Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben
Home » Heim & Garten » Wenn Babys zu Kindern werden

Wenn Babys zu Kindern werden

Unsere Tochter wird nächsten Monat schon 3 Jahre alt, unglaublich, wie die Zeit vergeht. Ihr Babyzimmer wird dann endgültig ausgedient haben. Wer will in diesem Alter schon nach Bett mit Nestchen und Himmelchen? Und auch die bisher eher spartanische Möblierung muss nun aufgebessert werden, ein Tisch mit Stühlen muss her, ebenso wie ein Platz zum Lümmeln.

Die größte Herausforderung ist für uns – neben der Auswahl eines geeigneten und strapazierfähigen Fußbodenbelages – aber die Wandgestaltung. Das Kinderzimmer befindet sich im Giebel unseres Hauses, mit demzufolge teilweise schrägen Wänden und einer Deckenhöhe von mehreren Metern. Absolut unmöglich, diesen Raum zu tapezieren.

Geht es nun nach unserer Tochter, müssten die Wände aber mit schicker Tapete verziert sein. Wahrscheinlich wahlweise mit Winnie Puuh oder Lillifee-Motiven, je nach Tageslaune. Aber aufgrund der baulichen Voraussetzungen wird das leider nichts. Wir haben aber zum Glück eine schicke Alternative gesehen bei www.wandtattoos.de. Warum also nicht die Wände in einer schönen Farbe streichen und im Anschluss mit Wandbildern verzieren? Meiner Meinung nach ergeben sich dadurch etliche Vorteile:

  • Man hat eine enorme Auswahl an Motiven. So finden wir garantiert auch was, mit dem sowohl wir als auch unsere Tochter leben kann.
  • Man kann die Wandbilder jederzeit wieder entfernen, wenn sie einem nicht mehr gefallen. Bei Tapete ist dies sicher schwieriger und vor allem kostenintensiver.
  • Wandbilder können auch nur in einem Bereich des Zimmers verwendet werden. Wir würden sicher nicht den ganzen Raum bzw. dessen Wände komplett mit Tattoos versehen sondern nur einige ausgewählte Stellen.

Auf den Fotos seht Ihr mal, welche Wandbilder bisher das Noch-Babyzimmer zieren. Vielleicht finden diese auch noch einen neuen Platz, denn – oh ja – ein weiterer Vorteil: man kann sie mehrmals verwenden und je nach Lust und Laune an einer anderen Stelle neu verkleben.

Ehrlich gesagt wollte ich auch immer ein Wandtattoo mit einem Spruch in unserem Haus haben. Mein Favorit dabei war (und ist es auch noch): “Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden”. Diesen hätte ich gern ganz groß direkt im Schlafzimmer an der Wand gehabt, sodass der Spruch das erste ist, was ich morgens nach dem Aufwachen sehe (abgesehen von meinem Mann natürlich). Leider ist der Platz an der Wand an einen Fernseher vergeben wurden 😉

One Response to “Wenn Babys zu Kindern werden”

  1. Die Wandtattoos sehen ja mal richtig niedlich aus! 🙂

Leave a Reply