Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Familie & Erziehung » Urlaubsbericht – die Abreise

Urlaubsbericht – die Abreise

CIMG9605Ein Urlaub geht leider irgendwann zu Ende, so auch unserer. Heute ist also der Tag der Abreise. Schade, wie schnell die Zeit vergeht, ich könnte noch ewig hier bleiben. Kurz vor unserer Abreise kamen auch schon die nächsten Gäste im Hotel an: eine Familie mit drei kleinen Kindern und einer hochschwangeren Mutter.

Das kann doch nur die Testmama sein, von der ich auch den Tipp bekommen hatte, genau dieses Hotel einmal zu testen. Die Kinder stürmten gleich das Spielzimmer, das hatten wir noch gar nicht entdeckt. Ein Raum voller Spielzeug, darunter zum Beispiel auch eine sehr detailgetreu nachgebildete Arche Noah mit vielen Tieren.

Besonders praktisch, die nette Dame, die sich sonst um die Sauberkeit des Hauses kümmert (siehe Foto gestern), betreut auch die Kinder, CIMG9607sodass sich die Eltern stressfrei mal anderen Aktivitäten widmen können. Habe ich gar nicht mitbekommen, dass wir uns da ein Kinder- bzw. Familienhotel ausgesucht hatten. Den Service hätten wir ansonsten sicher auch mal in Anspruch genommen. Aber naja, nun ist der Urlaub vorbei, wir sind alle gut erholt, also vielleicht beim nächsten Mal.

Ihr seid sicher gespannt, wo sich dieses tolle Hotel befindet und ich habe Euch ja auch versprochen, dass ich das noch verrate. Es ist eigentlich ganz einfach. Die Hausbaufirma Playmobil vertreibt dieses Hotel als Fertigteilhaus über den Vermittler Spielwelt. Man kann es also gegen eine einmalige Kostenpauschale deutschlandweit an jedem beliebigen Ort errichten, vorausgesetzt man hat ein geeignetes Grundstück dafür. Geliefert wird das Hotel als Baukastensystem und man kann es – mit einem kleinen bisschen technischen Verständnis – problemlos selbst zusammenbauen.

Wem der Grundbausatz von Playmobil 5265 nicht genügt, kann übrigens gleich oder später noch eine Etage aufstocken. Kann ja sein, Ihr wünscht Euch mehr Platz im Hotel oder mehr Luxus (zum Beispiel einen Föhn im Badezimmer). Das System ist mit vielen weiteren Artikeln von Playmobil kompatibel, sodass dem Urlaubsvergnügen fast keine Grenzen gesetzt sind. Und so kann man beim Hausbau auch ganz individuelle Ideen mit einfließen lassen.CIMG9588Wir werden uns sicher noch häufig in unserem Hotel aufhalten, denn meine Tochter liebt es. Vorläufig haben wir alle kleineren Gegenstände erstmal in Sicherheit gebracht, weil sie ansonsten unter Verschleppung in Hosentaschen leiden würden. Ihr kennt ja sicher das Problem, unter dem alle Hoteliers leiden: ständig verschwinden Dinge und tauchen meist nie wieder auf. Dieses Phänomen versuchen wir bei unserem Haus zu vermeiden, in dem wir eine Inventurliste erstellt haben und die regelmäßig abhaken. Kommt es dabei zu Unregelmäßigkeiten können wir sofort gegensteuern 🙂

Ich kann Euch dieses Hotel wirklich nur empfehlen, es ist sein Geld absolut wert. Vielleicht ist ein (Reise-)Gutschein dorthin ja auch ein passendes Geschenk für Weihnachten? Wie auch immer, ich wünsche Euch einen schönen Urlaub und einen angenehmen Aufenthalt, wenn Ihr Euch dafür entscheidet.

Leave a Reply