Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Lifestyle & Mode » Bronze, Silber und Gold

Bronze, Silber und Gold

RIMG0730 Was sagt Euch diese Überschrift? Jaaa, es gibt einen Song von Wolfgang Petry mit genau diesem Titel. Und ein wenig passt dieses Lied auch zu mir, zumindest in Bezug auf Schmuck. Ich bin modisch gesehen eher leger und sehe mich am liebsten in T-Shirt und Jeans. Da ich beides bei der Arbeit nicht tragen darf, zwänge ich mich zu diesem Zweck in spießige Bundfalten- oder Nadelstreifenhosen. Dazu eine Bluse, wobei ich hier klassische Formen strikt ablehne. Nein, irgendwo brauche ich noch meinen eigenen Stil.

Nun gibt es aber auch Anlässe, da sollte man sich schon ein wenig herausputzen. Hochzeiten zum Beispiel. Und genau dazu waren wir am letzten Samstag eingeladen. Schon vor vier Jahren hatte ich mir für “derartige Zwecke” mal ein Ballkleid angeschafft, mit dem ich mich halbwegs anfreunden kann. Erstaunlicherweise kann ich es auch nach der Schwangerschaft noch tragen.

Das Problem

Nun wirkt so ein Kleid aber nicht ohne zusätzliche Details (abgesehen von Schuhen, die ich mit Schuhgröße 33, vielleicht ja auch 34, erstmal finden muss). Also benötige ich auch Schmuck, mit dem ich mein Dekolleté und Arm verzieren kann. Daher stand noch ein Besuch beim Juwelier an. Mit Gold kann ich nicht viel anfangen. Es gefällt mir nicht und die Farbe passt irgendwie auch nicht zu meiner Haarfarbe. Nein, ich möchte nicht mit Goldkettchen gesehen werden. Da muss ich immer an die braungebrannten Gestalten vor dem Sonnenstudio denken, die sich übrigens auch mit der Kette ins Solarium legen und deshalb so einen schönen roten Ring um den Hals haben. Eingebrannt, wahrscheinlich dauerhaft.

Die Lösung

Mein Favorit ist und bleibt Silber und glücklicherweise bin ich beim Einkauf auch fündig geworden. Es gab ein schmales Armband für mich, besetzt mit kleinen funkelnden Steinchen. Außerdem eine wunderschöne Kette aus vielen einzelnen verschieden großen Ringen. Dazu die passenden Ohrringe, die ich allerdings zur Hochzeitsfeier dann doch nicht getragen habe. Zum Einen kam ich mir damit dann doch zu “behängt” vor – wie gesagt, ich trage sonst kaum Schmuck außer einem Ring. Zum Anderen habe ich leider auch immer Probleme mit Allergien, wenn es um Schmuck geht, insbesondere bei Ohrringen. So habe ich die lieber gleich weggelassen.

Juwelier Süssenguth

Für alle, die keinen Juwelier in der Nähe haben oder einfach vorab mal im Internet schauen möchten, hier eine Empfehlung: http://www.juwelier-suessenguth.de/. Auf diesen Seiten findet Ihr zum Beispiel

  • Ringe,
  • Halsketten,
  • Armbänder und
  • Anhänger

für Damen und Herren, in silber und gold und natürlich in ganz vielen verschiedenen Größen und Ausführungen.

Leave a Reply