Sakons Blog

Trends und Aktuelles aus meinem Leben

Willkommen auf meinem Blog

June 17th, 2012 veröffentlicht in Allgemein

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Bei mir findet Ihr kleine Geschichten aus meinem Alltag. Ich bin 38 Jahre alt, berufstätig (Bereich Steuern, Controlling, Finanzen) und Mutter einer 7-jährigen Tochter. Das Schreiben betrachte ich als ein Hobby, bei dem ich hervorragend entspannen kann. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über jeden Kommentar.

Comments Off on Willkommen auf meinem Blog

Wenn der Keller schwitzt

June 9th, 2017 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

CIMG3674

Wenn es draußen warm wird, fängt unser Keller an, zu schwitzen. Kein Scherz! Und obwohl es im Keller trotzdem angenehm frisch bleibt, bildet sich insbesondere auf den Fußbodenfliesen eine feuchte Schicht, unser “Kellerschweiß”. Dann wird es Zeit, den Luftentfeuchter wieder herauszuholen und für einige Stunden laufen zu lassen. Sicherlich könnte man die Nässe auch mit Lappen aufsaugen, damit würde sich aber an der Luftfeuchtigkeit selbst nichts ändern und der Boden würde kurz darauf einfach weiterschwitzen.

Der Raumentfeuchter hat uns schon gute Dienste geleistet. Gekauft wurde er eher aus einer Not heraus, als vor einigen Jahren bei uns mal das Wasser mehrere Zentimeter hoch im Keller stand. Zuvor hatte es tagelang geregnet. Ja, das merkt man normalerweise – aber nicht, wenn man zu der Zeit im wohlverdienten Sommerurlaub ist. Der “Blumengieß- und Postdienst” schaut nun auch nicht regelmäßig in den Keller, weil es dort eigentlich nichts für ihn zu tun gibt. Wie gut, dass er es eines Tages doch getan hat.

weiterlesen »

Expired Domains kaufen – suchen finden nutzen

In den letzten Monaten haben immer mehr Blogger aus meinem Umfeld das Handtuch geworfen. Einerseits, weil das Schreiben nicht mehr sooo lukrativ ist, andererseits aber auch aus zeitlichen Gründen oder weil andere Dinge einfach wichtiger sind. Aber was passiert dann eigentlich mit einer (Blog-)Domain? Im Normalfall – also bei endgültiger “Aufgabe” löscht man seine Seite und verlängert die Domainmiete einfach nicht mehr. Damit verschwindet deren Inhalt früher oder später von der Seite und die Domain ist wieder frei. Man nennt dies Expired Domain oder abgelaufene Domain.

Eine gute Alternative zur Löschung ist aber, diese Domain zu verkaufen, denn mitunter besitzt sie sogar ein Ranking in Suchmaschinen und vielleicht auch Backlinks. Für einen potentiellen Käufer hat diese Variante unter anderem folgende Vorteile:

  • Das bestehende Ranking der Domain wird übernommen und fortgeführt.
  • Man spart sich den Linkaufbau, weil die Domain wahrscheinlich bereits über Links aus Foren oder ähnlichem verfügt.
  • Links aus der Vergangenheit werden von Google vertrauenswürdiger gewertet, als “frische” Links. Man fängt also nicht bei Null an…

Nun ist es sicherlich schwierig, für ein neues Projekt eine geeignete Domain zu finden. Schließlich soll deren Name zumindest ein wenig zum (geplanten) Inhalt passen. Anstatt sich also selbst auf die Suche zu machen, kann man zum Beispiel bei onlinebizcoach.de Expired Domains kaufen. Damit spart man sich eine aufwendige Suche, die Recherche nach Rankings und Spam, eine Backlinkanalyse etc.. Auf der genannten Seite werden nur handverlesene Domains angeboten, die einem ausgiebigen Analyseprozess durchlaufen haben. Dafür gibt es noch dazu eine Zufriedenheitsgarantie!

So, und bevor nun gleich die ersten Fragen kommen: Ich habe nicht vor, das Handtuch zu werfen. Ich blogge nach wie vor gern, wenn auch nicht mehr in dem Umfang wie noch vor zwei, drei Jahren. Das Leben ist einfach zu kurz, um jeden Tag einen Beitrag online zu stellen. Und manchmal fällt selbst mir nichts ein, worüber ich schreiben könnte Zwinkerndes Smiley

Backen auf engstem Raum

Nach meinem letzten Artikel zum Thema Pizzaofen bekam ich eine nette Mail. Darin wurde mir ein sogenannter Tischofen bzw. sogenannten Minibackofen empfohlen, der sich auch gut zum (Auf-)Backen von Pizza eignen würde. Zudem würde er auch nicht nur Platz sparen sondern auch Geld. Nun, ein solcher Ofen spart in meiner Küche sicher keinen Platz, denn ich muss ihn ja auch irgendwo hinstellen. Von daher nimmt er schon einen gewissen Platz weg. Dass er Geld spart, kann ich nachvollziehen. Derzeit werfe ich immer den “großen” Backofen an, wenn es etwas zu backen oder aufzubacken gibt. Das ist bei zwei Brötchen natürlich nicht gerade effektiv, einen großen Backofen zu erhitzen. Da wäre so ein kleines Gerät schon praktisch und vor allem auch viel schneller.

Ich hatte früher sogar selbst schon mal einen Minibackofen, den ich nahezu täglich genutzt habe. Meist zum Aufbacken von Brötchen, ansonsten auch noch zum Überbacken von Toast oder Fertigen überbackener Brote. Und natürlich eignet sich so ein Gerät auch hervorragend zur Zubereitung bzw. Erhitzung kleiner Mahlzeiten wie Ragout fin oder Pizzabrote. Für Mikrowellengegner wie mich ist ein Tischofen eine gute Alternative zum Aufwärmen von Speisen…

weiterlesen »

Kindertag ist Pizzatag

June 1st, 2017 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung Tags: , , , ,

Am Kindertag macht man doch gern mal das, was die Kinder machen möchten. Praktisch, wenn man nur eins hat, dann gibt es wenigstens keinen Streit oder irgendwelche Diskussionen. Und so schlecht sind die Ideen gar nicht, die Kinder an diesem für sie ganz besonderen Tag hervorbringen. Das Wichtigste des ganzen Tages war natürlich das Geschenk. In unserem Fall war das ein lang ersehntes Shirt mit Wendepailletten (braucht die Dame von Welt heute) und ein sogenannter Fidget Spinner. Fragt mich bitte nicht, was das ist und vor allem, was man damit macht – ich weiß es nicht. Aber mindestens die Hälfte aller Schüler hat inzwischen so ein Teil…

Nachdem der materielle Part erledigt war, konnte die Tagesplanung angegangen werden. Am Abend stand ein Lampionumzug an, den man als Pflichtprogramm am Kindertag bezeichnen muss. Bis es soweit war, musste allerdings das kleine Hungerloch im Bauch gestopft werden. Ich hatte mit dem Wunsch nach Nudeln gerechnet und war auch gut darauf vorbereitet. Gewünscht wurde dann aber Pizza, eine gute Wahl Zwinkerndes Smiley

weiterlesen »

Wohin mit all dem Gerümpel

May 31st, 2017 veröffentlicht in Heim & Garten Tags: , , , , ,

SAM_0517

Man macht sich ja hin und wieder Gedanken über alles Mögliche. Ich habe mir letztens gedanklich ausgemalt, was passieren würde, wenn ich urplötzlich nicht mehr da wäre. Wenn jemand meinen ganzen Krempel (aus)sortieren müsste und wahrscheinlich bei vielen dieser Dinge gar nicht wüsste, ob sie was wert sind oder nicht. Im Laufe der Jahre sammelt sich doch eine Menge Hausrat und sonstiges an, was die Schränke füllt. Man kann gar nicht genug Schränke haben oder? Und egal wie viele es sind, man bekommt sie immer voll. Also ich zumindest.

Ganz ehrlich: Ich müsste wirklich mal wieder (groß) entrümpeln. Viele Dinge lagern schon seit Ewigkeiten im Schrank und finden keine Beachtung. Nein, sie sind sogar vergessen. Man freut sich zwar immer wieder daran, wenn einem etwas längst Vergessenes in die Hände fällt; trotzdem braucht man es wahrscheinlich anschließend nicht wirklich – sonst hätte man es nicht im Schrank vergessen. Wenn ich an meinen Kleiderschrank denke, ohje. Seit ich meine Kleider selbst nähe und ausnahmslos nur noch diese anziehe, haben die ganzen Shirts und Pullover im Kleiderschrank ein sehr tristes Dasein. Theoretisch könnten sie auch aus dem Schrank ausziehen und Platz für die neuen Kleider machen. Aber mir irgendetwas hält mich davon ab, mich von diesen Sachen zu trennen.

weiterlesen »

Nicht ohne meinen Kaffee

CIMG3671Ich habe mich auf meinem Blog ja schon des Öfteren als “Kaffeetante” geoutet. Ohne meinen Morgen-Kaffee komme ich früh gar nicht erst in die Gänge. Und selbst bei der größten Hitze – wie sie gerade diese Tage herrscht – kann ich ohne heißen Kaffee nicht leben. Da komme ich auch (gezwungenermaßen) gut damit klar, dass man nach einem frischen Kaffee noch mehr schwitzt als ohne. Aber darauf zu verzichten, geht gar nicht.

Inzwischen habe ich wahrscheinlich auch alle Kaffeemaschinensysteme durch, die es derzeit auf dem Markt gibt. Angefangen mit einer einfachen Filtermaschine, über eine Senseo-Maschine, gefolgt von einer Tassimo Kapsel-Kaffeemaschine, bin ich nunmehr wieder bei der Filtermaschine angekommen. Warum? Das erkläre ich kurz mal

weiterlesen »

Kreditvergleich in wenigen Minuten

Die Zinsen für Guthaben bei den Banken sind nach wie vor im Keller. Es lohnt sich eigentlich überhaupt nicht, sein Erspartes zur Bank zu bringen. Denn entweder bekommt man dafür Zinsen im 0,0…%-Bereich oder zahlt sogar noch drauf. Stichwort: Kontoführungsgebühren. Kaum eine Bank bietet ihren Kunden derzeit noch ein kostenloses Girokonto, und wenn, dann nur unter Bedingungen wie Mindestgeldeingang, maximale Anzahl an Transaktionen oder ähnlichem.

Einen Vorteil hat das Ganze aber dennoch: Alle, die sich momentan Geld von der Bank borgen möchten, bekommen auch niedrige Zinsen. Egal ob Hausbau, Autokauf oder sonstige Investition – die Aufnahme eines Kredites ist nicht mehr so teuer wie noch vor wenigen Jahren, da die Sollzinsen recht niedrig sind.

weiterlesen »

Was ist “Wahre Männliche Meisterschaft”?

May 23rd, 2017 veröffentlicht in Familie & Erziehung Tags: , , ,

Vatertag naht und alle Männer bereiten sich wieder akribisch darauf vor. Nun, vielleicht sollte man diesen jungen Hähnchen und Gockeln mal sagen, dass dieser Feiertag für die Väter des Landes gedacht ist, nicht für Männer bzw. Gestalten, die sich dafür halten. Kindertag ist eigentlich erst am 1. Juni. Aber lassen wir den Halbwüchsigen doch wie jedes Jahr ihre Freude am Suff, der bereits am frühen Nachmittag wahlweise im Straßengraben oder mit Sonnenstich endet. Immer wieder schön zu sehen, wie sich die Möchtegern-Männer voll daneben benehmen und sich selbst übergebührend feiern Zwinkerndes Smiley

Interessant ist, dass es tatsächlich einen Kurs für Männer gibt  bzw. solche, die es werden wollen, in dem man sich “zu einem besseren Mann entwickeln kann”. Das ist kein Scherz, in diesem Kurs werden Themen wie Selbstwert, Charisma, Präsenz, Dominanz, beruflicher Erfolg, Dating und vieles mehr behandelt. Der Kurs besteht aus 8 Kapitels und soll in 20 Stunden absolvierbar sein.

weiterlesen »

Comments Off on Was ist “Wahre Männliche Meisterschaft”?

Wo kann man alte Klausuren für Bildungswissenschaft der Fernuni Hagen beziehen

Vor ziemlich genau 10 Jahren schloss ich meinen Fernlehrgang zum Controller ab. Nun ist es mal an der Zeit, ein Resümee zu ziehen. Hat sich der Lehrgang für mich gelohnt? Jein, denn ich arbeite nicht wirklich im Controlling. Abgesehen davon, habe ich die finale Prüfung niemals abgelegt, da mir davon abgeraten wurde. Wie soll man vor einer Prüfungskommission bestehen, wenn man keine praktischen Erfahrungen im Controlling hat, sondern nur ein wenig Einblick in die Thematik gewinnen kann? Nur mit einigen Auswertungen der Finanzbuchhaltung, die sich vielleicht Controllingreport nennen, kann man den hohen Anforderungen der IHK-Prüfung definitiv nicht standhalten und würde kläglich scheitern. Schade um das Geld…

Andererseits hat mir an dieser Stelle aber auch der Mut gefehlt, diesen Schritt zu wagen. Als Absolvent einer Fernuni hat man nicht wirklich viel (persönlichen) Kontakt zu anderen Studenten. In meinem Fall schon gar nicht, denn ich sitze mitten im Erzgebirge – meine Fernuni befand sich in Köln. Das war schon jedes Mal eine größere Reise für mich, um dort vor Ort an den Präsenzseminaren und Zwischenprüfungen teilzunehmen. Und das allergrößte Manko: Es fehlte eben der Austausch mit anderen “Betroffenen”. Man konnte nicht einfach mal jemanden fragen, wenn man etwas nicht verstanden hatte. Von Lehrgruppen ganz zu schweigen.

weiterlesen »

Comments Off on Wo kann man alte Klausuren für Bildungswissenschaft der Fernuni Hagen beziehen

Es geht doch nichts ueber eine gute Pizza

May 14th, 2017 veröffentlicht in Gesundheit & Ernährung Tags: , ,

Bei uns gibt es mehr oder weniger regelmäßig Pizza, meist mehr als einmal im Monat und am liebsten komplett selbst gemacht. Klar, der Pizzadienst ist eine feine Erfindung: Kleine Studie des Angebotsprospekts, kurzer Anruf zwecks Bestellung und spätestens nach einer Stunde hat man die bestellte Pizza auf dem Tisch. Aber irgendwann gibt es daran immer zu kritisieren: zu fettig, lauwarm, zu viel Soße, zu wenig Käse, zu viel Belag, zu wenig Belag usw..

Also doch lieber selbst zubereiten. Für den Teig braucht man übrigens gar nicht diese Backmischungen, die es im Supermarkt zu kaufen gibt. Es genügen:

  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 250 g Mehl (am besten 405er oder noch besser Pizzamehl)
  • 1 Tasse lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz und
  • 2 EL Olivenöl.

weiterlesen »

Comments Off on Es geht doch nichts ueber eine gute Pizza