Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Familie & Erziehung » Dogslovecats

Dogslovecats

IMG_0618Das Lieblingsmotto meiner Tochter  lautet “Nicht ohne mein Kuschelkissen” und das nicht erst seit dem Schulanfang. Nein, schon im Kindergarten musste immer ein Kuschelkissen parat liegen, das sie im Bedarfsfalle herausholen konnte, um sich damit zu trösten. Woher sie diese Angewohnheit wohl hat? Ich gebe es ja zu: Von mir. Allerdings nutze ich Kissen weniger als Seelentröster, sondern viel mehr um es mir gemütlich zu machen. So finden sich in fast jedem Raum unseres Hauses – abgesehen von Badezimmer und Küche – etliche Kissen in verschiedenen Größen und Farben für die unterschiedlichsten Zwecke.

Während einige nur der Dekoration dienen, werden andere sehr gern und oft genutzt (und sehen entsprechend auch so aus). Einen Großteil der Kissen habe ich mehr oder weniger mühsam selbst genäht, weil ich einfach die Stoffe so toll fand (siehe Bild rechts). So kleinen Krabbeltierchen und Insekten konnte ich einfach nicht widerstehen und musste den Stoff kaufen, ohne zu wissen, was ich eigentlich daraus nähen soll. Naja, für Kissen eignet sich wohl jeder Stoff Zwinkerndes Smiley

Da ich auch hin und wieder mal ein “fertiges” Kissen zukaufe, stöbere ich gern bei Dawanda und Co. und bin dabei über einen neuen Onlineshop mit jeder Menge Dekoideen für das Kinderzimmer. Der Name des Shops – DogsLoveCats – verrät doch schon viel über die Produkte dahinter, die mit viel Liebe zum Detail in kleinen Serien hergestellt werden. Es handelt sich also nicht um Massenware, die man in Geschäften wie Ernstings Family, NKD usw. bekommt*, sondern um ganz erlesene

  • Kinderbettwäsche
  • Tagesdecken
  • Kissen und
  • Schlafanzüge

für Jungen und Mädchen mit Hang zum Außergewöhnlichen. Zu jedem Produkt gibt es eine kleine Geschichte. Wenn nicht, fällt einem Kind sicherlich eine dazu ein, wenn es so tolle Kuschelkissen wie “Mizzy” (Katze) oder “Hundy” (Hund) in die Hände bekommt:

Kuschelkissen Mizzy

Kuschelkissen Hundy

 

 

 

 

 

 

 

Alle Produkte werden vollständig aus sorgfältig ausgewählten Naturmaterialien gefertigt. Und obwohl Dogslovecats als StartUp-Unternehmen eigentlich jeden verdienten Cent selbst brauchen könnte, geht ein Teil der Einnahmen aus den Bestellungen im Onlineshop direkt an soziale Kinder- und Frauenhilfsorganisationen.

* PS: Ich kaufe gern bei Ernstings Family. Nur weiß man da von Vornherein, dass man kein Unikat erwirbt und mitunter jeder zweite oder dritte Kind exakt das gleiche Produkt besitzt. Macht sich gerade bei Kleidungsstücken nicht sonderlich gut, wenn in der Kita jeder die gleiche Jacke – noch dazu in derselben Größe – trägt und Mama mal wieder kein Namensschild dran befestigt hat.

Comments are closed