Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Finanzen & Versicherungen » Änderung der Bedingungen für die Aufnahme von einem Kredit in der Schweiz

Änderung der Bedingungen für die Aufnahme von einem Kredit in der Schweiz

February 17th, 2016 Posted in Finanzen & Versicherungen Tags: , , , ,

Gastartikel: In diesem Artikel erfahren Sie, welche Änderungen für die Aufnahme eines Kredites im Jahr 2016 wirksam werden. Speziell betrifft das Reglement, Kunden aus der Schweiz.

Voraussetzungen bei Kreditprofis.ch

Um eine Bewilligung zu erhalten, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Ferner liegt die Grenze für die Vergabe von einem Kredit bei höchstens 64 Jahren. Grund dafür ist, dass alle Zahlungen bis zum 70 Lebensjahr getilgt sein sollen. Das Nettoeinkommen umfasst mindestens CHF 2’700.00. Es wird ein schweizer Pass gefordert, um die Zugehörigkeit zum Land zu bestätigen. Wer keinen dauerhaften Wohnsitz hat, benötigt die Aufenthaltsbewilligungen B, C oder L. Das Arbeitsverhältnis sollte temporär oder. unbefristet sein. Selbstverständlich sind offene Pfändungen ein Hindernis, um einen Kredit zu bekommen.

Angebot und Antrag

Kredito.ch bietet Kunden Beträge zwischen CHF 3’000-250’000 an. Die Länge der Laufzeiten liegt zwischen 6-84 Monaten. Gebühren für die Vermittlung oder Verwaltungskosten entfallen. Das Unternehmen Kredito garantiert eine schnelle, einfache und seriöse Bearbeitung. In nur wenigen Schritten haben Sie Ihren Antrag ausgefüllt und abgesendet. In einem Online Formular geben Sie alle relevanten Daten zu Ihrer Person ein. Dort muss die Höhe des Betrages notiert werden. Nun folgt die Prüfung und Weiterleitung an Kreditbanken.

Relevante Veränderungen

Am 01.01.2016 ist ein 14-tägiges Widerrufsrecht für Telefonverkäufe in Kraft getreten. Dies betrifft nur die Schweiz. Alles, was die Vermittlung von einem Kredit betrifft, zählt ebenfalls dazu. Kunden sollten sich deshalb auf längere Wartezeiten einstellen.

Darunter fallen auch die verschiedenen Dienstleistungen im Bereich der Kreditvermittlung, so dass sich die Kunden bedingt durch dieses Recht auf längere Wartezeiten einrichten müssen. Sofort- oder Expresskredite waren stets für Kunden interessant. Gerade die schnelle Auszahlung der gewünschten Summe war ein relevanter Entscheidungsträger. Diese Produkte dürfen nun nicht mehr beworben werden. So hat es die neue Branchenvereinbarung des Verbands Schweizerischer Kreditbanken und Finanzierungsinstitute (VSKF) beschlossen.

Für Kreditnehmer gibt es eine positive Entscheidung. Ab dem 01.07.2016 werden die Zinsen gesenkt. Anstatt 15 Prozent für einen Barkredit, fallen dann nur noch 10 Prozent an. Der Bundesrat beschloss, dass der Überzug einer Kreditkarte mit 12 Prozent veranschlagt wird.

Comments are closed