Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Gesundheit & Ernährung » Grüne Smoothies zur Sommerzeit

Grüne Smoothies zur Sommerzeit

Grüner Smoothie

Die Umstellung vor Urlaub auf Alltag fällt mir derzeit extrem schwer. Am meisten kann man das wohl mit dem miesen Wetter in Deutschland begründen, kalt und regnerisch. Nichts mehr mit Dauersonne und lauen Sommernächten.

Und mir fehlt natürlich auch die All-Inclusive-Betreuung, bei der man sich um fast nichts kümmern musste. Daheim muss man (wieder) alles selbst erledigen, angefangen vom Essen zubereiten bis hin zum Einkaufen und Getränkekästen ranschleppen.

Ich erinnere mich gern an die letzten Wochen zurück, bei denen ich einfach an eine Bar ging und mir einen frischen Cocktail oder Smoothie mixen ließ. Zu meiner Freude gab es nämlich in dem Hotel nicht nur billige oder verdünnte Getränke aus irgendwelchen Kanistern sondern tatsächlich auch frische Smoothies.

Die fehlen mir jetzt schon ein wenig, obwohl ich mir natürlich hin und wieder mal einen zubereite. Nur steht mir daheim nicht so ein gutes Gerät wie der Hochleistungsmixer Vitamix oder gar der Vitamix Pro 500 zur Verfügung, sondern “nur” eine multifunktionale Küchenmaschine eines bekannten deutschen Herstellers, die man durch einen Standmixer auch zum Smoothie-Maker umrüsten kann. Aber auch damit lassen sich Obst und Gemüse schnell in einen leckeren Smoothie verwandeln.

Meinen Favoriten habe ich Euch ja hier schon mal vorgestellt. Ganz neu entdeckt habe ich, dass man auch gerade grünes Gemüse wie Spinat, Gurke, Zucchini oder auch Blattgrün und Wildkräuter zu ganz tollen Smoothies verarbeiten kann. Diese sind dann meist besonders cremig und enthalten sehr viele Vitamine und Vitalstoffe. Logisch eigentlich oder? Denn gesunde Ernährung enthält ja eben viel Rohkost in Form von Gemüse.

Rezepte für grüne Smoothies findet man jede Menge im Internet und ich habe einen davon schon mal ausprobiert (da das Rezept ursprünglich nicht von mir stammt, setze ich es mal als Zitat):

Gurken-Smoothie mit Buttermilch (2 Portionen)

Zutaten:

eine Salatgurke

ein Bund Dill

2 Zweige Minze

400 ml Buttermmilch

50 g Joghurt

4 Eiswürfel

Salz

Zitronensaft

Tabasco

 

Zubereitung:

Minzeblättchen abzupfen.

Die Salatgurke waschen, einige dünne Scheiben für die Garnitur abschneiden, den Rest schälen, schälen, längs halbieren und mit einem Löffel die Kerne herausschaben. grob würfeln. Dill und Minze waschen, trocken tupfen und einige Minzeblättchen für die Dekoration aufbewahren.

Gurke mit Minze, Dill, Buttermilch, Eiswürfeln und Naturjoghurt mixen, mit Salz, Zitronensaft und Tabasco abschmecken. Gurkenscheiben auf Schaschlikspieße stecken und in die Gläser geben. Mit Minze garniert servieren.

Quelle: www.eatsmarter.de

Dieser Smoothie wird allen schmecken, die Gurkensalat genau so lieben wie ich. Letztendlich ist es nichts anderes wie “Gurkensalat zum Trinken”. Nur viel erfrischender.

Interessant klingen auch die Rezepte für grüne Smoothies mit Spinat. Ich liebe ja Spinat seit einigen Jahren ungemein und bringe ihn regelmäßig als Mittagessen auf den Tisch. Als Smoothie habe ich ihn selbst noch nicht probiert; aber könnte mir gut vorstellen, dass er zum Beispiel in der Kombination mit Joghurt ganz lecker ist. Mal sehen, wann ich dazu komme, dieses Rezept mal zu testen – ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

2 Responses to “Grüne Smoothies zur Sommerzeit”

  1. Spinat ist natürlich der Klassiker, momentan verwende ich sehr gerne Brennesselblätter im grünen Smoothie

  2. Ich mag Smoothies auch total gerne. Meistens greife ich allerdings eher zu den süßen.

Leave a Reply