Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Lifestyle & Mode » Hitzeschlacht

Hitzeschlacht

August 22nd, 2012 Posted in Lifestyle & Mode Tags: , , , ,

KleiderschrankWas macht man bei diesen Außentemperaturen? Auf der Terrasse steht die Luft und es weht kein Lüftchen. Das Thermometer zeigt 56 Grad und egal, wo man sich hinsetzen möchte, alles ist glühend heiß. Ich mag Sommer ja eigentlich, aber landesübliche Temperaturen würden mir schon reichen. Während es draußen viel zu warm ist, kann man es im Haus bei angenehmen 22 Grad gut aushalten.

Ich vertreibe mir die Zeit gerade mit Aufräumen und Entrümpeln, da im normalen Alltag oft allerhand liegen bleibt. Aktuelles Projekt: der Kleiderschrank. Voll bis oben hin mit tollen Sachen. Ein Teil schöner als das andere. Gäbe es da nicht einen Haken, die meisten davon passen mir gar nicht mehr. Vor der Schwangerschaft trug ich Kleidergröße 32/34, gern auch mal figurbetont. Nun bedarf ich eher Größe 36 und auf gar keinen Fall enganliegend 🙂

So sitze ich nun vor meinem Schrank, falte jedes Oberteil einzeln auf, um dann festzustellen, dass es mir zu klein geworden ist. Da es so warm ist, komme ich wenigstens nicht auf die Idee, sie auch noch anzuprobieren, um im Anschluss daran wahrscheinlich noch enttäuschter zu sein. Nach und nach wandert also ein Stück nach dem anderen in meine Ebay-Kiste. Ja, die gibt es bei uns wirklich. Darin landet alles, was irgendwo aussortiert wird und vielleicht für jemanden noch brauchbar sein könnte. Bei schlechtem Wetter – oder an heißen Tagen – setze ich mich dann hin und erstelle die Auktionsangebote.

Wenn ich schon bei dem Thema bin, ich ersteigere mir auch gern mal selbst ein neues Kleidungstück. Für meine Tochter bevorzuge ich ja (noch) komplette Kleiderkisten, für mich selbst suche ich nach Einzelstücken. Inspirationen dazu gibt mir unter anderem ein Blog, der in regelmäßigen Abständen Esprit-Pullover vorstellt. Gefällt mir einer, suche ich gezielt danach, bis ich fündig werde oder eine Alternative finde.

Am meisten schmerzt das Aussortieren meiner geliebten Kleider. Aber wozu diese behalten, wenn ich genau weiß, dass sie mir nie wieder passen werden und, selbst wenn es so wäre, ich sie wahrscheinlich auch nicht mehr anziehen würde. Vor etlichen Jahren (extrem schlank und mit langen Haaren) wirkten sie einfach ganz anders als jetzt. Nun fühle ich mich darin einfach unwohl, das bin nicht ich. Viel lieber trage ich Jeans, Shirt und Turnschuhe, zumindest in meiner Freizeit. Die Hauptsache ist doch, dass man sich wohl fühlt in seiner eigenen Haut oder?

Leave a Reply