Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Archive by category 'Familie & Erziehung' (Page 11)

Kostenloser Vergleich von Partnerbörsen

Du bist Single und auf der Suche nach einem Partner? Sicher hast du dann schon eine Partnerbörse im im Internet genutzt, um vielleicht die Liebe des Lebens zu finden. Nein, ich möchte dir heute keine weitere Plattform zur Partnervermittlung vorstellen, sondern eine Seite, die genau diese miteinander vergleicht und Vor- oder auch Nachteile aufzeigt.

weiterlesen »

Schulranzen von der Koffer-Arena

February 24th, 2012 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , ,

Bei uns in Sachsen sind ja momentan noch Winterferien, aber schon nächste Woche beginnt das zweite Schulhalbjahr. Für einige Schüler sicher Zeit für einen neuen SCHULRANZEN, vielleicht auch als Anreiz für die kommenden Monate und Motivation fürs nächste Zeugnis. Die Auswahl ist riesig und es erfordert einige Zeit, den passenden Ranzen zu finden. Neben persönlichen Interessen des Kindes müssen auch Dinge wie Größe, Gewicht, Zubehör und vor allem (Trage-)Komfort berücksichtigt werden. Was nützt der tollste Schulranzen mit allerneustem Motiv in trendigen Farben, wenn er absolut unbequem zu tragen ist oder man vielleicht gar nicht alles darin wegbekommt? Auch der Preis spielt sicher häufig eine Rolle, wobei man beim Kauf hier wohl eher nicht aufs günstigste Modell setzen sollte.

weiterlesen »

Babyfoto auf Kuscheldecke – die Geschenk-Idee

February 22nd, 2012 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , ,

Heute möchte ich Euch etwas zeigen, was ich schon vor einiger Zeit als Dankeschön bekommen habe: eine Fotodecke. Heutzutage kann man ja seine Fotos fast überall drauf drucken lassen und erhält danach mehr oder weniger schöne individuelle Produkte. Tassen, Mouse-Pads, Fotobücher, Leinwände und viele weitere Sachen kennt Ihr sicher und einige habe ich Euch bereits auch schon auf meinem Blog vorgestellt. Aber dies hier ist für mich bis jetzt einmalig:

weiterlesen »

Schaukelkuh von meinLiLaLu.de

February 1st, 2012 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , ,

kuhManchmal stehen ja bei uns hinterm Haus zwei Kühe samt Kalb auf der Wiese und glotzen blöd in der Gegend rum. Sorry für den Ausdruck, aber anders kann man das nicht beschreiben. Vor einiger Zeit ist nun auch eine Kuh in unser Haus eingezogen, auf die eben gemachte Aussagen aber überhaupt nicht passen. Wir erhielten von meinLiLaLu eine wunderschöne Schaukelkuh, die ich Euch heute mal genauer vorstellen möchte. Auf dem Foto rechts könnt Ihr Euch schon einen ersten Eindruck davon machen, später gibt es natürlich noch mehr Bilder.

Nun aber erstmal zu meinLiLaLu. Vor dem Test war mir dieser Onlineshop (leider) völlig unbekannt. Gut, ich war bisher auch noch nie auf der Suche nach einem Schaukelpferd oder anderen Schaukeltier, sonst wäre ich sicher schon darüber gestolpert. Denn meinLiLaLu ist Deutschlands größter Schaukelpferdhändler!

weiterlesen »

Kapitän Wackelpudding von PERI Spiele

September 15th, 2011 veröffentlicht in Familie & Erziehung

Für Spielzeughit.de durfte ich das Gesellschaftsspiel “Kapitän Wackelpudding und seine Abenteuer” von PERI Spiele testen und möchte mich dafür recht herzlich bedanken. CIMG8344Dabei handelt es sich um Wackelspaß für große und kleine Gleichgewichtskünstler. Das Spiel befindet sich in einem großen, sehr stabilen Pappkarton (hätte auch etwas kleiner sein können, dann würden mehr Spiele in einen Schrank passen :-). Enthalten sind

  • 40 Spielsteine aus Holz,
  • ein Schiff aus Holz,
  • 40 Abenteuerkarten,
  • ein Spielplan,
  • ein Würfel und
  • eine Spielanleitung.

Das Spiel in Kürze: Reihum stapeln die Spieler ein Ladegut auf das Mitteldeck des Schiffes. CIMG8345Sie würfeln einen Zielhafen und schieben das Schiff über das Meer dorthin. Langsam wird der Stapel auf dem Schiff immer höher und immer wackeliger. Mit Geschicklichkeit, Vorsicht und Glück gelingt die Fahrt zum Zielhafen. Wenn nicht, dann fällt der Stapel um, und der Spieler muss alle Steine an sich nehmen. Mit etwas Glück können die so erhaltenen Steine wieder auf das Schiff geladen werden. Wer am Ende des Spieles die wenigsten Steine hat, erhält den Titel Kapitän Wackelpudding und ist somit Sieger.

Die Spielregeln sind einfach und für die meisten recht schnell verständlich. Wir haben das Spiel mit unserer 2jährigen Tochter gespielt, da war nicht viel mit Regeln. Sie hatte sehr viel Spaß daran, Ladung auf das Schiff zu stapeln und damit über den Spielplan zu schippern. Dass dabei zwischen Land und Meer zu unterscheiden wäre und sogar bestimmte Zielhäfen angefahren werden sollen, war ihr vollkommen schnuppe.

Empfohlen wird das Spiel für Kinder ab 7 Jahren, nicht zuletzt, weil es natürlich von Vorteil ist, wenn man die Abenteuerkarten auch selbst lesen kann. Diese werden in drei Kategorien eingeteilt:CIMG8350

  1. Ausspiel-Karte
    Die Karte kann man so lange aufbewahren, bis ein günstiger Moment gekommen ist, sie auszuspielen. So gibt es zum Beispiel eine Karte, mit der man keine Ladung auf das Schiff laden muss – bietet sich natürlich an, wenn dieses schon recht vollgepackt ist. Oder man kann mal eine Runde aussetzen.
  2. Befehl-Karte
    Wie der Name schon sagt: Anweisungen sind zu befolgen. So muss man sein Schiff samt Ladung mehrmals um die eigene Achse drehen oder muss gleich mehrere Zielhäfen auf einmal anfahren, um die entsprechende Ladung aufzunehmen.
  3. Gilt-für-alle-Karte
    Teilweise lustige Anweisungen für alle Spieler, meist so lange gültig, bis die nächste Karte aufgedeckt wird: zum Beispiel schieben des Schiffes mit der linken Hand oder mit einem zugekniffenen Auge.

CIMG8347

Das Spiel kostet bei Spielzeughit exakt 10 Euro und ist damit doch recht preisgünstig im Vergleich zu anderen Spielen dieses Formats. Es kann ist geeignet für zwei bis fünf Spieler ab ca. 7 Jahren und dauert pro Spielrunde etwa eine halbe Stunde. Wir können es nur weiterempfehlen, es wird sicher öfters noch zu lustigen Spielenachmittagen genutzt werden. Vielen Dank an:

 

Warrior Cats als Buch oder Hörbuch

January 15th, 2011 veröffentlicht in Familie & Erziehung

[Trigami-Review]

Habt Ihr schon mal von den Warrior Cats gehört? Die meisten werden jetzt mit NEIN antworten, so auch ich bis vor kurzem. Dann erhielt ich ein Buch CIMG7556 sowie ein Hörbuch der Warrior Cats und möchte Euch diese kurz vorstellen. Es handelt sich dabei um Katzengeschichten für junge Leser(innen) ab ca. 10 Jahren. Nicht um Hauskatzen sondern um wilde Katzen, die allerhand Abenteuer erleben. In Zusammenarbeit mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) verfolgt die Romanreihe das Ziel, den Lebensraum der Wildkatzen zu schützen und ihnen somit ein Überleben in den heimischen Wäldern zu ermöglichen.

Inzwischen sind schon 6 Bände in dieser Reihe erschienen:

Band 1 – In die Wildnis

Band 2 – Feuer und Eis

Band 3 – Geheimnis des Waldes

Band 4 – Vor dem Sturm

Band 5 – Gefährliche Spuren

Band 6 – Stunde der Finsternis

Falls Ihr nicht gerne selbst lest: Alle Bände gibt es auch als Hörbücher! Die Sprecherin dabei passt hervorragend zu dieser Art von Katzengeschichten. Ihr findet Warrior Cats auch auf Facebook.

Weitere Informationen zum Buch.

Bauer Hubert

December 7th, 2010 veröffentlicht in Familie & Erziehung

Heute möchte ich euch mal was ganz niedliches zeigen. Irgendwann in den letzten Wochen bin ich über die Internetseite vom Bauer Hubert gestolpert, auf der man neben einem Quartettspiel auch KOSTENLOS kleine Büchlein anfordern konnte. 003 Und da Jasmin davon nicht genug bekommen kann, habe ich das getan. Und hier sind sie nun, viel schöner als erwartet.

In allen Heftchen geht es um Abenteuer, die Bauer Hubert erlebt. Ganz dezent immer ein wenig auf das Thema nachwachsende Rohstoffe bezogen, schließlich wird die Reihe auch vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert.

Also wenn eure Kinder gerade anfangen mit Lesen, super, die kurzen Texte sind einfach zu lesen, leicht verständlich und vermitteln gleichzeitig noch ein wenig Wissen. Für kleinere Kinder sind die bunten Bilder faszinierend. In einigen Heftchen kann man außerdem einige Seiten selbst ausmalen.

Das Quartett zeigt übrigens, welche Industriepflanzen in Deutschland wachsen und wozu sie verwendet werden.

Ich kann euch diese Reihe wirklich nur empfehlen. Wie gesagt, kostet keinen Cent, nicht mal Porto (welches ich dafür gern bezahlt hätte). Die Heftchen sind sicher auch gut geeignet zum Weiterverschenken zum Kindergeburtstag oder in der KiTa.

Pampers Active Fit

November 3rd, 2010 veröffentlicht in Familie & Erziehung

Von edelight erhielt ich kürzlich überraschend eine Sendung mit einer Packung Pampers Active Fit. Ich hatte mich bzw. Jasmin dort zum Testen angemeldet und ehrlich gesagt nicht mit einer Projektteilnahme gerechnet. CIMG7341 - KopieAber so kann man sich irren. Pampers hat die Windeln überarbeitet und sie noch dünner hinbekommen als sie vorher schon waren. Aber nun von Anfang an.

Wir benutzen momentan Größe 4 (7-18 Kilo). Eine Packung Active Fit in dieser Größe enthält 34 einzelne Windeln und kostet im Handel um die 8-9 Euro. Am besten kauft man sie allerdings im Angebot im Jumbo- oder Mega-Pack und löst gleichzeitig noch einen Gutschein ein. Davon bekommt man eigentlich reichlich, wenn man in einigen Babyclubs wie den von Pampers, dm-Markt, Rossmann oder ähnlichem angemeldet ist.

Die Verpackung besteht aus Folie, hat einen Tragegriff und lässt sich dank Perforierung recht einfach und ohne Hilfsmittel öffnen. Wir packen die Windeln meist gar nicht erst aus sondern stellen sie direkt in der aufgerissenen Packung in die Schublade vom Wickeltisch. Habe ich in der Krippe so gesehen und fand die Idee ganz gut.

Auf den Windeln selbst befinden sich süße Motive aus der Sesamstraße, das hat meine Tochter allerdings nur kurz interessiert, als sie sich eine Windel mal genauer angesehen hat und unbedingt ihren Geschmack (im unbenutzten Zustand) probieren musste. CIMG7369Ich glaube die Windeln könnten auch weiß sein, wäre sowohl mir als auch dem Kind egal. Sieht in bunt natürlich schöner aus, ist mir auch klar.

Die Windeln verfügen über dehnbare Seitenbündchen, mit denen sie der Größe bzw. dem Bauchumfang des Babys sehr gut angepasst werden können. Die Klebeverschlüsse können mehrfach geöffnet und geschlossen werden, ohne Beeinträchtigung der Klebekraft. Das Neue an der Windel: sie ist noch 20% dünner als das Vorgängermodell und das ohne Saugkraftverlust 😉 – hoffe dieser Spruch ist nicht urheberrechtlich geschützt…

Wir haben die Pampers Active Fit (altes Modell) bereits sehr gern genutzt und hatten damit nie Sorgen. Die überarbeitete Variante gefällt mir persönlich natürlich noch besser, aus dem einfachen Grund, dass man einfach weniger Müll produziert und sie schon vor der Verwendung weniger Platz wegnimmt. Zum Vergleich habe ich euch mal ein Foto gemacht: CIMG7367

  • links eine günstige (aber dennoch auch gute) Windel aus dem Drogeriemarkt,
  • in der Mitte die bisherige Pampers (hier als Baby-dry) und
  • rechts die neue Pampers Active Fit.

Schon ein Unterschied oder? Dazu noch der Hinweis: Müll wird nach Anzahl der abgeholten Mülltonnen sowie nach Gewicht des zu entsorgenden Mülls abgerechnet. Also, die Pampers ist dünner – es passen somit mehr gebrauchte Windeln in die Mülltonne, spart evtl. die eine oder andere Entsorgungsfahrt. Außerdem ist sie natürlich auch leichter, somit weniger Gewicht in der Mülltonne. Und unter dem weiteren Gesichtspunkt, dass man auch Waschmaschinenläufe und die damit verbundenen Kosten für Strom, (Ab-)Wasser, Waschmittel, Weichspüler und ggf. noch Trocknerkosten spart, weil einfach so gut wie nie Kleidung durch aus- oder übergelaufene Windeln verschmutzt werden, denke ich schon, dass die höheren Einkaufskosten rechtfertigt sind…

Pampers für UNICEF

October 26th, 2010 veröffentlicht in Familie & Erziehung

Pampers ist der Hauptpartner von UNICEF im Rahmen der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“.

untitled Aber auch alle, die keine Kinder im Windelalter haben, können die Aktion tatkräftig unterstützen und an der „Liebe ist grenzenlos“ Initiative teilnehmen, um so dazu beizutragen, weitere 170 Millionen Mütter und Babys in 40 Ländern dieser Erde vor dieser grausamen Krankheit zu bewahren.

Bei der Online-Aktion „1 virtueller Kuss = 1 lebensrettende Impfdosis“ spendet Pampers mit jedem Kuss-Video-Upload auf www.pampers.de die Kosten für eine Impfdosis gegen Tetanus bei Neugeborenen an UNICEF. Auch für jeden Fan auf Facebook und für jeden Kuss-Photo-Upload auf Facebook spendet Pampers jeweils die Kosten für eine Impfdosis.

Macht mit bei der „Liebe ist grenzenlos“ Initiative und unterstützt Pampers und UNICEF gemeinsam im Kampf gegen Tetanus!

Kongo, ein Land mit zwei Gesichtern: Reich an Rohstoffen wie nur wenige andere, durch Misswirtschaft, Instabilität und Konflikte jedoch mit 67 Millionen Einwohnern eines der ärmsten Länder der Welt. Unruhen und Kämpfe bringen Menschen, darunter viele Kinder, auf die Flucht. In vielen Gebieten fehlt es an Lebensmitteln, Wasser und Medikamenten. Mütter und ihre Babys sind dort täglich von Krankheiten wie Tetanus bedroht. Heiner und Viktoria Lauterbach waren kürzlich in Kinshasa und besuchten dort betroffene Eltern und Kinder.

Seit 2006 hat die erfolgreiche Aktion von Pampers für UNICEF dazu beigetragen bereits 100 Millionen Mütter und Babys vor Tetanus zu schützen. Allein 15,3 Millionen Impfdosen wurden seit 2007 aus Deutschland gespendet. Aber immer noch fordert Tetanus alle neun Minuten das Leben eines Neugeborenen in den Entwicklungsländern. Obwohl es seit über 80 Jahren einen wirksamen Impfschutz gibt, können viele Mütter auf der ganzen Welt ihre Babys nicht vor der Infektion schützen.

Noch immer sind 170 Millionen Mütter und Babys in 40 Ländern der Welt akut gefährdet. Aus diesem Grund setzen sich Heiner und Viktoria Lauterbach gemeinsam für die Aktion von Pampers für UNICEF im Kampf gegen Tetanus ein. Pampers unterstützt UNICEF im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2010.

In den folgenden 14 Ländern werden die Impfaktivitäten dank der Spenden aus der „Pampers für UNICEF“–Kampagne im Jahr 2010 abgeschlossen: Demokratische Republik Kongo, Afghanistan, Angola, Burkina Faso, Kambodscha, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Gabun, Demokratische Volksrepublik Laos, Mauretanien, Senegal. Tansania, Indonesien und Äthiopien.
Mit jedem Videoupload im Rahmen der „Liebe ist grenzenlos“ Initiative auf www.pampers.de, für jeden Fan auf Facebook und für jeden Photo-Upload auf Facebook im Rahmen der „Liebe ist grenzenlos“ Initiative spendet Pampers die Kosten einer Impfdosis an UNICEF.

Weltweit führt UNICEF eine Initiative zum Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen. Ziel dieser Initiative ist es, Impfdosen zu finanzieren und diese den Müttern und Babys zugänglich zu machen, die in den entlegenen Gegenden der Entwicklungsländer leben und dadurch nicht von den Routine-Impfungen erreicht werden. So hilft UNICEF Mütter und ihre Babys vor Tetanus zu schützen.
Für die erfolgreiche Umsetzung dieser Initiative arbeitet UNICEF mit vielen Partnern zusammen. Seit 2006 ist Pampers mit der Aktion "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis" der Hauptpartner im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen.

Weitere Informationen zum Engagement und den Aktionen von UNICEF finden Sie auf www.unicef.de.

Weitere Informationen zur Kampagne "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis" und Pampers finden Sie auf www.pampers.de

Jasmin testet Krabbelschuhe – Abschlussbericht

July 7th, 2010 veröffentlicht in Familie & Erziehung

Der Vollständigkeit halber heute noch der Abschlussbericht zu den getesteten Krabbelschuhen. Dazu vorn weg eine Bemerkung: ich finde es etwas schade, dass ich hier berichte und sich der Projektleiter zu keinem meiner Berichte äußert, geschweige die gestellte Frage zwecks Reinigung beantwortet hat. Das lässt mich ein wenig davon ausgehen, dass ich die Berichte nur zum Zeitvertreib schreibe und sie – abgesehen von ein paar treuen Lesern meines Blogs – überhaupt nicht gelesen werden. Entsprechend kurz wird jetzt auch mein Schlussbericht, ich gehe einfach kurz auf die einzelnen Punkte des Fragebogens ein.

  1. Optisches Gesamtbild bei Warenerhalt: gut – ich hatte noch nie vorher Krabbelschuhe gesehen, von daher hatte ich keine speziellen Erwartungen
  2. Passgenauigkeit zu Bestellung: gut – war ja keine Bestellung, aber die gelieferten Schuhe entsprachen zumindest den Wünschen, die ich zu Testbeginn abgegeben hatte
  3. Trageeigenschaften zu Beginn: gut – hier wie gesagt das Anziehproblem mit dem etwas engen Gummi bzw. fehlender Routine
  4. Geruchs-, Fühleigenschaften: sehr gut – angenehmer, unaufdringlicher Ledergeruch, geschmeidiges, weiches Leder
  5. tägliche Tragezeit: ca. 4-5 Stunden
  6. Trageeigenschaften nach 1 Woche: sehr gut – Leder wird weicher, passt sich dem Fuß an, Gummi jetzt dehnbarer
  7. Trageeigenschaften nach 2 Wochen: sehr gut – unverändert
  8. Trageeigenschaften nach 3 Wochen: sehr gut – unverändert, Fußspitze inzwischen ein wenig platt gekrabbelt und verschmutzt
  9. Trageeigenschaften nach 4 Wochen: sehr gut – unverändert
  10. Abnutzung/Beschädigungen: keine, die Fußspitze wird logischerweise stärker strapaziert als der restliche Schuh

Nach wie vor bleibt natürlich die störende Naht am Gummi, die unter dem Leder versteckt werden sollte. Ansonsten habe ich an den Schuhen nichts auszusetzen. Der Kaufpreis von knapp 30 Euro scheint mir ein wenig hoch, allerdings halten die Schuhe auch einiges ab und sollten damit dieses Geld wert sein. Allerdings würde ich den Kauf vor Ort bevorzugen, da im Versandhandel wohl noch zusätzlich Portokosten anfallen würden, die den Preis des Schuhes noch weiter in die Höhe treiben würden und damit – zumindest für mich – nicht mehr vertretbar wären.

So, ich bedanke mich, dass ich an dem Test teilnehmen durfte und denke, dass ich mein Soll mit den wöchentlichen Berichten erfüllt habe. Und wer bis hier gelesen hat, kann auch gern einen Kommentar dalassen, ich brauche da momentan wohl ein wenig Aufbauhilfe. Man macht sich die Arbeit mit den Berichten und bekommt kein Feedback – so macht mir die Sache ehrlich gesagt keinen Spaß 🙁