Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben

Willkommen auf meinem Blog

June 17th, 2012 veröffentlicht in Allgemein

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Bei mir findet Ihr kleine Geschichten aus meinem Alltag. Ich bin 40 Jahre alt, berufstätig (Bereich Steuern, Controlling, Finanzen) und Mutter einer 8-jährigen Tochter. Das Schreiben betrachte ich als ein Hobby, bei dem ich hervorragend entspannen kann. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über jeden einzelnen Kommentar.

 

Comments Off on Willkommen auf meinem Blog

Geschenke zum Valentinstag

Valentinstag GeschenkeIn vier Wochen ist es schon wieder soweit, der Valentinstag steht bevor. Wie jedes Jahr am 14. Februar feiern wir … ja was eigentlich? Für die meisten ist es der “Tag für Verliebte”. Für mich ist es ein ganz normaler Mittwoch, ein Tag mitten in einer Woche wie jeder andere. Warum genau muss man das Verliebtsein feiern? Und warum nur einmal im Jahr? Natürlich ist es eine tolle “Erfindung” einen Tag im Jahr zum Feiertag für Verliebte zu erklären, aber dann müsste man an diesem Tag auch frei haben Zwinkerndes Smiley, damit man ausgiebig feiern kann.

Viele sehen das wahrscheinlich ganz anders wie ich. Es gibt ja auch jede Menge Tipps, welche Valentinstag Geschenke gerade besonders angesagt sind und wie man diesen Tag zu etwas ganz besonderem werden lassen kann. Okay ich gebe zu, ein Teil dieser Geschenkideen ist recht süß – besonders die unglaublich vielen Varianten von Artikeln zum Thema Einhorn (dieser Trend ist sogar an mir nicht ganz spurlos vorbeigezogen) – aber passen diese jetzt unbedingt zum Valentinstag?

weiterlesen »

Wenn Häuser wie Pilze aus dem Boden sprießen

January 17th, 2018 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

Bei uns in der Umgebung ist in den letzten Jahren ein regelrechter Bauboom zu verzeichnen. Man kann fast sagen, dass wöchentlich irgendwo plötzlich ein neues Haus dasteht. Interessant daran ist, dass man vorher manchmal gar nicht mitbekommt, dass an eben dieser Stelle demnächst ein Haus entstehen soll. Klar, es fällt auf, wenn ein Altbau oder eine Ruine abgerissen wird. Da freut man sich, dass dieser Schandfleck aus dem Stadtbild verschwindet. Aber wenn wenige Tage später auf einmal zwei Schwerlasttransporter mit Hausbauteilen dort morgens die Straße blockieren und nachmittags auf einmal ein Neubau dasteht, ist das schon erstaunlich. Wann haben die denn da die Bodenplatte gegossen? Wahrscheinlich heimlich, dass man es gar nicht mitbekommt Zwinkerndes Smiley

So ein Fertighaus ist schon was tolles. Man sucht es sich im Katalog aus und lässt es dann auf dem eigenen Grundstück aufstellen. Das geht fix und die Kosten sind mehr oder weniger gut kalkulierbar. Wer baut da noch selbst? Die Bauunternehmen sind ohnehin gut ausgelastet, sodass man derzeit ewig auf einen Termin warten muss. So bestellt man sich einfach sein Haus und wartet darauf, dass es geliefert wird. Es gibt übrigens drei verschiedene Arten von Fertighäusern:

Schlüsselfertiges Fertighaus

Für besonders Faule (oder Menschen mit wenig Zeit). Das Haus wird vom Bauträger komplett fertiggestellt, eigene Wünsche können dabei sicherlich eingebracht werden. Wenn alles fertig ist, bekommt man – wie der Name schon sagt – den Hausschlüssel ausgehändigt und kann direkt einziehen. Das Haus wird also bezugsfertig übergeben.

Ausbaufertiges Fertighaus

Ich glaube, diese Art von Fertighaus entsteht bei uns am häufigsten. Die Teile werden zu einem bestimmten Termin angeliefert und aufgebaut. Das dauert meist nur ein bis zwei Tage. Anschließend beginnen diverse Handwerker (Elektriker, Haustechnik, Maler, Bodenleger, etc.) mit dem Innenausbau, der sich noch über einige Monate hinziehen kann.

Bausatz

In diesem Fall wird das Haus in vorgefertigten Einzelteilen geliefert und muss dann selbst oder durch Fachleute aufgebaut und ausgebaut werden.

Welche Variante auch immer – man muss sich vorher darüber klar sein, was man selbst leisten kann bzw. möchte. Mit zwei linken Händen sollte man als Bauherr vielleicht nicht unbedingt den Bausatz kaufen und den Innenausbau beim Ausbauhaus eher Fachleuten überlassen. Naja, und diese Fertighäuser sind auch nicht für die Ewigkeit bestimmt, mit einem von Grunde auf gemauerten Haus können sie nicht mithalten…

Näh doch mal wieder

January 9th, 2018 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , , , ,

IMG_2685Das neue Jahr ist schon wieder über eine Woche alt und ich habe es bisher nicht an die Nähmaschine geschafft. Und ich habe meinen treuen Lesern und Leserinnen noch nicht einmal ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2018 gewünscht! Das habe  ich dann jetzt relativ zeitnah nachgeholt. Nun ist Zeit zum Nähen.

Eigentlich bin ich dazu auch gut vorbereitet, nur hält mich in den letzten Wochen irgendwas davon ab, mir das Material zu schnappen und mich an die Nähmaschine zu setzen. Bisher kenne ich diese Erscheinung nur in Zusammenhang mit guten Vorsätzen wie Sporttreiben und dergleichen: Man findet immer wieder eine Ausrede, die Pläne zu verwerfen und nicht in die Tat umzusetzen. Gibt es beim Nähen etwa auch den sogenannten inneren Schweinehund? Hoffentlich nicht, denn mein Stofflager platzt im wahrsten Sinne des Wortes aus allen Nähten.

weiterlesen »

Wohin geht der Rauch?

November 24th, 2017 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung Tags: , , , ,

Als absoluter Nichtraucher kenne ich mich weder mit “normalen” Zigaretten und Zigarren aus noch mit den derzeit im Trend liegenden eZigaretten. Okay, man muss sich als Nichtraucher wahrscheinlich auch nicht damit auskennen, aber interessant ist die Technik trotzdem. Wie funktioniert denn das? Bisher standen die Raucher immer in einer Ecke und versuchten mühsam ihre Zigaretten mit einem Feuerzeug anzuzünden. Je nach Windstärke und Qualität des Feuerzeugs (bzw. Erfahrung dessen Benutzers) gelang dies mehr oder weniger schnell oder auch mal gar nicht. War eigentlich immer recht amüsant diesem Treiben zuzusehen. weiterlesen »

Comments Off on Wohin geht der Rauch?

Ein Kleid nach dem anderen

November 24th, 2017 veröffentlicht in Lifestyle & Mode Tags: , , , , , , ,

IMG_2614[1]Wenn man einmal mit dem Nähen angefangen hat, kommt man davon nicht mehr los. Gut, wahrscheinlich muss man das differenzieren: Wenn man mit der Nähmaschine etwas produziert hat, mit dem man auch was anfangen kann, beginnt eine ganz große “Liebe” bzw. ein dauerhaftes Hobby. In meinem Fall war das Nähen des ersten Kleides für mich ja eher ein Versuch. Erstens trug ich bis zu diesem Zeitpunkt nie ein Kleid und wäre auch nie auf die Idee gekommen, mir jemals eins zu kaufen. Warum? Ganz einfach: Wenn ich mir ein kurzes Kleid in Größe 34 oder 36 kaufen würde, passt mir dies vielleicht sogar, dürfte aber aufgrund meiner doch recht kleinen Körpergröße kein kurzes Kleid mehr sein sondern mindestens bis zur Wade reichen. Und für einen solchen Sack gebe ich mein Geld nicht aus Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Comments Off on Ein Kleid nach dem anderen

Gold zu Geld machen

November 10th, 2017 veröffentlicht in Finanzen & Versicherungen Tags: , , , , ,

Ich finde immer wieder interessant, wie häufig bei Einbrüchen davon gesprochen wird, dass dabei jede Menge Schmuck verschwunden ist. Haben denn wirklich so viele Menschen solche Unmengen Schmuck daheim? Noch dazu so wertvollen? Naja, vielleicht wohne ich in der falschen Gegend. Ich nenne zwar auch ein wenig Schmuck mein Eigen, allerdings ist der von eher untergeordnetem Wert (wenn überhaupt).

Klar, gerade Goldschmuck ist natürlich eine gute Wertanlage bei der Entwicklung des Goldpreises. Da lohnt es sich schon, das ein oder andere Stück aufzubewahren und sich zu gegebener Zeit davon zu trennen. Genügend Spezialisten im Goldankauf gibt es inzwischen, die Altgold, Zahngold, Golduhren, Brillantschmuck, Goldschmuck, Silber, Platin, Goldmünzen, Silbermünzen, Goldbarren, Silbertabletts und versilbertes Besteck usw. ankaufen.

weiterlesen »

Comments Off on Gold zu Geld machen

Wann war nochmal der Geburtstag?

November 3rd, 2017 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , ,

UnbenanntKennt ihr das: Eine Kollegin hat ein Baby bekommen und befindet sich in Elternzeit – man sieht sie also eine Weile nicht. Im Hinterkopf dümpelt der Termin, zu dem sie wieder auf Arbeit erscheinen wird. Heißt im Klartext ja so viel wie: Da müsste das Kind dann ein Jahr alt sein (wenn die Elternzeit voll ausgekostet wird). Nur wann genau war das Baby eigentlich geboren??? Diese Frage beschäftigte uns gerade im Büro, man will den ersten Geburtstag schließlich nicht vergessen. Nachfragen wäre auch ein wenig peinlich. Also was tun?

Ich konnte mich erinnern, dass ich daheim eine kleine – aber feine – Sammlung an Geburtskarten vorweisen kann. Diese bekommt man von frisch gebackenen Eltern häufig als Dankeschön für das erste Geschenk oder einfach nur so als Mitteilung, dass das Baby jetzt da ist. Und siehe da: Das gesuchte Baby fand sich auch auf einer solchen Karte. Nun wissen wir zumindest wieder das genaue Geburtsdatum und können uns geschenketechnisch darauf vorbereiten.

weiterlesen »

Comments Off on Wann war nochmal der Geburtstag?

Strickst du oder häkelst du?

October 31st, 2017 veröffentlicht in Freizeit & Hobby Tags: , , , , ,

IMG_2437[1]Vor einiger Zeit erlebten Boshi-Wolle und vor allem Mützen daraus einen regelrechten Boom. Jedem musste mindestens eine dieser Mützen haben, am besten noch selbst gehäkelt. Und auf einmal saßen Leute, denen man das nie zugetraut hätte (selbst Männer), mit Häkelnadeln daheim auf der Couch oder im Park und häkelten eine Mütze nach der anderen. Plötzlich waren Handarbeiten in; zuvor immer verschrien als “Oma”-Hobby…

Der eigentliche Witz an der Sache – der die “Erfinder” reich gemacht hat, ist wahrscheinlich die Wolle selbst. Es gibt überhaupt keine Boshi-Wolle! Das ist stinknormale Wolle eines namhaften deutschen Herstellers, die es vorher auch schon gab. Nur war da jemand ganz schlau: Altes Etikett runter, neues Name mit auffälligen (?) Namen drauf – schon kann man jeden Wollknäuel viel teurer verkaufen, als er ohne diesen Namen kosten würde. Glaubt ihr nicht? Dann schaut euch diese Etiketten mal an: Der eigentliche Hersteller steht ja noch drauf… Aber das muss ja jeder selbst wissen, ob er für den Namen der Wolle mehr bezahlen möchte, obwohl die ohne diesen Namen billiger zu bekommen ist Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Augen fürs Detail

October 30th, 2017 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , , , , ,

s&j (173)

Gerne erinnere ich mich an unsere Hochzeit vor drei Jahren zurück. Ein wunderschöner Tag Anfang Juni, Temperaturen an die 30 Grad (der einzige schöne Tag in diesem Zeitraum) – traumhaftes Wetter also. Dazu eine absolut gelungene Trauung und eine Feier, die in Erinnerung bleiben wird, auch bei den Gästen Smiley

Nie vergessen werde ich aber auch unsere kreative Fotografin, die für die Hochzeitsbilder verantwortlich ist. Es stand für uns von Vornherein fest, dass wir uns für eine professionelle Fotografin bzw. einen professionellen Fotografen entscheiden würden, unabhängig vom Preis. Bilder von diesem einmaligen Tag müssen einfach “gelingen”, da hat man keine Lust (und Zeit) ständig für Hobbyfotografen zu posieren, bei denen am Ende 0815-Bilder rauskommen oder Bilder, die total verwackelt sind.

weiterlesen »

Comments Off on Augen fürs Detail

Mit Licht schläft es sich besser

October 27th, 2017 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , , ,

LED Licht

Nachts ist es dunkel, das ist bekannt. Und während Erwachsene unter diesen Umständen eigentlich besonders gut schlafen können (denn wer schläft schon gern bei Tageslicht?), scheint Kindern die Dunkelheit nicht besonders viel Freude zu bereiten. Früher brannte deshalb bei uns im Hausflur nahezu die ganze Nacht eine Energiesparlampe, damit es im Kinderzimmer nicht stockenduster ist. Inzwischen haben wir eine viel schönere Lösung gefunden: Eine indirekte Beleuchtung für der Kinderbett. Okay, mit 1,40 x 2,00 m ist das gar kein Kinderbett mehr schon eher ein Erwachsenenbett. Aber die ganzen Kuscheltiere und –kissen brauchen ja auch noch jede Menge Platz.

weiterlesen »

Comments Off on Mit Licht schläft es sich besser