnern, die wir in langen Nächten erstellten, um so zu einer gescheiten Gästeliste zu kommen. Dazu Recherchen nach Location, Catering, DJ und und und…

weiterlesen »

Vor 30 Jahren

June 29th, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , ,

Schulanfang

Vor ziemlich genau 30 Jahren kam ich in die Schule, im Sommer 1984. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Meine Zuckertüte war damals fast so groß wie ich selbst, wie das Foto rechts eindrucksvoll beweist. Und nein, in der DDR gab es eigentlich zur damaligen Zeit keine Farbfotos – Verwandtschaft aus dem westlichen Teil Deutschlands sei dank Smiley

An meine Schulzeit erinnere ich mich sehr gern zurück. Insgesamt drückte ich ja 13 Jahre die Schulbank, bis ich endlich mit diesem Thema abschließen konnte. Ich hatte aber auch keine größeren Probleme in der Schule und lernte recht schnell. Zumindest im Kurzzeitgedächtnis blieb alles so lange hängen, wie es abrufbar sein musste.

weiterlesen »

Comments Off on Vor 30 Jahren

Scherben bringen Glück

IMG-20140608-WA0000 (2)Das Foto rechts kann ich sicher unkommentiert stehen lassen. Es ist von vorgestern und zeigt mich beim Zerstören meiner Hochzeitstorte. Da diese aus Gips bestand, musste etwas brachialer vorgegangen werden, ansonsten würde ich mit einem Messer wohl heute noch daran schneiden.

Die Gäste lassen sich auch immer wieder etwas Neues einfallen, um Geschenke nicht einfach nur zu überreichen, sondern sie nett verpackt in einer regelrechten Zeremonie zu überbringen. Und es schadet ja auch nichts, wenn man sich mal etwas erarbeiten muss oder?

weiterlesen »

Comments Off on Scherben bringen Glück

UV-Schutz zu gewinnen

June 3rd, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , ,

In meinem letzten Artikel war es schon DAS Thema und heute ergänze ich gleich mal. Denn bei einem Gewinnspiel der AOK könnt Ihr noch bis zum 08. Juli 2014 eines von 500 coolen T-Shirt mit UV-Schutz gewinnen. Also schnell das Teilnahmeformular ausfüllen und Daumen drücken. Das nur mal so am Rande.

Aber mal ehrlich, seine eigenen Kinder schützt man vor der Sonne, indem man sie permanent von oben bis unten mit Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50+ eincremt, ihnen UV-Schutzkleidung samt Sonnenhut aufsetzt und natürlich darauf achtet, sie nicht der Mittagssonne auszusetzen. Aber wie ist das bei Euch selbst? Ich nehme mal an, es geht Euch da wie mir. Den ganzen Schutz, den man in die Kinder investiert, spart man am eigenen Leib oder?

weiterlesen »

Comments Off on UV-Schutz zu gewinnen

Freud und Leid

February 25th, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , ,

GrabsteinIch mag den Februar nicht. Es ist recht einfach und kurz zu begründen: Dieser Monat erinnert mich jedes Jahr aufs neue an den Tod meiner Urgroßmutter und meines Vaters. Sicherlich hat das nicht wirklich etwas mit dem Monat an sich zu tun, aber Jahrestage aller Art vergisst man leider nicht.

Andererseits ist in diesem Februar auch wieder alles anders. Heute hatten wir auf der Terrasse sensationelle 30 Grad und strahlenden Sonnenschein; von Schnee im ganzen Erzgebirge weit und breit keine Spur. Anders vor eben vielen Jahren, als mein Vater genau im Februar beim Skifahren einen Herzinfarkt erlitten hat, an dem er verstorben ist.

weiterlesen »

Comments Off on Freud und Leid

Ringe müssen her

20140131_205646Umso näher der Hochzeitstermin rückt, umso aufgeregter ist man wahrscheinlich als baldige Braut (bzw. Bräutigam). Okay, einige Wochen sind es noch, aber man überlegt permanent, was man noch erledigen muss und ob man vielleicht was vergessen hat. Wir haben als Gedankenstütze eine Checkliste aus dem Internet heruntergeladen, in der man abhaken kann, was man bereits organisiert hat.

Außerdem bekommt man gute Tipps, wann man welchen Punkt abarbeiten sollte und wann der richtige Zeitpunkt ist, sich um Dinge wie Catering, DJ oder Termin beim Standesamt zu kümmern. Vieles davon konnten wir inzwischen schon streichen, weil erledigt; einige wichtige Punkte sind aber noch offen.

weiterlesen »

Comments Off on Ringe müssen her

Funkeln und Glitzern

January 30th, 2014 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , , , ,

SchmuckMeine Tochter lässt langsam erkennen, dass sie doch einen Tick von der Mama geerbt hat: den Hang zu allem, was funkelt und glänzt. Ich stehe ja ungemein auf Silber und sämtlichen Schmuck aus diesem Material. Mit Gold kann ich dagegen nicht viel anfangen, es passt auch nicht zu meiner Haarfarbe. Naja, und über andere günstigere Alternativen brauchen wir wohl nicht reden, die kommen für mich mit meinen Nickel- und Kobalt-Allergien ohnehin nicht in Frage.

Meiner Tochter ist das Material, aus dem ihr Schmuck besteht, derzeit noch vollkommen egal. Hauptsache, es glitzert; umso mehr, desto besser. Inzwischen besitzt sie bald eine größere Auswahl an Schmuck als ich und ständig kommen neue Teile dazu. Die füllen schon ein ansehnliches Schmuckkästchen. Und meine Tochter kennt wirklich jedes einzelne Teil, wehe, es fehlt eins – das gibt Ärger.

weiterlesen »