Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Familie & Erziehung » Deal or no deal?

Deal or no deal?

KindersitzIch würde mich selbst nicht unbedingt als Schnäppchenjäger bezeichnen. Ich kaufe lieber nach Bedarf statt auf Vorrat. Trotzdem liebe ich Seiten, die mich täglich auf Angebote im world wide web hinweisen, bei denen ich ordentlich sparen kann, wenn ich sofort zuschlage. Sei es eine neue Winterjacke (die man gerade sehr gut brauchen kann), Spielzeug, Weihnachtsgeschenke für die Familie oder auch ein neuer Kindersitz fürs Auto.

Das genau dieser fällig ist, wurde mir erst bewusst, als ich per E-Mail über eine Verkaufsaktion informiert wurde und mir das Angebot betrachtete. Da gibt es verschiedene Größenklassen und unser bisheriger Sitz sollte daher für Kinder bis 15 Kilo geeignet sein. Oha, das könnte bald knapp werden, also müssen wir auf die nächste Größe – die dann bis 12 Jahre gehen soll – umsteigen. Mein Pech war an diesem Tag, dass ich mal wieder viel zu spät bei der Verkaufsaktion landete und natürlich alle Sitze bereits ausverkauft waren. Kein Wunder bei den Preisen. Aber gut Ding will Weile haben, meine Tochter wird ja nun nicht von heute auf morgen die 15-Kilo-Marke knacken. Und wenn doch, bricht ihr Sitz sicher auch nicht zusammen.

Auf der Suche nach anderen günstigen Angeboten stieß ich eines schönen Abends auf eine Homepage mit dem viel versprechenden Namen kiddideals. Wie die Bezeichnung schon verrät, hat sich diese Seite auf alle Angebote rund ums Kind spezialisiert. Dort werden täglich Sonderangebote von Onlineshops zusammengetragen, bei denen man bis zu 70 Prozent sparen kann. Damit man nicht den Überblick verliert, sind die Artikel nach Kategorien sortiert, sodass man auch schneller findet, was man sucht:

  • Möbel
  • Kleidung
  • Buggy und Kinderwagen
  • Ernährung
  • Sitze
  • Laufgitter und Sicherheit
  • Spielzeug
  • Taschen
  • Pflege (Wickelzubehör und Pampers!)

 

Praktisch ist die Seite vor allem, wenn man gerade nichts bestimmtes sucht oder den Artikel nicht sofort braucht. Denn wie so oft im Leben sind die Produkte, die man gerade unbedingt benötigt, nie im Angebot. Und kaum hat man sie dann (zum normalen Preis) gekauft, werden sie überall zum Sonderpreis angeboten.

Aktuelles Highlight für mich sind derzeit die täglichen Hinweise auf Adventskalender, bei denen es Produkte für Kinder zu gewinnen gibt. Ich mag zwar Gewinnspiele absolut überhaupt nicht, aber bei einem schönen Preis versuche ich doch gern mal mein Glück. Vor allem auch, wenn es dabei Spielzeug oder etwas anderes Brauchbares für Kinder zu gewinnen gibt. Bei kiddideals sieht man sofort, was hinter welchem Adventskalendertürchen versteckt ist und braucht eigentlich nur noch zu entscheiden, ob das interessiert oder nicht. So muss man sich nicht mühsam durch etliche Internetseiten zu klicken auf der Suche nach einem schönen Gewinnspiel.Adventskalender

Einen großen Nachteil haben alle Deal-Seiten gemeinsam: sie sind nach einem Tag meist schon veraltet, weil viele Aktionen befristet sind. Der frühe Vogel fängt den Wurm, denn wer zuerst kommt, macht ein Schnäppchen. Wer zu spät kommt, hat Pech gehabt und schaut oft in die Röhre. So wie ich bei meinem ersten Versuch, einen Kindersitz zu kaufen. Seither habe ich jeden Tag bei kiddideals vorbeigeschaut und habe auf ein günstiges Angebot gewartet. Vor einigen Tagen war es dann soweit: ein Onlineshop bot Autositze an und war noch nicht leergekauft. Der Preis war dabei so günstig, dass ich gleich zwei identische Exemplare gekauft habe, für jedes Auto einen.

Hinweis am Rande: selbst wenn es bei den Tages-Aktionen mal wieder so aussieht als sei alles ausverkauft – nicht aufgeben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Artikel nach einiger Zeit (ich spreche von Stunden) doch wieder verfügbar sind. Das liegt an der Einkaufsstrategie vieler Kunden: die werfen pauschal einfach erstmal jedes Angebot in ihren Warenkorb und beginnen dann mit dem Aussortieren. Und dabei wird nach und nach das ein oder andere Schnäppchen wieder frei. Man braucht nur ein wenig Geduld (und ein glückliches Händchen).

Leave a Reply