Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Lifestyle & Mode » Ein teures Souvenir

Ein teures Souvenir

October 28th, 2014 Posted in Lifestyle & Mode Tags: , , , , , , ,

Wir waren ja in der letzten Woche wieder in Budapest, für alle, die es vielleicht nicht mitbekommen haben. Das Hotel samt Aquapark stelle ich euch demnächst noch etwas ausführlicher auf meinem Blog dar, heute gehe ich einfach mal auf das größte Erlebnis in Budapest ein – SHOPPING!

Das lässt sich auch recht kurz zusammenfassen: Entweder, man hat eine gut gefüllte Geldtasche dabei oder man kommt nicht wirklich weit. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man sich als “Ossi” in Ungarn auf Pullovermärkten eindecken konnte und die Heimreise mit einer kompletten Neubestückung des Kleiderschranks angetreten hat.

Heute findet man im Zentrum von Budapest den Rolex-Shop direkt neben dem von Gucci oder Swarowski (schreibt man das so?). Jedenfalls fühlte ich mich dort ein wenig unwohl, da ich an solchen Geschäften eher vorbeischleiche, als mich für die Angebote und Auslagen zu interessieren. Nicht mein Geschmack und schon gar nicht mein Budget.

Dafür habe ich unweit unseres doch sehr abgelegenen Parkplatzes ein Geschäft für Outdoor-Bekleidung entdeckt, in dem selbst ich fündig wurde: Eine schicke Regenjacke für recht wenig Geld, darüber freute ich mich den ganzen Tag. Wahrscheinlich würde ich mich auch heute noch darüber freuen, hätte ich nicht nach der Heimkehr nach eben dieser Jacke recherchiert, um herauszufinden, was die denn bei uns gekostet hätte.

Mit leichtem Entsetzen musste ich nämlich feststellen, dass ich dafür bei www.licbuy.com knapp 25% weniger bezahlt hätte als in Ungarn. Nicht, dass ich bisher Stammkunde dieses Onlineshops war – ich kannte ihn bis zu dieser Recherche gar nicht – aber laut Preissuchmaschine gab es diese Jacke eben genau dort am günstigsten. Zwischen “Belts” (= Wechselgürtel) und “Buckles” (= Gürtelschnallen) wird sie in diesem Shop neben weiterer Ausstattung für Outdoor und Ausrüstung für Security angeboten.

Aus Fehlern lernt man wohl, die Erfahrung mache ich immer wieder. Beim Einkauf in Deutschland vergleiche ich eigentlich immer die Preise. In Ungarn war ich allerdings der Meinung, dass es sich um ein wirkliches Schnäppchen handelt, das es nirgends günstiger gibt. Großer Irrtum, aber ich wäre da vor Ort auch nie auf die Idee gekommen, die Preise abzugleichen Trauriges Smiley

Und ein was Gutes hat die Jacke trotzdem noch: Sie ist und bleibt ein Souvenir aus Ungarn. Ich muss ja niemanden erzählen, was ich dafür bezahlt habe oder?

One Response to “Ein teures Souvenir”

  1. Oh, dumm gelaufen. Tröste Dich ich kenne das, meine Lieblingshandtasche habe ich aus Ägypten mitgebracht. In Deutschland hätte sie 1/3 weniger gekostet. Leider wußte ich das vor Ort auch nicht und angesichts meiner Urlaubslaune wäre ich niemals auf die Idee gekommen erst nachzuprüfen, ob die Tasche bei uns günstiger wäre.
    Liebe Grüße
    Ulrike

Leave a Reply