Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Freizeit & Hobby » Ich mach mir mein Geld…

Ich mach mir mein Geld…

September 20th, 2015 Posted in Freizeit & Hobby Tags: , , ,

IMG_0337 …  wie es mir gefällt. Dass Geld die Welt regiert, ist nichts neues. Und dass Deutschland offenbar derzeit viel Geld hat, sieht man jeden Tag aufs Neue in den Nachrichten. Nur kommt davon bei mir und allen anderen Otto-Normalbürgern nicht wirklich viel an, um nicht zu sagen: gar nichts. Woher also nehmen, wenn nicht stehlen?

Im atemwort verlag ist ein Buch erschienen, dass sich genau diesem Thema widmet: Wie macht man clevere Ideen zu Geld? Allerdings warne ich vorab: Es handelt sich dabei eher um frag- und denkwürdige Geschäftsideen, die mehr oder weniger ironisch zu verstehen sind.

Das Buch fesselt den Leser, weil man darin nicht seitenlange Abhandlungen findet, sondern kurze und knackige Kurzzusammenfassungen. Jede “Geschäftsidee” geht nur über zwei bis vier Seiten und ist damit binnen weniger Minuten gelesen. Dank Inhaltsverzeichnis kann man sich sogar auf das eigenen “Fachgebiet” spezialisieren – da ist von Gastronomie über Sport bis hin zu Politik einiges dabei, das zum Nachmachen animiert.

Kennt ihr zum Beispiel noch die One-Million-Dollar-Seite im Internet? Die, wo man einen Pixel für einen Dollar kaufen konnte, um darauf sich oder was auch immer zu präsentieren? Geniale Idee, nur leider kam sie weder von mir noch von einem meiner Leser. Nach vollständiger Durchsicht des Buches kommt einem vielleicht so ein grandioser Einfall, nur wird man mit exakt der gleichen Masche nicht ein zweites Mal durchkommen.

Sehr interessant auch der Vorschlag nach Werbung auf der Unterseite von Bussen (die bei deren Umkippen zum Vorschein kommt) oder Werbung auf der Schuhsohle (die man zumindest beim schnelleren Laufen vielleicht zu Gesicht kommt). Beides hat sich noch nicht wirklich durchgesetzt – warum wohl? Zwinkerndes Smiley

Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen, es sorgt für unglaublich viel Gesprächsstoff, bietet Denkanstöße und etliche Stunden Lesestoff. Falls jemand Interesse an meinem Leseexemplar hat – kurze Mail genügt. Der erste, der sich bei mir meldet, bekommt mein (ausgelesenes) Buch. Und keine Angst, die ganzen Ideen zum Geldmachen habe ich drin gelassen.

Absurd, clever, verboten gut: So oder so ähnlich sind die Geschäftsideen, die Gerd Höschen, Volker Risse und P. Katharina Thölken fanden oder erfanden und in diesem Buch versammeln. Fasziniert von Beispielen, bei denen Menschen mit wenig Aufwand, aber viel Cleverness ein erfolgreiches Business aufbauten, machten sie sich auf die Suche nach ähnlich bemerkenswerten Unternehmerstrategien auf der ganzen Welt. Was dabei nicht ausblieb: Die eigenen Ideen begannen zu sprudeln.

Die Autoren führen die Leser mit viel Ironie in die Welt genialer, kurioser oder sogar krimineller Ideen und dabei auch ins private Dachkämmerchen der Buchschmieder. Wer eine zündende Idee braucht oder von grandiosen Unternehmern lernen will, den wird es beim Lesen in den Fingern jucken. Eine wahre Fundgrube für alle, die Inspiration oder den ultimativen Kick für die eigene Existenzgründung suchen.

ISBN 978-3-944276-08-3: Ich mach mir mein Geld, wie es mir gefällt.

2 Responses to “Ich mach mir mein Geld…”

  1. Super Rezension!!! Vielen Dank und Lieben Gruß
    Ottic 🙂

  2. Hej, vielen vielen Dank für die super Rezension, darüber haben wir uns sehr gefreut! Wer mehr wissen will: http://www.geldgefaellt.de – die offizielle Webseite zum Buch! LG, Volker