Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Heim & Garten » Rosen, Tulpen, Nelken…

Rosen, Tulpen, Nelken…

Rosen… alle Blumen welken. Die einen früher, die anderen später. Aber: Manche sehen auch in getrockneter Form zumindest für einige Wochen oder Monate so schön aus, dass man noch ein wenig Freude daran haben kann, wie das Rosengesteck auf meinem Foto rechts eindrucksvoll beweist oder?

Ich mag Blumen, nur kaufe ich sie mir ehrlich gesagt ungern selbst. Auf deutsch: Geschenkt sind sie mir natürlich viel lieber. Ich bin eine Frau, Blumen sind ein Kompliment (wofür auch immer) und wer freut sich nicht über eine kleine Aufmerksamkeit…

Aber ich verschenke selbst auch sehr gern Blumen. Nicht nur zu Anlässen wie Geburtstag oder anderen Jubiläen, sondern  auch mal einfach so zwischendurch. Gelegenheiten dafür gibt es ja genug, wobei man eigentlich nicht wirklich immer eine braucht. Blumen eignen sich auch hervorragend als kleines Dankeschön oder als lieber Gruß. Zum Valentinstag zum Beispiel, der ist bald Zwinkerndes Smiley

Nun fällt es vielleicht ein wenig schwer, jemanden mit Blumen zu überraschen, der im gleichen Haus wohnt wie man selbst. Ein Strauß ist nicht mal eben schnell im Kleiderschrank versteckt oder heimlich irgendwo abgestellt. Da braucht man schon ein wirklich gutes Versteck, dass ich bei uns im Haushalt noch nicht gefunden habe – irgendwer findet immer etwas.

Genau für diesen Zweck gibt Seiten wie Floralieferung.de. Dort hat man nicht nur die Auswahl aus den verschiedensten Blumen und Arrangements, sondern kann sich diese auch zum Wunschtermin liefern lassen beziehungsweise sie zu jemanden schicken, der sie erhalten soll. Das geht sogar taggenau, wenn man bis spätestens 14 Uhr bestellt. Die Bestellung wird dann an ein Blumengeschäft vor Ort weitergegeben und von dort aus “abgewickelt”.

Comments are closed