Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Familie & Erziehung » Schon wieder Geburtstag

Schon wieder Geburtstag

Vor drei Wochen haben wir noch die Ostereier im Schnee gesucht, heute ist strahlender Sonnenschein mit Temperaturen, die schon fast vom Sommer träumen lassen. Aber kommt vorher nicht erst einmal der Frühling? Der bleibt dieses Jahr gleich mal ganz aus – und ich sitze hier mit meinem Heuschnupfen und “freue” mich darüber, dass alle Pollen auf einmal auftreten.

Etwas positives hat das Wetter dennoch: es macht so richtig Vorfreude auf den Urlaub, der schon in wenigen Wochen ansteht. Wer kam nur auf die Idee, den Sommerurlaub auf einen so frühen Termin zu legen? Der liegt ja sogar vor dem kalendarischen Sommeranfang. Aber gut, wir fliegen in den Süden, da besteht Hoffnung, dass die Temperaturen dort unseren Vorstellungen eines Badeurlaubs entsprechen…

Sommer ist für uns nicht nur Garten- und Urlaubszeit, sondern auch die “Saison der Feiern” – wir haben alle Drei im Juni, Juli bzw. August Geburtstag. Das ist natürlich optimal, denn somit kann man definitiv im Freien feiern, praktischerweise auch noch an einem gemeinsamen Termin – unserem alljährlichen Sommerfest. Wie jedes Jahr werden ich dafür Fotokarten gestalten in Form von Einladungen und diese an die potentiellen Gäste versenden. Unsere Feste sind offenbar schon recht beliebt und immer gut besucht; manch einer sammelt inzwischen wohl auch schon die Einladungskarten Zwinkerndes Smiley

Auf diese Weise laufe ich auch nicht Gefahr, dass ich eines Tages mal beim Einkaufen die gleichen Karten kaufe, wie schon vor einigen Jahren. Außerdem gefallen mir die vorgefertigten absolut gar nicht, da ist ja sogar der Text schon vorgegeben und man muss nur noch Datum und Uhrzeit ergänzen. Ich möchte lieber etwas individuelles, eben was persönliches.

Party ohne Ende

Meist beginnen wir unser Sommerfest am späten Nachmittag. Dadurch sparen wir uns Kaffee und Kuchen, das wäre ein wenig viel bei Dutzenden Gästen (ich bin keine große Bäckerin, ich koche lieber). Außerdem dauern die Vorbereitungen ohnehin stundenlang, da habe ich keine Lust und Zeit, mich noch großartig um Kuchen und Zubehör zu kümmern. Das haben wir einmal versucht – nie wieder.

Am Abend gibt es dann häufig einen größeren Kessel einer warmen Speise, meist war das bisher ein Kesselgulasch, der dank Zubereitung durch einen ungarischen Verwandten genau so schmeckt wie er soll. Alternativ dazu gibt es jede Menge Delikatessen vom Grill, wobei der Phantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt werden. Wir kreieren da jedes Jahr was Neues, um unsere Gäste nicht zu langweilen.

Und ein kaltes Buffet darf nicht fehlen, prall gefüllt mit Baguette, Kartoffel- und Nudelsalat sowie jeder Menge Salate aller Art – im Sommer gibt es ja alles zu kaufen. Besonders gut läuft auch immer unser selbst gemachter Tzatziki, davon bleibt nie was übrig für den nächsten Tag. Ja von der “Bar” ganz zu schweigen. Im letzten Jahr war diese dank eines spontanen Produkttests recht gut gefüllt mit verschiedenen Cocktails – ich hätte nie gedacht, dass an einem Abend mehr als 30 davon verschwinden… Wo sind die hin???

One Response to “Schon wieder Geburtstag”

  1. Die sehen hübsch aus 🙂

Leave a Reply