Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Freizeit & Hobby » Ich will da nicht hin

Ich will da nicht hin

April 13th, 2015 Posted in Freizeit & Hobby Tags: , , , , ,

CIMG1579

Ich habe mich bisher immer sehr erfolgreich um so interessante Dinge wie Camping und ähnlich Outdooraufenthalte herumgedrückt – im Gegensatz zu meinem Mann. Der scheint solche Ausflüge zu lieben und auf “gehobenen” Standard auf einem Zeltplatz nicht sonderlich viel Wert zu legen. Wie sonst könnte man ansonsten ein mehrtägiges Tuningtreffen auf einem ansonsten freien Feld überstehen.

Und nein, ich war da noch nie mit und werde mich weiterhin (hoffentlich erfolgreich) dagegen sträuben. Aber ich glaube auch, dass ich schon gar nicht mehr gefragt werde; sollen die Männer doch da lieber unter sich bleiben. Was sollen da die eigenen Frauen mit dabei, wenn es doch viel attraktivere Motorbienen direkt vor Ort gibt?

Trotzdem schwebt immer wieder der Wunsch nach der Anschaffung eines Zeltes durch unsere Familie. Zum Einen eben für genau diese Tuning- oder Autotreffen, zum Anderen weil auch das Töchterchen gern mal zelten möchte. Zwar nur hinter dem Haus im Garten – aber auch dazu braucht man ein Zelt. Sie hat wohl noch gar keine richtige Vorstellung davon, wie das so ist, im Freien zu schlafen und will es unbedingt mal ausprobieren.

Auf das Thema kamen wir eher durch Zufall. Die Schwiegermutter brauchte neue Walkingstöcke, weil bei ihren bisherigen der Griff gebrochen ist und die Stöcke damit unbrauchbar geworden sind. So suchten wir im Internet nach Ersatz und befanden uns letztendlich im Onlineshop arts-outdoors.de. Wie der Name schon sagt, gibt es dort

  • Outdoorbekleidung wie Outdoorjacken, Wanderschuhe aber auch
  • Kajaks, Schlauchboote und Wakeboards

und vieles mehr – halt alles, was zum mit dem Thema Outdoor in Verbindung gebracht werden kann. Und eben Walkingstöcke. Unsere Tochter entdeckt dann auf dieser Seite die Zelte und wollte nun alles zum Camping genau erklärt haben. Besonders lange hielten wir uns in den Kategorien des Kochzubehörs und der Taschenlampen auf (die sammelt sie). Für sie war das alles furchtbar interessant, vor allem das Kochen am offenen Feuer. Erklärt einem Kind mal etwas, was ihr selbst noch nicht gemacht habt. Klar, Knüppelkuchen kennt jeder. Aber wer hat – abgesehen vom Kesselgulasch – schon tatsächlich mal ein Mittagessen auf einem Campingherd bzw. einer Flamme zubereitet? Also ich nicht. Und von Dosen-Ravioli wollte ich nicht anfangen, sonst müssen wir diese demnächst wahrscheinlich kaufen…

One Response to “Ich will da nicht hin”

  1. Mir hat Camping bzw. Zelten früher auch keinen Spaß gemacht, aber irgendwann habe ich mich dann mal dazu überwunden… und siehe da – es hat mir eine Menge Spaß gemacht. Hätte ich wirklich nicht erwartet.