Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Heim & Garten » Saubere Luft durch ROWENTA Intense Pure Air

Saubere Luft durch ROWENTA Intense Pure Air

Wusstet ihr, dass jeder Mensch statistisch betrachtet ca. 80 Prozent der Zeit in geschlossenen Räumen verbringt? Dabei 10.000 Liter Luft am Tag atmet? Und die Luft zuhause bis zu achtmal verschmutzter sein kann, als die vor der eigenen Haustür? Also abgesehen von der ersten Aussage waren mir diese Tatsachen neu.

Sicherlich trifft auch nicht alles für jeden Haushalt zu, denn bei uns im Erzgebirge ist die Luft draußen geografisch bedingt schon nicht die Beste. Unsere “Freunde” im nahe gelegenen Tschechien haben noch nicht so viele Vorschriften zum Umwelt- und Klimaschutz wie wir im Deutschland und lassen gern mal Abgase aus der Industrie einfach so ins Freie entweichen. Ja und diese schlechte Luft macht nicht unbedingt an der (ehemaligen) Grenze halt…

Aber auch daheim merkt man häufiger, dass die Luft verbraucht ist. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit öffnen wie die Fenster nicht so oft wie vielleicht im Sommer. Und manche Fenster, die vielleicht im Sommer Tag und Nacht offen stehen, werden jetzt für wenige Minuten am Tag geöffnet – wenn überhaupt.

Ich komme daher öfters mal nach Hause und merke, dass dort die Luft ganz schön verbraucht ist und gegen neue ausgetauscht werden muss. Dabei handle ich mir häufig gleich den nächsten Ärger ein, denn schließlich läuft die Heizung auf Hochtouren, damit wir es drinnen schön warm haben. Ja und ich reiße einfach mal sämtliche Fenster auf, um zu Lüften.

Wahrscheinlich für Leute wie mich hat ROWENTA mit Intense Pure Air ein Gerät entwickelt, dass die Raumluft automatisch filtert und damit für saubere und frische Luft im Haus sorgt. Ganz ohne Lüften mittels geöffneter Fenster (was man allerdings trotzdem hin und wieder mal machen sollte). Das Gerät ermittelt dazu sogar selbst die Luftqualität und bestimmt danach die Stärke der erforderlichen Reinigungsleistung. Das Bild oben zeigt die Luftqualitätsanzeige, das sogenannte “Smart Control Panel”.

  • Blau = reine Luft
  • Lila = leicht verschmutzte Luft und
  • Rot = stark verschmutzte Luft

Das Gerät filtert übrigens nicht nur Staub aus der Luft, sondern auch Mikropartikel und schlechte Gerüche. Die entstehen ja hin und wieder, wenn man samt Familie daheim ist und vielleicht noch gerne kocht. Also bei uns jedenfalls kommt das häufiger vor. Bei youtube gibt es auch einen wunderbaren Vorher-Nachher-Vergleich, in denen man mal sehen kann, was die einzelnen Filter des ROWENTA Intense Pure Air im Laufe von zwei Wochen so alles aus der Luft filtern, aber seht selbst:

Ach übrigens: Laut Hersteller arbeitet das Gerät erstaunlich leise und kann damit auch nachts betrieben werden, während die Hausbewohner schlafen. Das wäre für uns ein wichtiges Kaufargument, schließlich können wir im Winter bei Außentemperaturen im negativen Bereich selten die Fenster im Schlafzimmer auflassen, ohne zu erfrieren oder Eiszapfen an der Nase zu bilden. Und wie verbraucht die Luft nach einer durchschlafener Nacht ist, brauche ich euch sicher nicht zu beschreiben oder? Zwinkerndes Smiley

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Leave a Reply