Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Elektronik & Computer » Der erste Film

Der erste Film

CIMG1362Lange schon habe ich mich mit dieser Idee selbst gequält: Aber wie um alles in der Welt hält man die ganzen Baby- und Kinderfotos für die Ewigkeit fest? Und die vielen kurzen Videosequenzen vom ersten Brei, den ersten eigenen Schritten und und und? Klar, die schönsten Fotos klebt man ins Fotoalbum, alle anderen bewahrt man auf einer Festplatte auf. Aber was ist mit den bewegten Bildern, den süßen Videos? Viel zu schade, diese einfach auf einem Speicher zu archivieren.

Mein Vorhaben war, einen Film aus Fotos und Videos zu erstellen, nur geht das nicht eben einfach mal so; dazu braucht man ein Video machen Programm oder wie auch immer man das nennen möchte. Der Name dafür fehlte mir anfangs auch und so habe ich recht lange mit diesen Suchbegriffen im Internet gesucht.

Wie das bei solchen Suchen häufig ist: Eines Tages wurde ich fündig und fand ein Programm, das meinen Anforderungen gerecht wurde. Vor allem aber war es einfach zu bedienen. Man fügt die gewünschten Bilder und Videos ein und bringt sie zuerst in die richtige Reihenfolge. In meinem Fall war es also die Sortierung nach Zeitablauf der Entwicklungsschritte meiner Tochter.

Nun kann man den Film mit Musik unterlegen, damit er nicht so eintönig ist. Dazu lädt man Musiktitel ins Programm und kann diese anhand einer Zeitliste den Bildern zuordnen, wo sie dann zu hören sind. Klingt kompliziert, ist es aber überhaupt nicht. Man sieht in einer Leiste eine kleine Vorschau der Fotos oder Videos und in einer weiteren Leiste die dazu laufende Musik. Man braucht sie eigentlich nur zu verschieben, wenn sie woanders hin soll.

Für Eilige wäre der Film an dieser Stelle schon fertig, für Geduldige beginnt dann die Feinarbeit. Übergänge zwischen den Fotos können definiert werden, ebenso Effekte und natürlich auch Texteinblendungen. Das Video-Programm bietet dafür unzählige Möglichkeiten, mit denen man sich stundenlang beschäftigen kann. Was es sonst noch bietet? Hier die Features:

  • Machen Sie magisches mit Ihren Filmen: editieren, verbessern & reparieren Sie Ihre 2D & 3D Videos
  • Konvertieren Sie 2D/3D Filme, Musik und DVDs
  • Nehmen Sie Ihren Bildschirm, Online Videos oder Ihr Spielgeschehen auf
  • Nehmen Sie den Inhalt Ihrer Webcam, Ihrer HD Kameras und Fernseher sowie alter VHS-Kassetten auf
  • Überall abspielen – speichern Sie Filme auf mobilen Geräten
  • Von der Facebook Pinnwand bis zum YouTube Kanal – teilen Sie Ihre Filme
  • Machen Sie Ihre Videos schneller – bis zu 800% schneller

Damit sollte Videoerstellung und –bearbeitung eigentlich doch kein Problem mehr sein. Man benötigt Zeit, das muss klar sein. Mein Film hat eine Laufzeit von knapp 80 Minuten, daran habe ich in etwa ein Wochenende gesessen; mit Unterbrechungen. Das Ergebnis kann sich dafür sehen lassen und rechtfertigt die investierte Zeit.

Leave a Reply