Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Freizeit & Hobby » Keine Schokolade zu Nikolaus?

Keine Schokolade zu Nikolaus?

Der Nikolaus war da – auch bei uns. Wie erwartet waren die geputzten Schuhe heute morgen reichlich mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken wie einem Mal- und Bastelbuch gefüllt. Ja und meine Schuhe? Ich darf wegen meiner Histaminintoleranz keine Schokolade esse (die ich so sehr liebe)…

Nikolaus denkt mit!

Ich bekam trotzdem welche, allerdings keine genießbare. Der Nikolaus scheint ganz schön schlau zu sein, denn er hat sich darüber wohl Gedanken gemacht. Wie kann er mir also Schokolade schenken, ohne dass ich ihm darüber böse bin, weil ich sie gar nicht essen darf?

Ich fand in meinen Schuhe deshalb, ehrlich gesagt eher daneben, ein sehr interessantes Spiel von Thinkfun. Am Anfang hielt ich das für eine Schachtel Pralinen, weil die Verpackung des Spiels nicht nur so aussieht, sondern das Spiel auch noch dazu “Chocolate Fix” heißt. Und wie man es von mir kennt, musste ich das natürlich gleich vorm Frühstück einmal testen.

Es handelt sich um ein Denkspiel, das verrät ja bereits der Name. Man trainiert damit seine grauen Zellen, weil man Kombinationen bilden muss und nur wenige Hinweise dazu bekommt. Für mich schon mal das Richtige, allerdings dann doch nicht am frühen Morgen vorm Kaffeetrinken Zwinkerndes Smiley

Handy 085Gespielt wird allein, wobei nichts dagegen spricht, dass man sich mit Mitspielern gemeinsam den Kopf über die Knobelaufgaben zerbricht. Es gibt insgesamt 80 Aufgaben in vier unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen von Anfänger bis Profi. Vier Beispiele dafür seht ihr auf dem Bild nebenan.

Nehmen wir mal Aufgabe 39 oben links in der Ecke, um das Prinzip zu erklären. Dort ist für einige der Spielfiguren vorgegeben, wo diese platziert sind. Daraus ergibt sich:

  • linke obere Ecke: eine der drei rosa Spielfiguren (also entweder Quadrat, Kreis oder Dreieck)
  • rechte obere Ecke: Spielfigur beiges Quadrat
  • linke untere Ecke: eine Spielfigur mit einem Quadrat (also entweder rosa, braun oder beige, wobei letztgenannte ja schon zwangsläufig in der rechten oberen Ecke steht)
  • Mitte unterste Reihe: eine Spielfigur mit einem Dreieck (also entweder rosa, braun oder beige)
  • rechte untere Ecke: Spielfigur braunes Quadrat (damit kann diese auch nicht mehr in der linken unteren Ecke stehen und an diese Stelle muss zwangsläufig die Spielfigur mit dem rosa Quadrat).

Handy 084Prinzip verstanden? Die beiden anderen Bilder in Aufgabe 39 geben noch zusätzliche Hinweise, die ich jetzt nicht im Einzelnen mit aufführen möchte, weil das Prinzip sicherlich erkennbar ist. Durch logisches Denken und Kombinieren sollte man mit diesen Hinweisen früher oder später zur Anordnung der insgesamt neun Spielfiguren kommen. Auf die bin ich noch gar nicht näher eingegangen: Das sind Spielfiguren in Form von kleinen Pralinchen. Sie sehen zum Anbeißen aus, sind allerdings ungenießbar (und allergenfrei), da aus Plastik Es gibt jeweils drei verschiedene Formen (Quadrat, Kreis, Dreieck) in drei verschiedenen Farben (rosa, braun, beige).

Vielleicht braucht ja jemand noch ein Weihnachtsgeschenk? Das Spiel Thinkfun Chocolate Fixist empfohlen für Kinder ab 8 Jahren und verbessert die Gedächtnisleistung, fördert schnelles Denken, steigert die Konzentration und soll sogar Stress abbauen – das kann ich nach einigen Versuchen bestätigen (vorläufig nur den letzten Punkt). Es ist besonders gut geeignet für Leute, die auch gern mal allein spielen – oder allein sind – und gern knobeln oder Rätsel lösen. Lösungen für alle Aufgaben liegen übrigens bei.

Leave a Reply